Hauptmenü öffnen

Kroatische Fußballnationalmannschaft (U-20-Männer)

Auswahlmannschaft kroatischer Fußballspieler
Kroatien
Hrvatska
Logo
Spitzname(n) mali vatreni (die kleinen feurigen)
Verband Hrvatski nogometni savez
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Cheftrainer Dinko Jelicic
Heimstadion Maksimir, Zagreb
FIFA-Code CRO
Erstes Trikot
Zweites Trikot
(Stand: 14. Juni 2014)

Die kroatische U-20-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft kroatischer Fußballspieler. Sie unterliegt dem Hrvatski nogometni savez und repräsentiert ihn international auf U20-Ebene, etwa in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände oder bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft.

Das beste Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft erreichte die Mannschaft 1999 und 2013, als sie sich bis ins Achtelfinale spielte und dort Brasilien mit 0:4 (1999) beziehungsweise Chile mit 0:2 (2013) unterlag.

Teilnahme Junioren-FußballweltmeisterschaftBearbeiten

1977 in Tunesien erst seit 1991 Eigenständig
1979 in Japan erst seit 1991 Eigenständig
1981 in Australien erst seit 1991 Eigenständig
1983 in Mexiko erst seit 1991 Eigenständig
1985 in der Sowjetunion erst seit 1991 Eigenständig
1987 in Chile erst seit 1991 Eigenständig
1989 in Saudi-Arabien erst seit 1991 Eigenständig
1991 in Portugal nicht qualifiziert
1993 in Australien nicht qualifiziert
1995 in Katar nicht qualifiziert
1997 in Malaysia nicht qualifiziert
1999 in Nigeria Achtelfinale
2001 in Argentinien nicht qualifiziert
2003 in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht qualifiziert
2005 in den Niederlanden nicht qualifiziert
2007 in Kanada nicht qualifiziert
2009 in Ägypten nicht qualifiziert
2011 in Kolumbien Vorrunde
2013 in der Türkei Achtelfinale
2015 in Neuseeland nicht qualifiziert
2017 in Südkorea nicht qualifiziert
2019 in Polen nicht qualifiziert

KaderBearbeiten

Die folgenden Spieler standen im Kader zur Zeit der U-20-WM in der Türkei (Juni bis Juli 2013).

Spieler Verein Geburtsdatum
Torhüter
Oliver Zelenika Kroatien  NK Rudes 14. Mai 1993
Dominik Livaković Kroatien  NK Zagreb 9. Januar 1995
Simon Sluga Italien  Hellas Verona 17. März 1993
Abwehr
Toni Gorupec Kroatien  NK Radnik Sesvete 4. Juli 1993
Toni Datkovic Kroatien  NK Pomorac Kostrena 6. November 1993
Jozo Šimunović Kroatien  GNK Dinamo Zagreb 4. August 1994
Ivan Aleksić Kroatien  NK Osijek 6. März 1993
Dino Perić Kroatien  NK Radnik Sesvete 12. Juli 1994
Mittelfeld
Filip Mrzljak Kroatien  NK Lokomotiva Zagreb 16. April 1993
Marko Pjaca Kroatien  NK Lokomotiva Zagreb 6. Mai 1995
Dario Čanađija Kroatien  NK Slaven Belupo 17. April 1994
Hrvoje Miličević Bosnien und Herzegowina  HSK Zrinjski Mostar 20. April 1993
Petar Brlek Kroatien  NK Slaven Belupo 20. Januar 1994
Danijel Miškić Kroatien  GNK Dinamo Zagreb 11. Oktober 1993
Marko Pajač Kroatien  NK Lokomotiva Zagreb 11. Mai 1993
Angriff
Ante Rebić Kroatien  RNK Split 21. September 1993
Marko Livaja Italien  Atalanta Bergamo 26. August 1993
Stipe Perica Kroatien  NK Zadar 7. Juli 1995
Kruno Ivancic Kroatien  NK Radnik Sesvete 18. Januar 1994

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten