Hauptmenü öffnen

Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I

Landtagswahlkreis in Hessen, Deutschland

Der Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I (Wahlkreis 51) ist ein Landtagswahlkreis im hessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg. Der Wahlkreis umfasst die im Westen des Landkreises gelegenen Städte und Gemeinden Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Erzhausen, Griesheim, Messel, Pfungstadt, Seeheim-Jugenheim und Weiterstadt[1].

Wahlkreis 51: Darmstadt-Dieburg I
Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I
Staat Deutschland
Bundesland Hessen
Region Landkreis Darmstadt-Dieburg
Wahlkreisnummer 51
Wahldatum 28. Oktober 2018
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Vertreter Anke Paul
Partei SPD
Stimmanteil 27,9 %

Insgesamt wohnen im Wahlkreis rund 116.000 Menschen. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 671 Einwohnern je km². Ökonomisch gehört der Wahlkreis zum Rhein-Main-Gebiet, wobei die Bevölkerung über eine geringere Arbeitslosenquote (November 2007: Landkreis Darmstadt-Dieburg: 5,4 %, Hessen: 6,8 %) und ein höheres verfügbares Einkommen (2005: Landkreis Darmstadt-Dieburg: 19.342 , Hessen: 18.750 €) verfügt.

Wahl 2018Bearbeiten

Ergebnis der Landtagswahl vom 28. Oktober 2018
Gegenstand der Nachweisung Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Kreiswahlbewerber/in Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 85.545 100,0 85.545 100,0
Wähler 59.433 69,5 59.433 69,5
Ungültige Stimmen 1.427 2,4 1.272 2,1
Gültige Stimmen 58.006 97,6 58.161 97,9
davon[2]
Lutz Köhler CDU 14.993 25,8 14.556 25,0
Heike Hofmann SPD 16.025 27,9 12.171 20,9
Thorsten Leveringhaus GRÜNE 11.412 19,7 12.677 21,8
Alexander Speckhardt LINKE 2.936 5,1 3.501 6,0
Holger Wegstein FDP 3.826 6,6 4.281 7,4
Jürgen Sobich AfD 6.516 11,2 7.084 12,2
PIRATEN - - 313 0,5
Friedrich Herrmann Freie Wähler Hessen 2.118 3,7 1.526 2,6
NPD - - 87 0,1
Die Partei - - 391 0,4
ödp - - 151 0,3
Die Grauen - - 121 0,2
BüSo - - 7 0,0
AD-Demokraten - - 87 0,1
Bündnis C - - 224 0,3
BGE - - 162 0,3
Die Violetten - - 46 0,1
Liberal-Konservative Reformer - - 26 0,0
Menschliche Welt - - 33 0,0
Die Humanisten - - 57 0,1
Gesundheitsforschung - - 80 0,1
Tierschutz - - 682 1,2
V-Partei³ - - 68 0,1

Die direkt gewählte Wahlkreisabgeordnete Heike Hofmann (SPD) vertritt den Wahlkreis im Landtag.

Wahl 2013Bearbeiten

Landtagswahl 2013 – Zweitstimmen
51 Darmstadt-Dieburg I
 %
40
30
20
10
0
35,9 %
32,2 %
13,4 %
4,6 %
4,6 %
9,1 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
+2,2 %p
+9,2 %p
-3,9 %p
-0,4 %p
-12,5 %p
+5,1 %p
Ergebnis der Landtagswahl vom 22. September 2013
Gegenstand der Nachweisung Wahlkreis-
stimmen
Landes-
stimmen
Kreiswahlbewerber/in Partei Anzahl % Anzahl %
Wahlberechtigte 85.348 100,0 85.348 100,0
Wähler 64.618 75,7 64.618 75,7
Ungültige Stimmen 2.231 3,5 1.738 2,7
Gültige Stimmen 62.387 100,0 62.880 100,0
davon[3]
Sven Holzhauer CDU Hessen 24.496 39,3 22.557 35,9
Heike Hofmann SPD Hessen 25.528 40,9 20.265 32,2
Heinz-Jürgen Seifert-Hegel FDP Hessen 1.453 2,3 2.908 4,6
Christian Grunwald Bündnis 90/Die Grünen Hessen (GRÜNE) 6.228 10,0 8.430 13,4
Patrik Ebbers Die Linke Hessen 2.792 4,5 2.867 4,6
Freie Wähler Hessen x x 565 0,9
Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) x x 521 0,8
Die Republikaner (REP) x x 123 0,2
Norbert Rücker Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) 1.890 3,0 1.537 2,4
Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) x x 22 0,0
Aktive Demokratie direkt (ADd) x x 91 0,1
Die Grauen (AGP) x x 53 0,1
Alternative für Deutschland (AfD) x x 2.438 3,9
Autofahrer- und Volksinteressenpartei (AVIP) x x 58 0,1
Lärmfolter-Umwelt-Politik-ehrlich (LUPe) x x 25 0,0
Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) x x 76 0,1
Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI) x x 317 0,5
PSG x x 27 0,0

