Hauptmenü öffnen

Außerordentlicher FDP-Bundesparteitag 2013 (Dezember)

Koordinaten: 52° 29′ 56,2″ N, 13° 22′ 28,3″ O

Freie Demokratische Partei (logo, 2013).png
Titel außerordentlicher Bundesparteitag 2013
Ordnungsnummer 24
Ort Berlin
Bundesland Berlin
Halle STATION-Berlin
Beginn 7. Dezember 2013
Dauer (in Tagen) 2
Delegierte 662
STATION Berlin
Außerordentlicher Bundesparteitag 2013, v. l. n. r. Kubicki, Strack-Zimmermann, Suding, Beer, Lindner

Den außerordentlichen FDP-Bundesparteitag 2013 hielt die FDP vom 7. bis 8. Dezember 2013 in Berlin ab. Es handelte sich um den 24. außerordentlichen Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland.

VerlaufBearbeiten

Wenige Monate nach der verlorenen Bundestagswahl 2013 wurde Christian Lindner anstelle von Philipp Rösler zum neuen Parteivorsitzenden gewählt. Der Bundesvorstand, der erst im März 2013 neu gebildet worden war, wurde ebenfalls neu gewählt.

BundesvorstandBearbeiten

BeschlüsseBearbeiten

Der Parteitag fasste folgende Beschlüsse:[1]

  • Wer bestellt muss bezahlen
  • Geheimdienst-Affäre aufklären - Überwachung begrenzen
  • Liberale Agenda für die Zukunft
  • Menschenwürdige Asylpolitik

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Außerordentlicher FDP-Bundesparteitag 2013 (Dezember) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Bundesparteitag – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Allgemeine Beschlussübersicht zum Download.