Hauptmenü öffnen

Außerordentlicher FDP-Bundesparteitag 1965

Koordinaten: 51° 25′ 51,7″ N, 6° 59′ 51,6″ O

Freie Demokratische Partei (Logo, 1952-1968).png
Titel Außerordentlicher Bundesparteitag 1965
Ordnungsnummer 5
Ort Essen
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Halle Grugahalle
Beginn 2. September 1965
Dauer (in Tagen) 1
Grugahalle

Den außerordentlichen Bundesparteitag 1965 hielt die FDP am 2. September 1965 in Essen ab. Es handelte sich um den 5. außerordentlichen Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland.[1]

BeschlüsseBearbeiten

Auf diesem „Bundeswahlkongress“ der FDP wurde die Bundestagswahl 1965, die „Entscheidung 65“, vorbereitet. Es sprachen Willi Weyer, Ewald Bucher und Erich Mende. Der Parteivorsitzende Mende und sein Stellvertreter Weyer sprachen sich für eine Fortsetzung der Regierungskoalition mit der CDU/CSU nach den Bundestagswahlen am 19. September aus.[2]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Bundesparteitag – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen aus: Archiv des Liberalismus (www.freiheit.org/content/archiv-des-liberalismus)(ADL), Bestand FDP-Bundesparteitage, A1–1.
  2. Reinhard Schiffers (Bearb.): FDP-Bundesvorstand. Die Liberalen unter dem Vorsitz von Erich Mende. Sitzungsprotokolle 1960–1967, Droste, Düsseldorf 1993, S. 635 f.