Hauptmenü öffnen
Europapokal der Landesmeister 1979/80
Pokalsieger EnglandEngland Nottingham Forest (2. Titel)
Beginn 29. August 1979
Finale 28. Mai 1980
Stadion Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
Mannschaften 33
Spiele 63
Tore 185  (ø 2,94 pro Spiel)
Torschützenkönig DanemarkDänemark Søren Lerby (10)
Europapokal der Landesmeister 1978/79

Der Europapokal der Landesmeister 1979/80 war die 25. Auflage des Wettbewerbs. 33 Klubmannschaften nahmen teil, darunter 32 Landesmeister der vorangegangenen Saison und mit Nottingham Forest der Titelverteidiger. Finalort des Wettbewerbes war das Madrider Estadio Santiago Bernabéu am 28. Mai 1980.

Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit (bis auf das Finale) Hin- und Rückspielen um die Krone des europäischen Vereinsfußballs. Bei Torgleichstand zählte zunächst die größere Zahl der auswärts erzielten Tore; gab es auch hierbei einen Gleichstand, wurde das Rückspiel verlängert und ggf. sofort anschließend ein Elfmeterschießen zur Entscheidung ausgetragen.

VorrundeBearbeiten

Das Hinspiel fand am 29. August, das Rückspiel am 5. September 1979 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Dundalk FC  Irland  3:1 Nordirland  Linfield FC 1:1 2:0

1. RundeBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 19. September, die Rückspiele am 3. Oktober 1979 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Dundalk FC  Irland  2:1 Malta  Hibernians Football Club 2:0 0:1
BFC Dynamo  Deutschland Demokratische Republik 1949  4:1 Polen 1944  Ruch Chorzów 4:1 0:0
FC Argeș Pitești  Rumänien 1965  3:2 Griechenland  AEK Athen 3:0 0:2
DFS Lewski-Spartak Sofia  Bulgarien 1971  0:3 Spanien 1977  Real Madrid 0:1 0:2
FC Porto  Portugal  1:0 Italien  AC Mailand 0:0 1:0
Red Boys Differdingen  Luxemburg  3:7 Zypern 1960  Omonia Nikosia 2:1 1:6
Hajduk Split  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  2:0 Turkei  Trabzonspor 1:0 1:0
Valur Reykjavík  Island  1:5 Deutschland Bundesrepublik  Hamburger SV 0:3 1:2
Servette Genf  Schweiz  4:2 Belgien  KSK Beveren 3:1 1:1
Vejle BK  Danemark  4:3 Osterreich  FK Austria Wien 3:2 1:1
Nottingham Forest  England  3:1 Schweden  Östers IF 2:0 1:1
Start Kristiansand  Norwegen  1:6 Frankreich  Racing Straßburg 1:2 0:4
FK Partizani Tirana  Albanien 1946  2:4 Schottland  Celtic Glasgow 1:0 1:4
HJK Helsinki  Finnland  02:16 Niederlande  Ajax Amsterdam 1:8 1:8
Újpesti Dózsa SC Budapest  Ungarn 1957  3:4 Tschechoslowakei  FK Dukla Prag 3:2 0:2
FC Liverpool  England  2:4 Sowjetunion 1955  Dinamo Tiflis 2:1 0:3

2. RundeBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 24. Oktober, die Rückspiele am 7. November 1979 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
BFC Dynamo  Deutschland Demokratische Republik 1949  4:3 Schweiz  Servette Genf 2:1 2:2
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik  6:3 Sowjetunion 1955  Dinamo Tiflis 3:1 3:2
Celtic Glasgow  Schottland  3:2 Irland  Dundalk FC 3:2 0:0
FC Porto  Portugal  (a)2:2(a) Spanien 1977  Real Madrid 2:1 0:1
Vejle BK  Danemark  2:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Hajduk Split 0:3 2:1
Ajax Amsterdam  Niederlande  10:40 Zypern 1960  Omonia Nikosia 10:00 0:4
FK Dukla Prag  Tschechoslowakei  1:2 Frankreich  Racing Straßburg 1:0 0:2 n. V.
Nottingham Forest  England  4:1 Rumänien 1965  FC Argeș Pitești 2:0 2:1

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 5., die Rückspiele am 19. März 1980 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Nottingham Forest  England  3:2 Deutschland Demokratische Republik 1949  BFC Dynamo 0:1 3:1
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik  (a)3:3(a) Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Hajduk Split 1:0 2:3
Racing Straßburg  Frankreich  0:4 Niederlande  Ajax Amsterdam 0:0 0:4
Celtic Glasgow  Schottland  2:3 Spanien 1977  Real Madrid 2:0 0:3

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 9., die Rückspiele am 23. April 1980 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Nottingham Forest  England  2:1 Niederlande  Ajax Amsterdam 2:0 0:1
Real Madrid  Spanien 1977  3:5 Deutschland Bundesrepublik  Hamburger SV 2:0 1:5

FinaleBearbeiten

Nottingham Forest Hamburger SV
 
Finale
28. Mai 1980 in Madrid (Estadio Santiago Bernabéu)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 50.000
Schiedsrichter: António Garrido (Portugal  Portugal)
 


Peter ShiltonViv Anderson, Kenny Burns, Larry Lloyd, Frank Gray (78. Bryn Gunn) – John McGovern (C) , Martin O’Neill, Ian Bowyer, Gary Mills (67. John O’Hare), John RobertsonGarry Birtles
Trainer: Brian Clough
Rudi KargusPeter NoglyManfred Kaltz, Ivan Buljan, Ditmar JakobsKevin Keegan, Holger Hieronymus (46. Horst Hrubesch), Felix Magath (C) , Caspar MemeringWilli Reimann, Jürgen Milewski
Trainer: Branko Zebec (Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien)
  1:0 John Robertson (20.)
  Kenny Burns   Peter Nogly

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler Klub Tore
1 Däne  Søren Lerby Ajax Amsterdam 10
2 Niederländer  Ton Blanker Ajax Amsterdam 7
Deutscher  Horst Hrubesch Hamburger SV 7
4 Zypriote  Sotiris Kaiafas Omonia Nikosia 6
5 Däne  Frank Arnesen Ajax Amsterdam 4
Niederländer  Ruud Krol Ajax Amsterdam 4

Eingesetzte Spieler Nottingham ForestBearbeiten

Nottingham Forest

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Europapokal der Landesmeister 1979/80 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien