Hauptmenü öffnen

Wahlkreis Offenbach Land III

Landtagswahlkreis in Hessen, Deutschland

Der Wahlkreis Offenbach Land III (Wahlkreis 46) ist ein Landtagswahlkreis im hessischen Landkreis Offenbach. Der Wahlkreis umfasst die Städte und Gemeinden Hainburg, Mainhausen, Rodgau, Rödermark und Seligenstadt[1] im Osten des Landkreises.

Wahlkreis 46: Offenbach Land III
Wahlkreis Offenbach Land III
Staat Deutschland
Bundesland Hessen
Region Landkreis Offenbach
Wahlkreisnummer 46
Wahlbeteiligung 71,7 %
Wahldatum 28. Oktober 2018
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Vertreter Thorsten Bonifer
Partei CDU
Stimmanteil 32,3 %

Wahlberechtigt waren bei der letzten Landtagswahl 84.278 der rund 113.000 Einwohner des Wahlkreises. Der Wahlkreis gilt als CDU-Hochburg.

Wahl 2018Bearbeiten

Landtagswahl 2018 – Zweitstimmen
46 Offenbach Land III
 %
30
20
10
0
29,7 %
20,3 %
15,2 %
13,4 %
9,2 %
5,0 %
3,3 %
3,9 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-14,4 %p
+9,9 %p
-10,6 %p
+8,8 %p
+4,2 %p
+1,0 %p
+2,1 %p
-1,0 %p
Ergebnis der Landtagswahl vom 28. Oktober 2018
Gegenstand der Nachweisung Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Kreiswahlbewerber/in Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 84.278 100,0 84.278 100,0
Wähler 60.413 71,7 60.413 71,7
Ungültige Stimmen 1.357 2,2 1.329 2,2
Gültige Stimmen 59.066 100,0 59.084 100,0
davon[2]
Frank Lortz CDU 19.091 32,3 17.573 29,7
Ralf Kunert SPD 9.730 16,5 8.985 15,2
Werner Kremeier GRÜNE 11.256 19,1 11.997 20,3
Gerrit Arens DIE LINKE 2.675 4,5 2.966 5,0
René Rock FDP 6.051 10,2 5.424 9,2
Robert Rankl AfD 7.611 12,9 7.946 13,4
PIRATEN 270 0,5
Jürgen Kraft FREIE WÄHLER 2.643 4,5 1.958 3,3
NPD 88 0,1
Die PARTEI 381 0,6
ödp 176 0,3
Die Grauen 136 0,2
BüSo 14 0,0
AD-Demokraten 32 0,1
Bündnis C 72 0,1
BGE 39 0,1
Die Violetten 68 0,1
LKR 18 0,0
Menschliche Welt 34 0,1
Die Humanisten 50 0,1
Gesundheitsforschung 89 0,2
Tierschutzpartei 690 1,2
V-Partei³ 78 0,1

Neben dem direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten Frank Lortz (CDU), der den Wahlkreis seit 1982 im Landtag vertritt, wurde der FDP-Kandidat René Rock über die Landesliste seiner Partei gewählt.

Wahl 2013Bearbeiten

Landtagswahl 2013 – Zweitstimmen
46 Offenbach Land III
 %
50
40
30
20
10
0
44,1 %
25,8 %
10,4 %
4,0 %
5,0 %
10,4 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
+2,4 %p
+7,6 %p
-3,8 %p
-0,1 %p
-12,7 %p
+6,4 %p
Ergebnis der Landtagswahl vom 22. September 2013
Gegenstand der Nachweisung Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Kreiswahlbewerber/in Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 83.827 100,0 83.827 100,0
Wähler 64.971 77,5 64.971 77,5
Ungültige Stimmen 1.907 2,9 1.742 2,7
Gültige Stimmen 63.064 100,0 63.229 100,0
davon[3]
Frank Lortz CDU 30.386 48,2 27.909 44,1
Ralf Kunert SPD 17.761 28,2 16.319 25,8
René Rock FDP 2.018 3,2 3.136 5,0
Werner Kremeier GRÜNE 5.395 8,6 6.603 10,4
Alexander Lauber LINKE 2.348 3,7 2.553 4,0
Alexander Schloss FREIE WÄHLER 1.200 1,9 782 1,2
NPD x x 686 1,1
REP x x 269 0,4
Christoph Hampe PIRATEN 1.373 2,2 1.356 2,1
BüSo x x 26 0,0
ADd x x 106 0,2
Die Grauen x x 58 0,1
Robert Rankl AfD 2.583 4,1 2.909 4,6
AVIP x x 68 0,1
LUPe x x 26 0,0
ÖDP x x 91 0,1
Die PARTEI x x 317 0,5
PSG x x 15 0,0

Neben Frank Lortz (CDU) als Gewinner des Direktmandats ist aus dem Wahlkreis noch René Rock über die FDP-Landesliste in den Landtag eingezogen.

