Hauptmenü öffnen

Außerordentlicher FDP-Bundesparteitag 1986

Außerordentlicher Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland 1986 in Mainz

Koordinaten: 50° 0′ 8″ N, 8° 16′ 33″ O

FdpLogoalt.jpg
Titel außerordentlicher Bundesparteitag 1986
Ordnungsnummer 9
Ort Mainz
Bundesland Rheinland-Pfalz
Halle Rheingoldhalle
Beginn 21. November 1986
Dauer (in Tagen) 2

Den außerordentlichen Bundesparteitag 1986 hielt die FDP vom 21. bis 22. November 1986 in Mainz ab. Es handelte sich um den 9. außerordentlichen Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland. Der Parteitag fand in der Rheingoldhalle statt.[1]

BeschlüsseBearbeiten

 
Martin Bangemann, 1979

Auf dem Parteitag unter dem Vorsitz von Martin Bangemann verabschiedete die FDP einen Aufruf zur Bundestagswahl 1987. Außerdem wurden Papiere zur gesetzlichen Entwicklung bei der Bekämpfung des Terrorismus, zur diesbezüglichen polizeilichen Arbeit sowie zur Kultur beschlossen.[2]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Bundesparteitag – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

LiteraturBearbeiten

  • Jürgen Dittberner: Die FDP. Geschichte, Personen, Organisation, Perspektiven. Eine Einführung, VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2. Aufl., Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-531-17494-5.
  • Friedrich-Naumann-Stiftung (Hrsg.): Das Programm der Liberalen. Zehn Jahre Programmarbeit der F.D.P. 1980 bis 1990. Nomos, Baden-Baden 1990, ISBN 3-7890-2111-3.
  • Zukunft durch Leistung. Die Wahlplattform der FDP zur Bundestagswahl 1987, Sankt Augustin 1986.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen aus: Archiv des Liberalismus (www.freiheit.org/content/archiv-des-liberalismus)(ADL), Bestand FDP-Bundesparteitage, A1-1.
  2. Abgedruckt in Friedrich-Naumann-Stiftung (Hrsg.): Das Programm der Liberalen. Zehn Jahre Programmarbeit der F.D.P. 1980 bis 1990. Nomos, Baden-Baden 1990, ISBN 3-7890-2111-3, S. 499–501.