Hauptmenü öffnen

FDP-Bundesparteitag 2000

51. ordentlicher Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland

Koordinaten: 49° 25′ 2,8″ N, 11° 6′ 47,6″ O

FdpLogoalt.jpg
Titel 51. ordentlicher Bundesparteitag
Ordnungsnummer 51
Ort Nürnberg
Bundesland Bayern
Halle Frankenhalle
Beginn 16. Juni 2000
Dauer (in Tagen) 2
CCN CongressCenter Nürnberg mit Frankenhalle

Den Bundesparteitag der FDP 2000 hielt die FDP vom 16. bis 17. Juni 2000 in Nürnberg ab. Es handelte sich um den 51. ordentlichen Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland.[1]

VerlaufBearbeiten

Auf dem Parteitag wurde über die Frage diskutiert, ob die FDP sich größere Ziele stecken und weitere Wählergruppen ansprechen solle, wofür vor allem Jürgen Möllemann eintrat. Er stellte als Ziel das Erreichen der Marke von 18 Prozent Stimmenanteil auf dem Weg zu einer „Volkspartei“ vor. Der Parteivorsitzende Wolfgang Gerhardt trat dafür ein, dass die FDP weiterhin und in erster Linie „Bürgerpartei“ bleiben solle.[2] Generalsekretär Guido Westerwelle rief die Partei zu mehr Eigenständigkeit auf und grenzte sich vor allem von den Grünen ab. Ein Antrag der Jungen Liberalen zur Trennung der von Gerhardt in Personalunion wahrgenommenen Ämter des Partei- und Fraktionsvorsitzenden wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.

BeschlüsseBearbeiten

Unter dem Titel „Mehr Demokratie wagen - Vom Parteienstaat zur Bürgerdemokratie“ wurde ein Beschluss zur Stärkung der Bürgerrechte gefasst: Es wurden mehr Elemente direkter Demokratie, die Direktwahl des Bundespräsidenten und die Möglichkeit zu mehr Volksentscheiden gefordert.[3] Es wurden Papiere zur liberalen Sozialpolitik, zur Reform des Parteiengesetzes, zur Unternehmenssteuerreform, eine Forderung an den sogenannten Rentengipfel sowie die Gründung einer Bundesvereinigung „Liberale Senioren“ beschlossen.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Bundesparteitag – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

LiteraturBearbeiten

  • Hans-Jürgen Beerfeltz: Vorfahrt für Freiheit. Die Verbreiterung der FDP durch programmatische Substanz seit den Wiesbadener Grundsätzen von 1997. In: Wolfgang Gerhardt (Hrsg.): Die Kraft der Freiheit. Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Liberalismus, Hohenheim Verlag, Stuttgart/Leipzig 2008, S. 114–151.
  • Jürgen Dittberner: Die FDP. Geschichte, Personen, Organisation, Perspektiven. Eine Einführung, VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2. Aufl., Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-531-17494-5.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen aus: Archiv des Liberalismus (www.freiheit.org/content/archiv-des-liberalismus)(ADL), Bestand FDP-Bundesparteitage, A1-1.
  2. R. Birnbaum, S.-A. Casdorff: FDP-Parteitag: Die Liberalen verordnen sich Frieden. In: Der Tagesspiegel, 16. Juni 2000.
  3. Parteitag in Nürnberg. FDP sagt Grünen den Kampf an. In: Handelsblatt, 18. Juni 2000.