Wahl 2009Bearbeiten

Wahlkreisergebnis der Landtagswahl in Hessen 2009[4][5]:

Ergebnis der Landtagswahl vom 18. Januar 2009[6]
Gegenstand der
Nachweisung
Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Bewerber Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 83.473 100,0 83.473 100,0
Wähler 54.109 64,8 54.109 64,8
Ungültige Stimmen 2.112 3,9 1.801 3,3
Gültige Stimmen 51.997 100,0 52.308 100,0
davon
Frank Lortz CDU 24.079 46,3 21.816 41,7
Judith Pauly-Bender SPD 12.103 23,3 9.505 18,2
René Rock FDP 7.379 14,2 9.260 17,7
Peter Störk GRÜNE 5.967 11,5 7.437 14,2
Per Oldehaver LINKE 1.867 03,6 2.143 04,1
REP 286 00,5
FW 1.014 01,9
Josephine Fröhlich NPD 602 01,2 445 00,9
PIRATEN 326 00,6
BüSo 76 00,1

Neben Frank Lortz als Gewinner des Direktmandats sind aus dem Wahlkreis noch Judith Pauly-Bender und René Rock über die Landeslisten in den Landtag eingezogen.

Wahl 2008Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 27. Januar 2008[7]
Gegenstand der
Nachweisung
Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Bewerber Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 83.514 100,0 83.514 100,0
Wähler 55.669 66,7 55.669 66,7
Ungültige Stimmen 1.921 3,5 1.649 3,0
Gültige Stimmen 53.748 100,0 54.020 100,0
davon
Frank Lortz CDU 23.481 43,7 22.784 42,2
Judith Pauly-Bender SPD 17.722 33,0 16.929 31,3
Peter Störk GRÜNE 4.230 07,9 4.130 07,6
René Rock FDP 4.742 08,8 5.554 10,3
Gottfried Burischek REP 821 01,5 574 01,1
Tierschutzpartei 308 00,6
BüSo 24 0,0
PSG 21 0,0
Volksabstimmung 73 00,1
GRAUE 110 00,2
Per Oldehaver LINKE 1.505 02,8 2.059 03,8
Die Violetten 69 00,1
FAMILIE 181 00,3
Karl-Heinz Dauth FW 880 01,6 558 01,0
Josephine Fröhlich NPD 367 00,7 462 00,9
PIRATEN 146 00,3
UB 38 00,1

Wahl 2003Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 2. Februar 2003[8]
Gegenstand der
Nachweisung
Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Bewerber Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 81.957 100,0 81.957 100,0
Wähler 55.497 67,7 55.497 67,7
Ungültige Stimmen 1.624 2,9 1.213 2,2
Gültige Stimmen 53.873 100,0 54.284 100,0
davon
Frank Lortz CDU 31.946 59,3 30.789 56,7
Judith Pauly-Bender SPD 14.600 27,1 12.849 23,7
? GRÜNE 4.154 7,7 4.756 8,8
? FDP 3.173 5,9 3.874 7,1
REP 630 1,2
Tierschutzpartei 377 0,7
DIE FRAUEN 177 0,3
PBC 84 0,2
DKP 79 0,1
ödp 59 0,1
BüSo 44 0,1
FAG Hessen 355 0,7
PSG 17 0,0
Schill 194 0,4

Wahl 1999Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 7. Februar 1999[9]
Gegenstand der
Nachweisung
Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Bewerber Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 79.982 100,0 79.982 100,0
Wähler 54.181 67,7 54.181 67,7
Ungültige Stimmen 971 1,8 814 1,5
Gültige Stimmen 53.210 100,0 53.367 100,0
davon
Frank Lortz CDU 28.439 53,4 27.463 51,5
Judith Pauly-Bender SPD 17.990 33,8 17.890 33,5
? GRÜNE 3.456 6,5 3.259 6,1
? F.D.P. 1.450 2,7 2.236 4,2
? REP 1.784 3,4 1.698 3,2
Die Tierschutzpartei 248 0,5
DIE FRAUEN 123 0,2
PASS 24 0,1
DKP 37 0,1
BüSo 12 0,0
FWG 101 0,2
PBC 50 0,1
DHP 3 0,0
NATURGESETZ 45 0,1
ödp 37 0,1
NPD 45 0,1
? BFB-Die Offensive 91 0,2 96 0,2