Heike Hofmann zog als Gewinner des Direktmandats in den Landtag ein. Mit einem Vorsprung von 1.032 Wahlkreisstimmen gehört das Ergebnis in dem Wahlkreis zu den knappsten in Hessen. Der Wahlkreis gehört zu denen mit dem höchsten Anteil an ungültigen Stimmen (4,0 %) in Hessen.

Wahl 2009Bearbeiten

Im Wahlkreis waren 84.319 Einwohner wahlberechtigt.

Landtagswahl 2009 – Zweitstimmen
Wahlbeteiligung: 63,9 %
 %
40
30
20
10
0
33,7 %
23,0 %
17,3 %
17,1 %
5,0 %
3,9 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2008
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-18
+0,6 %p
-16,9 %p
+8,3 %p
+7,6 %p
+0,6 %p
-0,2 %p

Wahlkreisergebnis der Landtagswahl in Hessen 2009[4][5]:

Direktkandidat Partei Erststimmen
in %
Zweitstimmen
in %
Gottfried Milde CDU 37,0 33,7
Heike Hofmann SPD 34,9 23,0
Michael Krug FDP 12,3 17,1
Brigitte Harth Grüne 10,8 17,3
Martin Deistler Die Linke 03,8 05,0
REP 00,4
FW 01,7
Wolf-Jürgen Zeuner NPD 01,2 01,0
PIRATEN 00,7
BüSo 00,2

Neben Gottfried Milde als Gewinner des Direktmandats ist aus dem Wahlkreis noch Heike Hofmann über die Landesliste in den Landtag eingezogen.

Wahl 2008Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Hessen 2008 traten folgende Kandidaten an[6][7]:

Direktkandidat Partei Erststimmen
in %
Zweitstimmen
in %
Gottfried Milde CDU 34,2 33,1
Heike Hofmann SPD 45,1 39,9
Brigitte Harth Grüne 07,3 09,0
Michael Krug FDP 07,3 09,5
Martin Deistler Die Linke 03,0 04,4
Uwe Bauer REP 01,2 00,9
Friedrich Herrmann FW 01,1 00,7
Wolf-Jürgen Zeuner NPD 00,7 00,8

Bisherige AbgeordneteBearbeiten

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Darmstadt-Dieburg I waren[8]:

Jahr Direktkandidat Partei Erststimmen
in %
2018 Heike Hofmann SPD 27,9
2013 Heike Hofmann SPD 40,9
2009 Gottfried Milde CDU 37,0
2008 Heike Hofmann SPD 45,1
2003 Gottfried Milde CDU 46,9
1999 Harald Polster SPD 44,5
1995 Harald Polster SPD
1991 Harald Polster SPD

QuellenBearbeiten

  1. Anlage zu § 7 des hessischen Landeswahlgesetzes
  2. Landtagswahl 2018 - Ergebnisse für den Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I. Landeswahlleiter, abgerufen am 6. Dezember 2019.; Bewerber ergänzt von Wahlergebnisse Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I. In: Welt. 28. Oktober 2018, abgerufen am 6. Dezember 2019.
  3. Wahlkreisbewerberinnen und Wahlkreisbewerber sowie Wahlergebnisse der Landtagswahl 2013 auf der Homepage des Hessischen Statistischen Landesamts
  4. Ergebnisse (Memento des Originals vom 4. November 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wahlen.hessen.de der Landtagswahl beim Landeswahlleiter
  5. Die Kandidaten 2009 (Memento des Originals vom 23. Februar 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hr-online.de beim Wahlportal des Hessischen Rundfunks
  6. Die Kandidaten 2008@1@2Vorlage:Toter Link/www.fr-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. in der Frankfurter Rundschau
  7. Wahlergebnis 2008@1@2Vorlage:Toter Link/www.wahlen.hessen.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Frühere Wahlergebnisse der Stadt Darmstadt