Hauptmenü öffnen

Manuel Höferlin

deutscher Politiker (FDP), MdB
Manuel Höferlin, Bundestagsabgeordneter der FDP
Manuel Höferlin, Bundestagsabgeordneter der FDP

Manuel Höferlin (* 6. Februar 1973 in Paris) ist Unternehmer und deutscher Politiker (FDP). Er war von 2009 bis 2013 und ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Ausbildung und BerufBearbeiten

Manuel Höferlin wurde in Paris geboren und zog im Alter von fünf Jahren mit seiner Familie nach Harxheim in Rheinhessen. Im Jahr 1992 machte er sein Abitur am Gutenberg-Gymnasium in Mainz und studierte im Anschluss Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität. Noch während des Studiums machte er sich selbstständig, gründete 1997 eine IT-Beratungsgesellschaft und beteiligte sich an einer Unternehmensberatung, deren Geschäftsführer er bis Anfang 2009 war.

ParteiBearbeiten

2005 trat Höferlin in die FDP ein und wurde 2007 ehrenamtlicher Geschäftsführer im Kreisverband Mainz-Bingen. Im gleichen Jahr wurde er Mitglied im Kreisvorstand und in der erweiterten Kreistagsfraktion. Seit September 2008 ist er Mitglied des Bezirksvorstands der FDP Rheinhessen-Vorderpfalz. 2017 übernahm er den Vorsitz des FDP-Kreisverbandes Mainz-Bingen.

Höferlin ist Vorsitzender des Internet-Landesverbandes FDP LV Net und Mitglied im Bundesvorstand der FDP.

AbgeordneterBearbeiten

Bei der Kommunalwahl 2009 wurde Höferlin in den Gemeinderat seiner Heimatgemeinde gewählt. Zur Bundestagswahl 2009 trat er als Direktkandidat der FDP im Bundestagswahlkreis Worms an und erreichte 9,7 % der Erststimmen.[1] Als Fünfter auf der Landesliste seiner Partei zog er in den 17. Bundestag ein. Dort war Höferlin im Innen- und Rechtsausschuss tätig; zudem war er Vorsitzender der AG „IT und Netzpolitik“ der FDP-Bundestagsfraktion.

Durch das Scheitern seiner Partei an der Fünf-Prozent-Hürde bei der Bundestagswahl 2013 war er im 18. Bundestag nicht vertreten.

Höferlin kandidierte als Spitzenkandidat der FDP Rheinland-Pfalz[2] zur Bundestagswahl 2017 und wurde so am 24. September 2017 zum Abgeordneten des 19. Deutschen Bundestag gewählt.[3] Hier ist er Obmann der FDP-Fraktion im Ausschuss Digitale Agenda und Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat.

Gesellschaftliche ÄmterBearbeiten

Höferlin war von 2010 bis 2014 Mitglied des Stiftungskuratoriums und ist seit 2018 erneut Mitglied des Kuratoriums der Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung im Weiterbildungszentrum Ingelheim.[4]

PrivatesBearbeiten

Höferlin ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlergebnis auf tagesschau.de
  2. Manuel Höferlin. In: FDP Rheinland-Pfalz. (fdp-rlp.de [abgerufen am 25. September 2017]).
  3. Manuel Höferlin. In: Deutscher Bundestag. (bundestag.de [abgerufen am 25. September 2017]).
  4. Webseite der Fridtjof-Nansen-Akademie unter https://www.wbz-ingelheim.de/?id=3