Hauptmenü öffnen

Außerordentlicher FDP-Bundesparteitag 2013 (Mai)

Koordinaten: 52° 29′ 56,2″ N, 13° 22′ 28,3″ O

Freie Demokratische Partei (logo, 2013).png
Titel außerordentlicher Bundesparteitag 2013
Ordnungsnummer 23
Ort Nürnberg
Bundesland Bayern
Halle Messehalle
Beginn 3. Mai 2013
Dauer (in Tagen) 3
Messehalle Nürnberg
Broschüre: Bürgerprogramm 2013

Den außerordentlichen FDP-Bundesparteitag 2013 hielt die FDP vom 3. bis 5. Mai 2013 in Nürnberg ab. Es handelte sich um den 23. außerordentlichen Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland.

BeschlüsseBearbeiten

Der Parteitag verabschiedete das „Bürgerprogramm 2013“ für die Bundestagswahl 2013.[1] Er beschloss zudem mit absoluter Mehrheit von rund 57 Prozent der Delegierten einen „liberalen Mindestlohn“, das heißt die Einführung von Lohnuntergrenzen in weiteren Branchen und Regionen.[2]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

  • Bürgerprogramm 2013 – Damit Deutschland stark bleibt. Nur mit uns. Beschlossen auf dem Bundesparteitag vom 4. bis 5. Mai 2013 in Nürnberg, altmann-druck, Berlin 2013.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Außerordentlicher FDP-Bundesparteitag 2013 (Mai) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Bundesparteitag – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bürgerprogramm 2013 – Damit Deutschland stark bleibt. Nur mit uns. Beschlossen auf dem Bundesparteitag vom 4. bis 5. Mai 2013 in Nürnberg, Berlin 2013; Programm zur Bundestagswahl als pdf auf den Seiten des Archivs des Liberalismus der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.
  2. FDP beschließt liberalen Mindestlohn. In: Süddeutsche Zeitung, Live-Blog, 4. Mai 2013, FDP-Parteitag für Mindestlöhne. In: Deutschlandradio, 4. Mai 2013, Thorsten Jungholt: Liberale geben grünes Licht für „Mindestlohn Light“. In: Die Welt - N24, 4. Mai 2013.