FDP-Bundesparteitag 2020

71. ordentlicher Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland

Koordinaten: 52° 29′ 56,2″ N, 13° 22′ 28,3″ O

Logo der Freien Demokraten.svg
Titel 71. ordentlicher Bundesparteitag
Ordnungsnummer 71
Ort Berlin
Halle Hotel Estrel
Beginn 16. Mai 2020, verschoben auf 19. September 2020
Dauer (in Tagen) 1 (ursprünglich 2)
Delegierte 662
Website Webseite bei der FDP-Bundespartei
Das Estrel in Berlin-Neukölln
FDP Bundesparteitag unter dem Motto „Mission Aufbruch“

Der FDP-Bundesparteitag 2020 der FDP sollte ursprünglich am 16. und 17. Mai 2020 im Messezentrum STATION-Berlin in Berlin stattfinden.[1] Am 13. März 2020 wurde der Parteitag auf Grund der COVID-19-Pandemie bis auf weiteres verschoben.[2] Im Juni 2020 wurde der 19. September 2020 als Ersatztermin angekündigt.[3] Es handelt sich um den 71. ordentlichen Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland.

AblaufBearbeiten

Der Parteitag fand als erster Bundesparteitag nach Beginn der Corona-Pandemie nicht digital, sondern unter strengen Hygienevorkehrungen physisch vor Ort statt. Allerdings konnten Redner auch per Live-Video zugeschaltet werden. Um außerplanmäßig Wahlen für Teile des Parteivorstands durchzuführen, wurde ein außerordentlicher Parteitag zwischengeschoben.

BeschlüsseBearbeiten

Beim Parteitag wurde ein Leitantrag zum wirtschaftlichen Wiederaufbau und gesellschaftlichen Aufbruch nach der Corona-Krise beschlossen.[4] Des Weiteren beschloss die FDP einen Dringlichkeitsantag, der ein Magnitsky Act für Deutschland sowie ein Moratorium für Nordstream 2 fordert, und sprach sich auf Antrag der Jungen Liberalen für eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre aus.[5][6]

Außerordentlicher ParteitagBearbeiten

Neben dem ordentlichen Parteitages fand auch ein außerordentlicher Parteitag zur Durchführung von Wahlen statt. Der Parteitag wählte Volker Wissing zum Nachfolger von Linda Teuteberg als Generalsekretär, sowie Harald Christ zum Nachfolger von Hermann Otto Solms als Schatzmeister.[7] Zudem wurden Bettina Stark-Watzinger, Lydia Hüskens und Florian Toncar in den Vorstand gewählt.[8]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: FDP-Bundesparteitag 2020 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FDP: 71. Ordentlicher Bundesparteitag. FDP, abgerufen am 29. Dezember 2019.
  2. Freie Demokraten sagen Bundesparteitag am 16./17. Mai 2020 ab. In: Pressemitteilung. FDP, 13. März 2020, abgerufen am 14. März 2020.
  3. 71. ordentlicher Bundesparteitag. In: fdp.de. Freie Demokratische Partei, abgerufen am 16. Juni 2020.
  4. Paul Starzmann: „One-Man-Show“ am Ende - wie geht es weiter für die FDP? In: Tagesspiegel Online. Verlag Der Tagesspiegel GmbH, 19. September 2020, abgerufen am 21. September 2020.
  5. Wahlrecht mit 16 Jahren?: Altmaier fliegt Tweet gegen FDP um die Ohren. 21. September 2020, abgerufen am 21. September 2020 (deutsch).
  6. Daniel Brössler: "Wir brauchen ein Wunder". In: Süddeutsche Zeitung. Abgerufen am 21. September 2020.
  7. DER SPIEGEL: FDP wählt Volker Wissing zum Generalsekretär - DER SPIEGEL - Politik. Abgerufen am 20. September 2020.
  8. FDP-Bundesparteitag: Wahlergebnisse zur Nachwahl Präsidium und Bundesvorstand 19.9.2020. Abgerufen am 20. September 2020.