Hauptmenü öffnen

U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2013

U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2013
FIFA U-20-Weltmeisterschaft Türkei 2013
FIFA U-20 World Cup Turkey 2013
Anzahl Nationen 24
Weltmeister FrankreichFrankreich Frankreich (1. Titel)
Austragungsort TurkeiTürkei Türkei
Eröffnungsspiel 21. Juni 2013
Endspiel 13. Juli 2013
Spiele 52
Tore 168 (⌀: 3,23 pro Spiel)
Zuschauer 303.251 (⌀: 5.832 pro Spiel)
Torschützenkönig GhanaGhana Ebenezer Assifuah (6 Tore)
Bester Spieler FrankreichFrankreich Paul Pogba
Bester Torhüter UruguayUruguay Guillermo de Amores
Gelbe Karte Gelbe Karten 172 (⌀: 3,31 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten (⌀: 0,1 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (⌀: 0,06 pro Spiel)

Die 19. FIFA U-20-Fußball-Weltmeisterschaft (vormalige Bezeichnung Junioren-Fußballweltmeisterschaft) fand vom 21. Juni bis zum 13. Juli 2013 in der Türkei statt.

AustragungsorteBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Bei der Endrunde treten 24 Mannschaften an, wobei 23 Plätze bei den einzelnen U-19-Kontinentalmeisterschaften vergeben wurden. Gastgeber Türkei ist automatisch für die Endrunde qualifiziert.

Der europäische Verband UEFA hat sechs Startplätze. Diese wurden bei der U-19-Europameisterschaft 2012 vergeben, die vom 3. bis 15. Juli in Estland stattfand. Es qualifizierten sich England, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Portugal und Spanien. Für Griechenland ist es die erste Teilnahme. Gastgeber Estland und Serbien schafften als Gruppenletzte nicht den Sprung unter die besten sechs.

Dem asiatischen Fußballverband AFC stehen vier Startplätze zu. Als Qualifikationsturnier diente die U-19-Asienmeisterschaft 2012, die 2. bis 17. November 2012 in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgetragen wurde.

Aus dem CONCACAF, dem Fußballverband Nordamerikas und der Karibik, qualifizierten sich vier Mannschaften. Als Qualifikationsturnier diente die CONCACAF U-20-Meisterschaft 2013. Diese wurde vom 18. Februar bis 2. März 2013 in Mexiko ausgetragen. El Salvador und Kuba konnten sich dabei erstmals qualifizieren.[1][2]

Der afrikanische Fußballverband CAF hat vier Startplätze bei dieser WM. Als Qualifikationsturnier diente die U-20-Afrikameisterschaft 2013, die vom 16. bis 30. März 2013 in Algerien stattfand.

Aus dem südamerikanischen Verband CONMEBOL qualifizierten sich vier Mannschaften. Das maßgebliche Turnier, die U-20-Südamerikameisterschaft 2013, fand vom 9. Januar bis zum 3. Februar 2013 in Argentinien statt.

Die Oceania Football Confederation ermittelte ihren Teilnehmer bei der U-20-Fußball-Ozeanienmeisterschaft. Das Turnier wurde vom 17. bis 30. März in Lautoka (Fidschi) ausgetragen.

TeilnehmerBearbeiten

7 aus Europa England 
England
Frankreich 
Frankreich
Griechenland 
Griechenland
Kroatien 
Kroatien
Portugal 
Portugal
Spanien 
Spanien
Turkei 
Türkei
4 aus Afrika Agypten 
Ägypten
Ghana 
Ghana
Mali 
Mali
Nigeria 
Nigeria
     
4 aus Nord- und Mittelamerika El Salvador 
El Salvador
Kuba 
Kuba
Mexiko 
Mexiko
Vereinigte Staaten 
USA
     
4 aus Südamerika Chile 
Chile
Kolumbien 
Kolumbien
Paraguay 1990 
Paraguay
Uruguay 
Uruguay
     
4 aus Asien Australien 
Australien
Irak 
Irak
Korea Sud 
Südkorea
Usbekistan 
Usbekistan
     
1 aus Ozeanien Neuseeland 
Neuseeland
           

VorrundeBearbeiten

Die Auslosung der Gruppen erfolgte am 25. März 2013 in Istanbul und ergab folgende Gruppen:[3] Der zweit-, dritt- und viertplatzierte der Afrika-Meisterschaft wurden am 30. März in einer separaten Auslosung zugelost. Die Vorrunde wurde in sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften ausgetragen. Die sechs Gruppensieger und Zweitplatzierten sowie die vier besten Gruppendritten qualifizierten sich für das Achtelfinale.

