Hauptmenü öffnen
Freie Demokratische Partei (Logo, 2001-2013).svg
Titel FDP-Europatag 2004 (Januar)
Ort Saarbrücken
Bundesland Saarland
Halle Saarmesse
Beginn 17. Januar 2004
Dauer (in Tagen) 1

Den ersten Europatag 2004 hielt die FDP am 17. Januar 2004 in Saarbrücken ab. Es handelte sich um eine Vertreterversammlung zur Aufstellung der Liste zur Europawahl 2004.

VerlaufBearbeiten

Auf dem Europatag wurde das Programm „Wir können Europa besser! Für ein freies und faires Europa“ beschlossen.[1]

 
Silvana Koch-Mehrin, 2005

Silvana Koch-Mehrin aus Baden-Württemberg wurde mit rund 92 Prozent der Delegiertenstimmen als Spitzenkandidatin gewählt. Auf den Listenplätzen folgten Alexander Graf Lambsdorff aus Nordrhein-Westfalen und Jorgo Chatzimarkakis aus dem Saarland. Der Begrüßung des saarländischen FDP-Landesvorsitzenden Christoph Hartmann folgten Reden des FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle und seines Stellvertreters Rainer Brüderle.[2]

Wegen eines Formfehlers bei der Wahl musste der Parteitag rund zwei Monate später, am 28. März 2004 in Bonn, wiederholt werden.[3][4]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Europawahlprogramm@1@2Vorlage:Toter Link/www.thomas-dehler-stiftung.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf den Seiten des Archivs des Liberalismus der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.
  2. Europawahl 2004: Koch-Mehrin zur Spitzenkandidatin der Bundes-FDP gewählt. FDP zeigt sich in Saarbrücken kämpferisch, Pressemitteilung der FDP, 17. Januar 2017.
  3. Beschluss des Bundesvorstandes vom 8. März 2004; Der Spiegel: FDP muss Europaparteitag wiederholen. Abgerufen am 28. Oktober 2016.
  4. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Liberale müssen Europaparteitag wiederholen. Abgerufen am 28. Oktober 2016.