Hauptmenü öffnen

Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1991

FIFA Junioren-Weltmeisterschaft Portugal 1991
FIFA World Youth Championship Portugal 1991
Anzahl Nationen 16 (von 112 Bewerbern)
Weltmeister PortugalPortugal Portugal (2. Titel)
Austragungsort PortugalPortugal Portugal
Eröffnungsspiel 14. Juni 1991
Endspiel 30. Juni 1991
Spiele 32
Tore 82 (⌀: 2,56 pro Spiel)
Zuschauer 731.500 (⌀: 22.859 pro Spiel)
Torschützenkönig SowjetunionSowjetunion Serhij Schtscherbakow (5 Tore)
Bester Spieler PortugalPortugal Emílio Peixe
Gelbe Karte Gelbe Karten 98 (⌀: 3,06 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten 10 (⌀: 0,31 pro Spiel)

Die 8. FIFA Junioren-Fußballweltmeisterschaft (offiziell: VI World Youth Championship For The FIFA/Coca-Cola Cup) wurde vom 14. bis zum 30. Juni 1991 in Portugal ausgetragen. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften am Turnier teil. Im Finale besiegte Titelverteidiger Portugal die Mannschaft aus Brasilien mit 4:2 im Elfmeterschießen, nachdem es nach 120 Spielminuten noch 0:0 stand. Portugal sicherte sich damit seinen zweiten Weltmeistertitel in Folge.

Zum besten Spieler des Turniers wurde der Portugiese Emílio Peixe gewählt. Den goldenen Schuh für den besten Torjäger konnte sich der sowjetische Stürmer Serhij Schtscherbakow mit 5 Toren sichern.

Nord- und Südkorea nahmen gemeinsam als ein vereinigtes Team Korea an der Weltmeisterschaft teil.

Spielorte

SpielorteBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

siehe Hauptartikel: Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1991/Kader

6 aus Europa England 
England
Irland 
Irland
Portugal 
Portugal
Schweden 
Schweden
Sowjetunion 
Sowjetunion
Spanien 
Spanien
3 aus Südamerika Argentinien 
Argentinien
Brasilien 1968 
Brasilien
Uruguay 
Uruguay
     
2 aus Asien Korea 
Korea
Syrien 
Syrien
       
2 aus Afrika Agypten 
Ägypten
Elfenbeinküste 
Elfenbeinküste
       
2 aus Nord- und Mittelamerika Mexiko 
Mexiko
Trinidad und Tobago 
Trinidad und Tobago
       
1 aus Ozeanien Australien 
Australien
         

VorrundeBearbeiten

Die Vorrunde wurde in vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften ausgetragen. Die jeweiligen beiden Erstplatzierten der Gruppen erreichten das Viertelfinale.
Alle Spiele zur Ortszeit (UTC, MESZ–1).

Gruppe ABearbeiten

Rang Land Tore Diff. Punkte
1 Portugal  Portugal 6:0 +6 9
2 Korea  Korea 2:2 ±0 4
3 Irland  Irland 3:5 −2 2
4 Argentinien  Argentinien 2:6 −4 1
14. Juni 1991, 21:00 Uhr in Porto
Portugal Irland 2:0 (1:0)
15. Juni 1991, 19:00 Uhr in Lissabon
Argentinien Korea 0:1 (0:0)
17. Juni 1991, 19:00 Uhr in Lissabon
Irland Korea 1:1 (0:0)
17. Juni 1991, 21:30 Uhr in Lissabon
Portugal Argentinien 3:0 (0:0)
20. Juni 1991, 19:00 Uhr in Lissabon
Irland Argentinien 2:2 (1:0)
20. Juni 1991, 21:30 Uhr in Lissabon
Portugal Korea 1:0 (1:0)

Gruppe BBearbeiten

Rang Land Tore Diff. Punkte
1 Brasilien 1968  Brasilien 6:3 +3 5
2 Mexiko  Mexiko 6:3 +3 4
3 Schweden  Schweden 4:6 −2 2
4 Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 3:7 −4 1
15. Juni 1991, 19:00 Uhr in Porto
Mexiko Schweden 3:0 (1:0)
15. Juni 1991, 21:30 Uhr in Porto
Brasilien Elfenbeinküste 2:1 (1:0)
17. Juni 1991, 19:00 Uhr in Porto
Brasilien Mexiko 2:2 (2:0)
18. Juni 1991, 19:00 Uhr in Porto
Elfenbeinküste Schweden 1:4 (0:2)
20. Juni 1991, 19:00 Uhr in Porto
Elfenbeinküste Mexiko 1:1 (0:0)
20. Juni 1991, 21:30 Uhr in Porto
Brasilien Schweden 2:0 (1:0)

Gruppe CBearbeiten

Rang Land Tore Diff. Punkte
1 Australien  Australien 4:0 +4 6
2 Sowjetunion  Sowjetunion 5:1 +4 4
3 Agypten  Ägypten 6:2 +4 2
4 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 0:12 −12 0
15. Juni 1991, 19:30 Uhr in Braga
Trinidad und Tobago Australien 0:2 (0:0)
16. Juni 1991, 17:00 Uhr in Guimarães
Ägypten Sowjetunion 0:1 (0:1)
18. Juni 1991, 19:30 Uhr in Braga
Trinidad und Tobago Ägypten 0:6 (0:3)
18. Juni 1991, 21:30 Uhr in Braga
Australien Sowjetunion 1:0 (1:0)
20. Juni 1991, 17:00 Uhr in Guimarães
Australien Ägypten 1:0 (1:0)
20. Juni 1991, 19:30 Uhr in Guimarães
Trinidad und Tobago Sowjetunion 0:4 (0:4)

Gruppe DBearbeiten

Rang Land Tore Diff. Punkte
1 Spanien  Spanien 7:0 +7 5
2 Syrien  Syrien 4:3 +1 4
3 England  England 3:4 −1 2
4 Uruguay  Uruguay 0:7 −7 1
15. Juni 1991, 19:30 Uhr in Faro
England Spanien 0:1 (0:0)
16. Juni 1991, 19:00 Uhr in Faro
Syrien Uruguay 1:0 (0:0)
18. Juni 1991, 19:00 Uhr in Faro
Spanien Uruguay 6:0 (4:0)
18. Juni 1991, 21:30 Uhr in Faro
England Syrien 3:3 (1:2)
20. Juni 1991, 19:00 Uhr in Faro
Spanien Syrien 0:0
20. Juni 1991, 21:30 Uhr in Faro
England Uruguay 0:0

FinalrundeBearbeiten

Alle Spiele zur Ortszeit (UTC, MESZ–1).

ÜbersichtBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
 Portugal  Portugal  1 (2)
 Mexiko  Mexiko  1 (1)  
 Portugal  Portugal  1
   Australien  Australien  0  
 Australien  Australien  1 (5)
 Syrien  Syrien  1 (4)  
 Portugal  Portugal  0 (4)
    Brasilien 1968  Brasilien  0 (2)
  Brasilien 1968  Brasilien  5
 Korea  Korea  1  
  Brasilien 1968  Brasilien  3 Spiel um Platz drei
   Sowjetunion  Sowjetunion  0  
 Spanien  Spanien  1  Australien  Australien  1 (4)
 Sowjetunion  Sowjetunion  3    Sowjetunion  Sowjetunion  1 (5)

ViertelfinaleBearbeiten

22. Juni 1991, 18:30 Uhr in Lissabon
Portugal  Portugal Mexiko  Mexiko 2:1 n. V. (1:1, 1:1)
22. Juni 1991, 21:30 Uhr in Porto
Brasilien 1968  Brasilien   Korea 5:1 (2:1)
23. Juni 1991, 17:00 Uhr in Braga
Australien  Australien Syrien  Syrien 1:1 n. V. (1:1, 1:0), 5:4 n. E.
23. Juni 1991, 21:30 Uhr in Faro
Spanien  Spanien Sowjetunion  Sowjetunion 1:3 (0:1)

HalbfinaleBearbeiten

26. Juni 1991, 18:30 Uhr in Guimarães
Brasilien 1968  Brasilien Sowjetunion  Sowjetunion 3:0 (3:0)
26. Juni 1991, 21:30 Uhr in Lissabon
Portugal  Portugal Australien  Australien 1:0 (1:0)

Spiel um Platz 3Bearbeiten

29. Juni 1991, 21:30 Uhr in Porto
Australien  Australien Sowjetunion  Sowjetunion 1:1 n. V. (1:1, 0:1), 4:5 n. E.

FinaleBearbeiten

30. Juni 1991, 19:00 Uhr in Lissabon
Portugal  Portugal Brasilien 1968  Brasilien 0:0 n. V., 4:2 n. E.

Beste TorschützenBearbeiten

Nachfolgend sind die besten Torschützen der Junioren-WM 1991 aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl alphabetisch.

Platz Spieler Tore
1 Sowjetunion 1955  Serhij Schtscherbakow 5
2 Spanien  Ismael Urzaiz 4
Mexiko  Pedro Pineda 4
Brasilien 1968  Giovane Élber 4
5 Spanien  Pier 3
Portugal  Paulo Torres 3
Australien  David Seal 3

WeblinksBearbeiten