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien  Spanien  3  3  0  0 007:200  +5 09
 2. Frankreich  Frankreich  3  1  1  1 005:400  +1 04
 3. Ghana  Ghana  3  1  0  2 005:500  ±0 03
 4. Vereinigte Staaten  USA  3  0  1  2 003:900  −6 01
Fr., 21. Juni 2013, 18:00 Uhr in Istanbul (17:00 Uhr MESZ)
Frankreich Ghana 3:1 (0:0)
Fr., 21. Juni 2013, 21:00 Uhr in Istanbul (20:00 Uhr MESZ)
USA Spanien 1:4 (0:3)
Mo., 24. Juni 2013, 18:00 Uhr in Istanbul (17:00 Uhr MESZ)
Frankreich USA 1:1 (0:0)
Mo., 24. Juni 2013, 21:00 Uhr in Istanbul (20:00 Uhr MESZ)
Spanien Ghana 1:0 (1:0)
Do., 27. Juni 2013, 21:00 Uhr in Istanbul (20:00 Uhr MESZ)
Spanien Frankreich 2:1 (1:0)
Do., 27. Juni 2013, 21:00 Uhr in Kayseri (20:00 Uhr MESZ)
Ghana USA 4:1 (1:0)

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Portugal  Portugal  3  2  1  0 010:400  +6 07
 2. Nigeria  Nigeria  3  2  0  1 006:300  +3 06
 3. Korea Sud  Südkorea  3  1  1  1 004:400  ±0 04
 4. Kuba  Kuba  3  0  0  3 001:100  −9 00
Fr., 21. Juni 2013, 18:00 Uhr in Kayseri (17:00 Uhr MESZ)
Kuba Südkorea 1:2 (1:0)
Fr., 21. Juni 2013, 21:00 Uhr in Kayseri (20:00 Uhr MESZ)
Nigeria Portugal 2:3 (0:2)
Mo., 24. Juni 2013, 18:00 Uhr in Kayseri (17:00 Uhr MESZ)
Kuba Nigeria 0:3 (0:2)
Mo., 24. Juni 2013, 21:00 Uhr in Kayseri (20:00 Uhr MESZ)
Portugal Südkorea 2:2 (1:1)
Do., 27. Juni 2013, 18:00 Uhr in Istanbul (17:00 Uhr MESZ)
Südkorea Nigeria 0:1 (0:1)
Do., 27. Juni 2013, 18:00 Uhr in Kayseri (17:00 Uhr MESZ)
Portugal Kuba 5:0 (3:0)

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Kolumbien  Kolumbien  3  2  1  0 005:100  +4 07
 2. Turkei  Türkei  3  2  0  1 005:200  +3 06
 3. El Salvador  El Salvador  3  1  0  2 002:700  −5 03
 4. Australien  Australien  3  0  1  2 003:500  −2 01
Sa., 22. Juni 2013, 18:00 Uhr in Trabzon (17:00 Uhr MESZ)
Kolumbien Australien 1:1 (0:0)
Sa., 22. Juni 2013, 21:00 Uhr in Trabzon (20:00 Uhr MESZ)
Türkei El Salvador 3:0 (1:0)
Di., 25. Juni 2013, 18:00 Uhr in Rize (17:00 Uhr MESZ)
Australien El Salvador 1:2 (1:2)
Di., 25. Juni 2013, 21:00 Uhr in Rize (20:00 Uhr MESZ)
Türkei Kolumbien 0:1 (0:0)
Fr., 28. Juni 2013, 21:00 Uhr in Trabzon (20:00 Uhr MESZ)
Australien Türkei 1:2 (0:0)
Fr., 28. Juni 2013, 21:00 Uhr in Gaziantep (20:00 Uhr MESZ)
El Salvador Kolumbien 0:3 (0:2)

Gruppe DBearbeiten

Griechenland wurde vor Paraguay Gruppensieger durch Losentscheid.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Griechenland  Griechenland  3  1  2  0 003:200  +1 05
 2. Paraguay 1990  Paraguay  3  1  2  0 003:200  +1 05
 3. Mexiko  Mexiko  3  1  0  2 005:400  +1 03
 4. Mali  Mali  3  0  2  1 002:500  −3 02
Sa., 22. Juni 2013, 18:00 Uhr in Gaziantep (17:00 Uhr MESZ)
Mexiko Griechenland 1:2 (1:1)
Sa., 22. Juni 2013, 21:00 Uhr in Gaziantep (20:00 Uhr MESZ)
Paraguay Mali 1:1 (1:1)
Di., 25. Juni 2013, 18:00 Uhr in Gaziantep (17:00 Uhr MESZ)
Mexiko Paraguay 0:1 (0:0)
Di., 25. Juni 2013, 21:00 Uhr in Gaziantep (20:00 Uhr MESZ)
Mali Griechenland 0:0 (0:0)
Fr., 28. Juni 2013, 18:00 Uhr in Trabzon (17:00 Uhr MESZ)
Griechenland Paraguay 1:1 (0:0)
Fr., 28. Juni 2013, 18:00 Uhr in Gaziantep (17:00 Uhr MESZ)
Mali Mexiko 1:4 (0:2)

Gruppe EBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Irak  Irak  3  2  1  0 006:400  +2 07
 2. Chile  Chile  3  1  1  1 004:400  ±0 04
 3. Agypten  Ägypten  3  1  0  2 004:400  ±0 03
 4. England  England  3  0  2  1 003:500  −2 02
So., 23. Juni 2013, 18:00 Uhr in Antalya (17:00 Uhr MESZ)
Chile Ägypten 2:1 (1:1)
So., 23. Juni 2013, 21:00 Uhr in Antalya (20:00 Uhr MESZ)
England Irak 2:2 (1:0)
Mi., 26. Juni 2013, 18:00 Uhr in Antalya (17:00 Uhr MESZ)
Chile England 1:1 (1:0)
Mi., 26. Juni 2013, 21:00 Uhr in Antalya (20:00 Uhr MESZ)
Irak Ägypten 2:1 (1:1)
Sa., 29. Juni 2013, 21:00 Uhr in Antalya (20:00 Uhr MESZ)
Irak Chile 2:1 (1:1)
Sa., 29. Juni 2013, 21:00 Uhr in Bursa (20:00 Uhr MESZ)
Ägypten England 2:0 (0:0)

Gruppe FBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Kroatien  Kroatien  3  2  1  0 004:200  +2 07
 2. Uruguay  Uruguay  3  2  0  1 006:100  +5 06
 3. Usbekistan  Usbekistan  3  1  1  1 004:500  −1 04
 4. Neuseeland  Neuseeland  3  0  0  3 001:700  −6 00
So., 23. Juni 2013, 18:00 Uhr in Bursa (17:00 Uhr MESZ)
Neuseeland Usbekistan 0:3 (0:1)
So., 23. Juni 2013, 21:00 Uhr in Bursa (20:00 Uhr MESZ)
Uruguay Kroatien 0:1 (0:1)
Mi., 26. Juni 2013, 18:00 Uhr in Bursa (17:00 Uhr MESZ)
Neuseeland Uruguay 0:2 (0:1)
Mi., 26. Juni 2013, 21:00 Uhr in Bursa (20:00 Uhr MESZ)
Kroatien Usbekistan 1:1 (0:1)
Sa., 29. Juni 2013, 18:00 Uhr in Antalya (17:00 Uhr MESZ)
Kroatien Neuseeland 2:1 (1:0)
Sa., 29. Juni 2013, 18:00 Uhr in Bursa (17:00 Uhr MESZ)
Usbekistan Uruguay 0:4 (0:1)

Rangliste der GruppendrittenBearbeiten

Rang Gruppe Land S U N Tore Punkte
1 B Korea Sud  Südkorea 1 1 1 4:4 4
2 F Usbekistan  Usbekistan 1 1 1 4:5 4
3 D Mexiko  Mexiko 1 0 2 5:4 3
4 A Ghana  Ghana 1 0 2 5:5 3
5 E Agypten  Ägypten 1 0 2 4:4 3
6 C El Salvador  El Salvador 1 0 2 2:7 3

FinalrundeBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
             
 Frankreich  Frankreich 4
 
 Turkei  Türkei 1  
 Frankreich  Frankreich 4
 
   Usbekistan  Usbekistan 0  
 Griechenland  Griechenland 1
 
 Usbekistan  Usbekistan 3  
 Frankreich  Frankreich 2
 
   Ghana  Ghana 1  
 Portugal  Portugal 2
 
 Ghana  Ghana 3  
 Ghana  Ghana 4
 
   Chile  Chile 3  
 Kroatien  Kroatien 0
 
 Chile  Chile 2  
 Frankreich  Frankreich 0 (4)
 
   Uruguay  Uruguay 0 (1)
 Irak  Irak 1
 
 Paraguay 1990  Paraguay 0  
 Irak  Irak 3 (5)
 
   Korea Sud  Südkorea 3 (4)  
 Kolumbien  Kolumbien 1 (7)
 
 Korea Sud  Südkorea 1 (8)  
 Irak  Irak 1 (6)
 
   Uruguay  Uruguay 1 (7)   Spiel um Platz 3
 Nigeria  Nigeria 1
   
 Uruguay  Uruguay 2  
 Uruguay  Uruguay 1  Ghana  Ghana 3
 
   Spanien  Spanien 0    Irak  Irak 0
 Spanien  Spanien 2
 Mexiko  Mexiko 1  

AchtelfinaleBearbeiten

Di., 2. Juli 2013, 18:00 Uhr in Istanbul (17:00 Uhr MESZ)
Spanien  Spanien Mexiko  Mexiko 2:1 (0:1)
Di., 2. Juli 2013, 18:00 Uhr in Gaziantep (17:00 Uhr MESZ)
Griechenland  Griechenland Usbekistan  Usbekistan 1:3 (1:1)
Di., 2. Juli 2013, 21:00 Uhr in Istanbul (20:00 Uhr MESZ)
Nigeria  Nigeria Uruguay  Uruguay 1:2 (0:0)
Di., 2. Juli 2013, 21:00 Uhr in Gaziantep (20:00 Uhr MESZ)
Frankreich  Frankreich Turkei  Türkei 4:1 (2:0)
Mi., 3. Juli 2013, 18:00 Uhr in Kayseri (17:00 Uhr MESZ)
Portugal  Portugal Ghana  Ghana 2:3 (0:1)
Mi., 3. Juli 2013, 18:00 Uhr in Bursa (17:00 Uhr MESZ)
Kroatien  Kroatien Chile  Chile 0:2 (0:0)
Mi., 3. Juli 2013, 21:00 Uhr in Trabzon (20:00 Uhr MESZ)
Kolumbien  Kolumbien Korea Sud  Südkorea 1:1 n. V. (1:1, 0:1), 7:8 i. E.
Mi., 3. Juli 2013, 21:00 Uhr in Antalya (20:00 Uhr MESZ)
Irak  Irak Paraguay 1990  Paraguay 1:0 n. V.

ViertelfinaleBearbeiten

Sa., 6. Juli 2013, 18:00 Uhr in Rize (17:00 Uhr MESZ)
Frankreich  Frankreich Usbekistan  Usbekistan 4:0 (3:0)
Sa., 6. Juli 2013, 21:00 Uhr in Bursa (20:00 Uhr MESZ)
Uruguay  Uruguay Spanien  Spanien 1:0 n. V.
So., 7. Juli 2013, 18:00 Uhr in Kayseri (17:00 Uhr MESZ)
Irak  Irak Korea Sud  Südkorea 3:3 n. V. (2:2, 2:1), 5:4 i. E.
So., 7. Juli 2013, 21:00 Uhr in Istanbul (20:00 Uhr MESZ)
Ghana  Ghana Chile  Chile 4:3 n. V. (2:2, 1:2)

