Hauptmenü öffnen

Perri Shakes-Drayton

britische Hürdenläuferin
(Weitergeleitet von Shakes)
Perri Shakes-Drayton
Medaillenspiegel
Perri Shakes-Drayton (2010)
Perri Shakes-Drayton (2010)

Sprint, Hürdenlauf

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Europameisterschaften
0Bronze0 2010 Barcelona 400 m Hürden
0Bronze0 2010 Barcelona 4 × 400 m

Perri Shakes-Drayton (* 21. Dezember 1988 in London) ist eine britische Sprinterin, die sich auf den 400-Meter-Hürdenlauf spezialisiert hat.

Inhaltsverzeichnis

Frühe KarriereBearbeiten

Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2006 in Peking belegte Shakes-Drayton den achten Platz im 400-Meter-Hürdenlauf. Im folgenden Jahr gewann sie in Hengelo bei den Junioreneuropameisterschaften in neuem britischen Juniorenrekord von 56,46 s die Silbermedaille. Die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 in Peking verpasste sie, obwohl sie die nationalen Ausscheidungswettbewerbe gewonnen hatte, weil sie die geforderte Qualifikationsnorm nicht erfüllen konnte.

2009 gewann Shakes-Drayton den Titel im 400-Meter-Hürdenlauf bei den U23-Europameisterschaften in Kaunas und steigerte ihre persönliche Bestleistung auf 55,26 s. Bei den Weltmeisterschaften in Berlin erreichte sie die Halbfinalrunde, schied dort aber als Siebte ihres Laufs aus.

Internationaler DurchbruchBearbeiten

 
Shakes-Drayton (links) bei den Hallenweltmeisterschaften 2012

Bei den Hallenweltmeisterschaften 2010 lief sie mit der britischen 4-mal-400-Meter-Staffel aus Platz vier. Der endgültige internationale Durchbruch gelang Shakes-Drayton bei den Europameisterschaften 2010 in Barcelona. In neuer persönlicher Bestleistung von 54,18 s holte sie die Bronzemedaille im 400-Meter-Hürdenlauf. Eine weitere Bronzemedaille errang sie in der 4-mal-400-Meter-Staffel zusammen mit Nicola Sanders, Marilyn Okoro und Lee McConnell.

Bei den Weltmeisterschaften 2011 in Daegu belegte Shakes-Drayton mit der britischen 4-mal-400-Meter-Staffel den vierten Rang. Im 400-Meter-Hürdenlauf erreichte sie die Halbfinalrunde. 2012 wurde sie mit der Staffel Hallenweltmeisterin. Bei den Olympischen Spielen in London erreichte sie im Einzel das Halbfinale und wurde mit der Staffel Fünfte.

Im März 2013 gewann sie bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2013 im schwedischen Göteborg die Goldmedaille im 400-Meter-Lauf und in der 4-mal-400-Meter-Staffel.

BestleistungenBearbeiten

  • 400 m: 51,26 Sekunden, 10. Juni 2012 in Bedford
  • 400 m Hürden: 53,77 Sekunden, 13. Juli 2012 in London

WeblinksBearbeiten

  Commons: Perri Shakes-Drayton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien