Hauptmenü öffnen
FIFA U-16-Weltmeisterschaft 2001
FIFA U-16 World Championship 2001
Anzahl Nationen 16
Weltmeister FrankreichFrankreich Frankreich (1. Titel)
Austragungsort Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago
Eröffnungsspiel 13. September 2001
Endspiel 30. September 2001
Spiele 32
Tore 102 (⌀: 3,19 pro Spiel)
Zuschauer 331.198 (⌀: 10.350 pro Spiel)
Torschützenkönig FrankreichFrankreich Florent Sinama-Pongolle (9 Tore)
Bester Spieler FrankreichFrankreich Florent Sinama-Pongolle
Gelbe Karte Gelbe Karten 80 (⌀: 2,5 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten (⌀: 0,03 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (⌀: 0,16 pro Spiel)

Die 9. U-17-Fußball-Weltmeisterschaft fand vom 13. bis zum 30. September 2001 in Trinidad und Tobago statt. Titelverteidiger war die Nationalmannschaft von Brasilien, neuer Titelträger war die Nationalmannschaft von Frankreich.

SpielorteBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

3 aus Europa Frankreich 
Frankreich
Kroatien 
Kroatien
Spanien 
Spanien
3 aus Südamerika Argentinien 
Argentinien
Brasilien 
Brasilien
Paraguay 1990 
Paraguay
3 aus Nord- und Mittelamerika Costa Rica 
Costa Rica
Trinidad und Tobago 
Trinidad und Tobago
Vereinigte Staaten 
USA
3 aus Afrika Burkina Faso 
Burkina Faso
Mali 
Mali
Nigeria 
Nigeria
3 aus Asien Iran 
Iran
Japan 
Japan
Oman 
Oman
1 aus Ozeanien Australien 
Australien
   

ModusBearbeiten

  • Die Vorrunde wird in vier Gruppen mit je vier Mannschaften gespielt.
  • Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.
  • Ab dem Viertelfinale wird im K.-o.-System weitergespielt.

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 Brasilien  Brasilien 3 10:2 9
2 Australien  Australien 3 5:1 6
3 Kroatien  Kroatien 3 3:8 3
4 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 3 2:9 0
13.09.2001 Trinidad und Tobago Kroatien 1:2
14.09.2001 Australien Brasilien 0:1
16.09.2001 Trinidad und Tobago Australien 0:1
16.09.2001 Kroatien Brasilien 1:3
19.09.2001 Brasilien Trinidad und Tobago 6:1
19.09.2001 Kroatien Australien 0:4

Gruppe BBearbeiten

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 Nigeria  Nigeria 3 8:1 9
2 Frankreich  Frankreich 3 11:6 6
3 Japan  Japan 3 2:9 3
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 3:8 0
14.09.2001 USA Japan 0:1
14.09.2001 Frankreich Nigeria 1:2
16.09.2001 Japan Nigeria 0:4
16.09.2001 USA Frankreich 3:5
19.09.2001 Nigeria USA 2:0
19.09.2001 Japan Frankreich 1:5

Gruppe CBearbeiten

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 Argentinien  Argentinien 3 9:4 7
2 Burkina Faso  Burkina Faso 3 4:3 5
3 Spanien  Spanien 3 4:6 3
4 Oman  Oman 3 2:6 1
15.09.2001 Oman Spanien 1:2
15.09.2001 Argentinien Burkina Faso 2:2
17.09.2001 Spanien Burkina Faso 0:1
17.09.2001 Oman Argentinien 0:3
20.09.2001 Burkina Faso Oman 1:1
20.09.2001 Spanien Argentinien 2:4

Gruppe DBearbeiten

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 Costa Rica  Costa Rica 3 5:2 6
2 Mali  Mali 3 4:2 6
3 Paraguay 1990  Paraguay 3 5:6 6
4 Iran  Iran 3 2:6 0
15.09.2001 Mali Paraguay 1:2
15.09.2001 Iran Costa Rica 0:2
17.09.2001 Paraguay Costa Rica 0:3
17.09.2001 Mali Iran 1:0
20.09.2001 Costa Rica Mali 0:2
20.09.2001 Paraguay Iran 3:2

FinalrundeBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

23.09.2001 Brasilien  Brasilien  – Frankreich  Frankreich 1:2
23.09.2001 Nigeria  Nigeria  – Australien  Australien 5:1
24.09.2001 Argentinien  Argentinien  – Mali  Mali 2:1 n. V.
24.09.2001 Costa Rica  Costa Rica  – Burkina Faso  Burkina Faso 0:2

HalbfinaleBearbeiten

27.09.2001 Frankreich  Frankreich  – Argentinien  Argentinien 2:1
27.09.2001 Nigeria  Nigeria  – Burkina Faso  Burkina Faso 1:0

Spiel um Platz 3Bearbeiten

30.09.2001 Argentinien  Argentinien  – Burkina Faso  Burkina Faso 0:2

FinaleBearbeiten

30.09.2001 Frankreich  Frankreich  – Nigeria  Nigeria 3:0

Beste TorschützenBearbeiten

Nachfolgend sind die besten Torschützen der U-17-WM 2001 aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl alphabetisch.

Platz Spieler Tore
1 Frankreich  Florent Sinama-Pongolle 9
2 Nigeria  Femi Opabunmi 5
3 Brasilien  Caetano Calil 4
4 Costa Rica  Armando Alonso 3
Australien  Anthony Danze 3
Argentinien  Maxi López 3
Frankreich  Samuel Piètre 3
Burkina Faso  Wilfried Sanou 3
Nigeria  Karimu Shaibu 3
Frankreich  Anthony Le Tallec 3

WeblinksBearbeiten