Hauptmenü öffnen

Außerordentlicher FDP-Bundesparteitag 1998 (August)

FdpLogoalt.jpg
Titel außerordentlicher Bundesparteitag 1998 (August)
Ordnungsnummer 16
Ort Bonn
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Halle Beethovenhalle[1]
Beginn 29. August 1998
Dauer (in Tagen) 1
Beethovenhalle

Den zweiten außerordentlichen Bundesparteitag 1998 hielt die FDP am 29. August 1998 in Bonn ab. Es handelte sich um den 16. außerordentlichen Bundesparteitag der FDP in der Bundesrepublik Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf und BeschlüsseBearbeiten

Der Parteitag beschloss einen Aufruf zur Bundestagswahl am 27. September 1998 („Entscheidung '98“).[2] Die Delegierten sprachen sich – wie schon seit 1983 – erneut für eine Fortsetzung der Koalition mit der CDU/CSU aus. Der Bundesvorsitzende Wolfgang Gerhardt und der Ehrenvorsitzende Otto Graf Lambsdorff hielten ausführliche Reden. Ein Grußwort entrichtete der Präsident der Europäischen Liberalen von der dänischen liberalen Partei Venstre Uffe Ellemann-Jensen.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Wiktionary: Bundesparteitag – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FDP beschließt heute in Bonn Wahlprogramm. In: Passauer Neue Presse, 29. August 1998.
  2. Aufruf zur Bundestagswahl 1998 auf der Seite Archivs des Liberalismus der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.
  3. freie demokratische korrespondenz, Sonderausgabe, 29. August 1998.