Hauptmenü öffnen

Milorad Mažić (serbisch-kyrillisch Милорад Мажић; * 23. März 1973 in Titov Vrbas, SFR Jugoslawien, heute Serbien) ist ein serbischer Fußballschiedsrichter und seit 2009 internationaler FIFA-Schiedsrichter. Neben Einsätzen in der serbischen SuperLiga leitete er auch Spiele im nationalen Pokalwettbewerb, der rumänischen Liga 1 und der Qatar Stars League. Mažić kam auch bei der U-21-Europameisterschaft 2011 und der U-20-Weltmeisterschaft 2013 sowie diversen europäischen Wettbewerben zum Einsatz, darunter die Champions League und die Europa League. Mažić gehörte sowohl zu den 25 Schiedsrichtern der Weltmeisterschaft 2014 als auch zu den 18 Schiedsrichtern der Europameisterschaft 2016.

Milorad Mažić
Milorad Mažić

Mažić beim Confed Cup 2017

Persönliches
Name Milorad Mažić
Geburtstag 23. März 1973
Geburtsort Titov Vrbas, SFR Jugoslawien
Beruf Doktor der Wirtschaft
Spiele nach Spielklasse
Jahre Spielklasse Spiele
2009–
2009–
2010–
2014–
SuperLiga
Liga 1
Europapokal
Qatar Stars League
66
2
30
1
Endspiele
Stand: 2. Juli 2017

KarriereBearbeiten

In der serbischen SuperLiga leitete Mažić besonders häufig Das ewige Derby. Seit 2009 ist Mažić als internationaler Schiedsrichter für die FIFA tätig. In der Europa League ist er seit der Saison 2010/2011 häufig im Einsatz. 2012 leitete er das Halbfinalspiel der Europa League 2012/13 im Istanbuler Şükrü-Saracoğlu-Stadion zwischen Fenerbahçe Istanbul und Benfica Lissabon. Zuvor leitete er bereits das Viertelfinalspiel zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Basel an der White Hart Lane. Während der Champions League 2012/13 leitete er die Achtelfinal-Begegnung zwischen dem FC Barcelona und dem AC Mailand. In der Champions League 2013/14 war er Schiedsrichter bei Borussia Dortmunds 1:0-Sieg im Westfalenstadion gegen Manchester City.[1] Dabei erhielt er vom Kicker-Sportmagazin gute Kritik.[2] In der abgelaufenen Champions-League-Saison pfiff er dazu die Partien FC ArsenalSSC Neapel, FC Barcelona – AC Mailand, Manchester UnitedSchachtar Donezk und die Viertelfinal-Paarung Paris Saint-Germain gegen den FC Chelsea. In derselben Saison leitete er das Halbfinale zwischen dem FC Valencia und dem FC Sevilla in der Europa League 2013/14 und wurde als vierter Offizieller im anschließenden Final eingesetzt.

2011 leitete Mažić drei Spiele der U-21-Europameisterschaft 2011 in Dänemark. Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2013 in der Türkei leitete er zwei Spiele und wurde zweimal als vierter Offizieller eingesetzt. Er leitete Länderspiele der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014, darunter auch das deutsche Qualifikationsspiel in der Allianz-Arena gegen Österreich, das Deutschland mit 3:0 gewann.[1] Am 15. Januar 2014 wurde Mažić zusammen mit seinen Assistenten Dalibor Đurđević und Milovan Ristić als einer von 25 Schiedsrichtergespannen für die Weltmeisterschaft 2014 benannt.[3] Am 14. Juni 2014 gab die FIFA bekannt, dass Mažić das erste deutsche Vorrundenspiel gegen Portugal pfeift.[1] Mažić pfiff auch das Vorrundenspiel am 21. Juni 2014 zwischen Argentinien und Iran. Insgesamt hatte er bisher 58 Einsätze auf internationaler Ebene, darunter sieben Begegnungen in der Königsklasse.[4]

Am 15. Dezember 2015 wurde Mažić als Schiedsrichter zur Fußball-Europameisterschaft 2016 nominiert. Damit gehört er neben dem deutschen Felix Brych zu den 7 Schiedsrichtern, die auch bei der Fußball WM 2014 in Brasilien Spiele leiten durften.[5]

Am 27. April 2017 wurde er von der FIFA als einer von neun Schiedsrichtern für den FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 in Russland nominiert.[6] Dort leitete er zwei Spiele, darunter das Finale zwischen Chile und Deutschland. Die FIFA nominierte ihn am 29. März 2018 für die Weltmeisterschaft 2018. Als Assistenten begleiten ihn Milovan Ristić und Dalibor Đurđević.[7] Am 7. Mai 2018 wurde er für die Leitung des Endspiels der UEFA Champions League 2017/18 in Kiew ausgewählt. Als Assistenten unterstützten ihn bei der Begegnung Real Madrid gegen den FC Liverpool Milovan Ristić und Dalibor Đurđević, Vierter Offizieller war der Franzose Clément Turpin. Als Hintertorschiedsrichter waren Nenad Đokić und Danilo Grujić angesetzt, als Ersatzassistent Nemanja Petrović.[8]