Wahl 1995Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 19. Februar 1995[10]
Gegenstand der
Nachweisung
Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Bewerber Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 78.329 100,0 78.329 100,0
Wähler 53.259 68,0 53.259 68,0
Ungültige Stimmen 1.360 2,6 1.373 2,6
Gültige Stimmen 51.899 100,0 51.886 100,0
davon
Judith Pauly-Bender SPD 18.288 35,2 18.877 32,5
Frank Lortz CDU 25.463 49,1 23.968 46,2
? GRÜNE 4.932 9,5 5.762 11,1
? F.D.P. 1.704 3,3 3.202 6,2
ÖDP 121 0,2
? GRAUE 400 0,8 259 0,5
? REP 1.016 2,0 983 1,9
Solidarität 14 0,0
APD 152 0,3
DKP 35 0,1
? NPD 96 0,2 76 0,1
DHP 10 0,0
f.NEP 45 0,1
NATURGESETZ 96 0,2
BFB 155 0,3
PBC 53 0,1
STATT Partei 78 0,2

Wahl 1991Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 20. Januar 1991[11]
Gegenstand der
Nachweisung
Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Bewerber Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 77.391 100,0 77.391 100,0
Wähler 55.561 71,8 55.561 71,8
Ungültige Stimmen 1.367 2,5 1.179 2,1
Gültige Stimmen 54.194 100,0 54.382 100,0
davon
Frank Lortz CDU 27.040 49,9 25.848 47,5
Judith Pauly-Bender SPD 19.577 36,1 18.677 34,3
? GRÜNE 4.108 7,6 4.941 9,1
? F.D.P. 2.925 5,4 3.533 6,5
REP 821 1,5
? DIE GRAUEN 544 1,0 334 0,6
ÖDP 141 0,3
PBC 87 0,2

Wahl 1987Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 5. April 1987[12]
Partei Anzahl %
Wahlberechtigte 73.967 100,0
Wähler 60.094 81,2
Ungültige Stimmen 743 1,2
Gültige Stimmen 59.351 100,0
davon
? SPD 20.335 34,3
Frank Lortz CDU 29.071 49,0
? F.D.P. 3.694 6,2
? GRÜNE 6.110 10,3
? DKP 141 0,2

Wahl 1983Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 25. September 1983[13]
Partei Anzahl %
Wahlberechtigte 69.718 100,0
Wähler 59.275 85,0
Ungültige Stimmen 602 1,0
Gültige Stimmen 58.673 100,0
davon
Frank Lortz CDU 27.923 47,6
Josef Lach SPD 23.601 40,2
Roland Kern GRÜNE 3.497 6,0
Wolfgang Bieneck F.D.P. 3.243 5,5
Toni Sauer DKP 95 0,2
Elke Freund LD 176 0,3
Helmut Usinger DS 80 0,1
Rainer Apel EAP 58 0,1

Bisherige AbgeordneteBearbeiten

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Offenbach Land III waren:

Jahr Direktkandidat Partei Erststimmen
in %
2018 Frank Lortz CDU 32,2
2013 Frank Lortz CDU 48,2
2009 Frank Lortz CDU 46,3
2008 Frank Lortz CDU 43,7
2003 Frank Lortz CDU 59,3
1999 Frank Lortz CDU 53,4
1995 Frank Lortz CDU 49,1
1991 Frank Lortz CDU 49,9
1987 Frank Lortz CDU 49,0
1983 Frank Lortz CDU 47,6
1982 Frank Lortz CDU ?

QuellenBearbeiten

  1. Anlage zu § 7 des hessischen Landeswahlgesetzes
  2. https://statistik-hessen.de/l_2018/html/wahlkreise/46
  3. Wahlkreisbewerberinnen und Wahlkreisbewerber sowie Wahlergebnisse der Landtagswahl 2013 auf der Homepage des Hessischen Statistischen Landesamts
  4. Ergebnisse@1@2Vorlage:Toter Link/www.wahlen.hessen.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. der Landtagswahl beim Landeswahlleiter
  5. Die Kandidaten 2009 (Memento des Originals vom 28. Februar 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hr-online.de beim Wahlportal des Hessischen Rundfunks
  6. Ergebnis der Landtagswahl 2009 im Wahlkreis Offenbach Land III auf der Homepage des Hessischen Statistischen Landesamtes, abgerufen am 29. Juli 2019.
  7. Ergebnis der Landtagswahl 2008 im Wahlkreis 45 auf der Homepage des Landeswahlleiters für Hessen.
  8. Ergebnis der Landtagswahl 2003 im Wahlkreis 44 im hessischen Staatsanzeiger, abgerufen am 18. Juli 2019.
  9. Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl am 7. Februar 1999 (StAnz. 9/1999 S. 637)
  10. Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl 1995 (StAnz. 12/1995 S. 961)
  11. Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl am 20. Januar 1991 (StAnz. 6/1991 S. 416)
  12. Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl am 5. April 1987 (StAnz. 16/1987 S. 833)
  13. Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl am 25. September 1983 (StAnz. 41/1983 S. 1976)