HalbfinaleBearbeiten

Mi., 10. Juli 2013, 18:00 Uhr in Bursa (17:00 Uhr MESZ)
Frankreich  Frankreich Ghana  Ghana 2:1 (1:0)
Mi., 10. Juli 2013, 21:00 Uhr in Trabzon (20:00 Uhr MESZ)
Irak  Irak Uruguay  Uruguay 1:1 n. V. (1:1, 1:0), 6:7 i. E.

Spiel um Platz dreiBearbeiten

Sa., 13. Juli 2013, 18:00 Uhr in Istanbul (17:00 Uhr MESZ)
Ghana  Ghana Irak  Irak 3:0 (2:0)

FinaleBearbeiten

Sa., 13. Juli 2013, 21:00 Uhr in Istanbul (20:00 Uhr MESZ)
Frankreich  Frankreich Uruguay  Uruguay 0:0 n. V., 4:1 i. E.

Beste TorschützenBearbeiten

Platz Spieler Tore
1 Ghana  Ebenezer Assifuah 6
2 Portugal  Bruma 5
Spanien  Jesé 5
4 Chile  Nicolás Castillo 4
Frankreich  Yaya Sanogo 4
Uruguay  Nicolás López 4
7 Kolumbien  Juan Quintero 3
Frankreich  Florian Thauvin 3
Irak  Farhan Shakor 3
Nigeria  Abdul Jeleel Ajagun 3
Portugal  Aladje 3

AuszeichnungenBearbeiten

Goldener Ball Silberner Ball Bronzener Ball
Frankreich  Paul Pogba Uruguay  Nicolás López Ghana  Clifford Aboagye
Goldener Schuh Silberner Schuh Bronzener Schuh
Ghana  Ebenezer Assifuah Portugal  Bruma Spanien  Jesé
6 Tore 5 Tore 5 Tore
Goldener Handschuh
Uruguay  Guillermo de Amores
FIFA Fair Play Award
Spanien  Spanien