Leistung als SchiedsrichterBearbeiten

Nach der Meinung des Schiedsrichterexperten und UEFA-Delegierten Mateo Beusan, machte Mažić zwischen 2012 und 2014 die größten Fortschritte von allen FIFA-Schiedsrichter in Europa und zählte ihn zu den Top 10 Schiedsrichtern diese Kontinents.[9] Mažić gilt als Schiedsrichter mit Autorität und einer einwandfreien körperlichen Fitness.[9]

Persönlichkeit und SympathieträgerBearbeiten

Besonders in Serbien gilt Milorad Mažić als Sympathieträger. Aufgrund seiner Popularität und markanten Erscheinung wird dort regelmäßig über dessen Spiele, Erfolge und Erfahrungen berichtet. Dabei wurde er bereits mehrmals für seine Verdienste als Schiedsrichter medial geehrt, dessen Erfolge oft als kollektiv empfunden wurden. Da Mažić als kommunikativ gilt, wurden besonders seine Anekdoten und Aussagen zu dessen Erlebnissen auf und neben dem Platz populär, die von der serbischen Zeitung Blic als „Buchreif“ bezeichnet wurden.[10]

PrivatesBearbeiten

Mažić besitzt einen Doktor der Wirtschaft und ist hauptberuflich Direktor eines Unternehmens in Novi Sad, das in der Fleischproduktionsindustrie tätig ist.[1] Er ist verheiratet und spricht neben Serbokroatisch bzw. Serbisch auch Englisch.

Schiedsrichter-Einsätze bei TurnierenBearbeiten

Weltmeisterschaft 2014Bearbeiten

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 16. Juni 2014 Salvador da Bahia Deutschland  Deutschland Portugal  Portugal 4:0 (3:0)
Gruppenphase 21. Juni 2014 Belo Horizonte Argentinien  Argentinien Iran  Iran 1:0 (0:0)

Europameisterschaft 2016Bearbeiten

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 13. Juni 2016 Saint-Denis Irland  Irland Schweden  Schweden 1:1 (0:0)
Gruppenphase 17. Juni 2016 Nizza Spanien  Spanien Turkei  Türkei 3:0 (2:0)
Achtelfinale 26. Juni 2016 Toulouse Ungarn  Ungarn Belgien  Belgien 0:4 (0:1)

FIFA-Konföderationen-Pokal 2017Bearbeiten

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 22. Juni 2017 Sankt Petersburg Kamerun  Kamerun Australien  Australien 1:1 (1:0)
Finale 02. Juli 2017 Sankt Petersburg Chile  Chile Deutschland  Deutschland 0:1 (0:1)

UEFA Champions League 2017/18

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Finale 26. Mai 2018 Kiew Spanien  Real Madrid England  FC Liverpool 3:1 (0:0)

Weltmeisterschaft 2018Bearbeiten

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 23. Juni 2018 Rostow am Don Korea Sud  Südkorea Mexiko  Mexiko 1:2 (0:1)
Gruppenphase 28. Juni 2018 Samara Senegal  Senegal Kolumbien  Kolumbien 0:1 (0:0)
Viertelfinale 06. Juli 2018 Kasan Brasilien  Brasilien Belgien  Belgien 1:2 (0:2)

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Abendzeitung:Milorad Mažić pfeift Deutschland gegen Portugal
  2. Kicker-Sportmagazin:Schieber krönt eine furiose Gruppenphase
  3. Der Blic:Kakvo priznanje za srpski fudbal: Mažić sudi na Svetskom prvenstvu u Brazilu! (serbisch)
  4. Handelsblatt:Der Serbe Milorad Mažić wird das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Juventus Turin leiten. (Memento des Originals vom 18. März 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.handelsblatt.com
  5. Wer von den WM-Schiedsrichtern 2014 ist auch bei der EM 2016 dabei? em2016.net, 17. Dezember 2015, abgerufen am 5. Januar 2016.
  6. FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 - Schiedsrichter, fifa.com
  7. List of Match Officials for the 2018 FIFA World Cup. (PDF; 262 KB) (Nicht mehr online verfügbar.) FIFA, 29. März 2018, archiviert vom Original am 30. März 2018; abgerufen am 5. Mai 2018 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/resources.fifa.com
  8. Milorad Mažić leitet Champions-League-Finale. UEFA, 7. Mai 2018, abgerufen am 7. Mai 2018.
  9. a b Der Blic:Beusan za Blic: I Ibrahimović je osetio Mažićev autoritet
  10. Der Blic:Mažić za "Blic": Kaka me molio da mu priznam gol (serbisch)