SchiedsrichterBearbeiten

Verband Schiedsrichter Jahrgang Spiele Spiele
(4. Off.)
      Assistent 1 Jahrgang Assistent 2 Jahrgang
AFC Iran  Alireza Faghani 1978 2 1 6 0 0 Iran  Hassan Kamranifar 1972 Iran  Reza Sokhandan 1974
Bahrain  Nawaf Shukralle 1976 3 2 10 1 0 Bahrain  Yaser Tulefat 1974 Bahrain  Ebrahim Mubarak Saleh 1974
Australien  Benjamin Williams 1977 2 3 7 0 0 Australien  Matthew Cream 1975 Australien  Hakan Anaz 1969
CAF Kamerun  Néant Alioum* 1982 2 3 8 0 0 Kamerun  Evarist Menkouande* 1974 Nigeria  Peter Edibe 1970
Elfenbeinküste  Noumandiez Désiré Doué 1970 2 1 9 2 0 Elfenbeinküste  Songuifolo Yeo 1970 Burundi  Jean-Claude Birumushahu 1972
Gambia  Bakary Gassama 1979 2 2 7 1 0 Eritrea  Angesom Ogbamariam 1971 Ruanda  Félicien Kabanda 1971
CONCACAF Mexiko  Roberto García 1974 3 3 9 0 0 Mexiko  José Luis Camargo 1972 Mexiko  Alberto Morín Méndez 1980
Guatemala  Walter López 1980 2 3 5 0 0 Costa Rica  Leonel Leal 1976 Guatemala  Gerson López 1983
Panama  Roberto Moreno 1970 2 3 5 0 1 Panama  Daniel Williamson 1977 Nicaragua  Keytzel Corrales 1980
CONMEBOL Paraguay 1990  Antonio Arias 1972 2 3 3 0 0 Paraguay 1990  Rodney Aquino 1984 Paraguay 1990  Carlos Cáceres 1983
Peru  Víctor Carillo 1975 2 1 8 0 0 Peru  Jonny Bossio 1975 Peru  César Escano 1970
Brasilien  Sandro Ricci 1970 3 3 8 1 0 Brasilien  Emerson de Carvalho 1972 Brasilien  Alessandro Rocha 1976
Kolumbien  Wilmar Roldán 1980 2 2 4 0 0 Kolumbien  Humberto Clavijo 1973 Kolumbien  Eduardo Díaz 1973
Ecuador  Carlos Vera 1976 2 3 10 0 0 Ecuador  Christian Lescano 1983 Ecuador  Byron Romero 1980
OFC Neuseeland  Peter O’Leary 1972 2 1 3 0 0 Neuseeland  Jan Hendrik Hintz 1976 Fidschi  Ravinesh Kumar 1982
UEFA Turkei  Cüneyt Çakır 1976 2 2 7 0 0 Turkei  Bahattin Duran 1975 Turkei  Tarık Ongun 1973
Schweden  Jonas Eriksson 1974 3 1 8 0 1 Schweden  Mathias Klasenius 1975 Schweden  Daniel Wärnmark 1974
Ungarn  Viktor Kassai 1975 2 2 9 0 0 Ungarn  Gábor Erös 1971 Ungarn  István Albert 1980
Frankreich  Stéphane Lannoy 1969 2 2 7 0 0 Frankreich  Michael Annonier 1972 Frankreich  Frédéric Cano 1973
Serbien  Milorad Mažić 1973 2 2 10 0 1 Serbien  Dalibor Đurđević 1973 Serbien  Milovan Ristić 1974
Italien  Nicola Rizzoli 1971 2 3 13 0 0 Italien  Renato Faverani 1969 Italien  Andrea Stefani 1969
Slowenien  Damir Skomina 1976 2 1 8 0 0 Slowenien  Bojan Ul 1970 Slowenien  Matej Žunič 1983
Spanien  Alberto Undiano Mallenco 1973 2 1 4 0 0 Spanien  Raúl Cabañero Martínez 1981 Spanien  Roberto Díaz Pérez 1976

Anmerkung:
* Anfang Juli 2013 mussten die beiden Unparteiischen aus Kamerun ihre Schiedsrichtertätigkeit einstellen, da der kamerunische Fußballverband vom Weltverband FIFA suspendiert worden war. Ursache dafür war, dass sich die kamerunische Politik am 19. Juni bei der Wahl des Verbandspräsidenten Iya Mohammed durch den Einsatz von Ordnungskräften in die Verbandsangelegenheiten eingemischt hatte.[4]

Technische HilfsmittelBearbeiten

Erstmals ist bei einem FIFA-Wettbewerb das sogenannte „Freistoßspray“ im Einsatz. Mit diesem, in Südamerika schon seit mehreren Jahren, z. B. bei der Copa América 2011 eingesetzten Mittel, kann der Schiedsrichter den Ort des Freistoßes und die Position der Mauer markieren.[5][6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kuba und USA lösen Türkei-Ticket. In: fifa.com. FIFA, 27. Februar 2013, abgerufen am 23. Juli 2013.
  2. El Salvador und Mexiko komplettieren CONCACAF-Quartett. In: fifa.com. FIFA, 28. Februar 2013, abgerufen am 23. Juli 2013.
  3. Türkei trifft auf Kolumbien - Spanien vs. Frankreich. In: fifa.com. FIFA, 25. März 2013, abgerufen am 23. Juli 2013.
  4. Hartwig Hasselbruch: Finke: „Komplizierte Geschichte“, Kicker-Sportmagazin #56/2013, Olympia-Verlag Nürnberg, 8. Juli 2013, S. 45 
  5. "Freistoß-Spray" erstmals bei FIFA-Wettbewerb im Einsatz. In: fifa.com. FIFA, 21. Juni 2013, abgerufen am 23. Juli 2013.
  6. Patrizia Pullano: Freistoß-Spray: Rasierschaum auf dem Fußball-Platz. In: wz-newsline.de. Westdeutsche Zeitung, 19. Juli 2011, abgerufen am 23. Juli 2013.