FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013

Die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013 (offiziell 2013 FIA World Endurance Championship) war die zweite Saison der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Sie begann am 14. April in Silverstone und endete am 30. November in as-Sachir.

Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013
< Saison 2012 > Saison 2014

RegeländerungenBearbeiten

Für die Saison 2013 wurden einige Regeln angepasst. Die Gran Turismo Fahrzeuge und die Le-Mans-Prototypen fuhren zwei unterschiedliche Qualifikationssitzungen mit jeweils 25 Minuten dauer. Jedes Team musste zwei Fahrer nominieren, die auf dem gleichen Satz Reifen jeweils zwei gezeitete Runden absolvierten. Aus den vier gezeiteten Runde wurde ein Mittelwert gebildet der über die Startreihenfolge der Fahrzeuge entschied. Gab es im Vorjahr noch eine gesamte Wertung für Fahrer der Le-Mans-Prototypen und der Gran Tourismo Fahrzeuge so wurde in diesem Jahr in eine getrennte Wertung für GT-Fahrer eingeführt.

Teams und FahrerBearbeiten

Legende
Meldung für die komplette Saison
* In allen Wertungen punkteberechtigt
Zusätzliche Meldung
* Nur die Fahrer sind punkteberechtigt
Dritte Meldung eines Herstellers
* Nur die Fahrer sind punkteberechtigt
* Hersteller nur in Le Mans LMP1-punkteberechtigt
Gaststarter
* In keiner Wertung punkteberechtigt

LMP1Bearbeiten

Team Fahrzeug Motor Reifen Nr. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AME
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 e-tron quattro Audi (Hybrid) M 01 Schweiz  Marcel Fässler X X X X X X X X
Deutschland  André Lotterer X X X X X X X X
Frankreich  Benoît Tréluyer X X X X X X X X
02 Frankreich  Loïc Duval X X X X X X X X
Danemark  Tom Kristensen X X X X X X X X
Vereinigtes Konigreich  Allan McNish X X X X X X X X
03 Spanien  Marc Gené X X
Brasilien  Lucas di Grassi X X
Vereinigtes Konigreich  Oliver Jarvis X X
Japan  Toyota Racing Toyota TS030 Toyota (Hybrid) M 07 Frankreich  Nicolas Lapierre X X X X X X
Japan  Kazuki Nakajima X X X X
Osterreich  Alexander Wurz X X X X X X
08 Schweiz  Sébastien Buemi X X X X X X X X
Vereinigtes Konigreich  Anthony Davidson X X X X X X X X
Frankreich  Stéphane Sarrazin X X X X X X X X
Schweiz  Rebellion Racing Lola B12/60 Coupé Toyota M 12 Schweiz  Mathias Beche X X X X X
Italien  Andrea Belicchi X X X
Deutschland  Nick Heidfeld X X X X X
Schweiz  Neel Jani X X X
Frankreich  Nicolas Prost X X X X X X X
13 Schweiz  Mathias Beche X X X
Italien  Andrea Belicchi X X X
China Volksrepublik  Cong Fu Cheng X X X
Vereinigtes Konigreich  Strakka Racing HPD ARX 03c Honda M 21 Vereinigtes Konigreich  Jonny Kane X X X
Vereinigtes Konigreich  Nick Leventis X X X
Vereinigtes Konigreich  Danny Watts X X X

LMP2Bearbeiten

Team Fahrzeug Motor Reifen Nr. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AME
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Frankreich  OAK Racing Morgan Nissan VK45DE 4.5L V8 D 24 Vereinigtes Konigreich  Alex Brundle X X X X X X X X
Danemark  David Heinemeier Hansson X X X X X X X X
Frankreich  Olivier Pla X X X X X X X X
35 Belgien  Bertrand Baguette X X X X X X X X
Mexiko  Ricardo González X X X X X X X X
Vereinigtes Konigreich  Martin Plowman X X X X X X X X
45 China Volksrepublik  David Cheng X X
Japan  Keiko Ihara X X X X
Frankreich  Érik Maris X
Frankreich  Jean-Marc Merlin X X X X X
Frankreich  Philippe Mondolot X
Frankreich  Jacques Nicolet X X X X X X X X
Vereinigtes Konigreich  Delta-ADR Oreca 03 Nissan VK45DE 4.5L V8 D 25 Vereinigtes Konigreich  Craig Dolby X X
Frankreich  Fabien Giroix X
Vereinigtes Konigreich  Tor Graves X X X X X X X
Vereinigtes Konigreich  Archie Hamilton X
Mexiko  Rudy Junco X
Vereinigtes Konigreich  Robbie Kerr X X X
Japan  Shinji Nakano X X
Brasilien  Antonio Pizzonia X X
Vereinigtes Konigreich  James Walker X X X X X
Russland  G-Drive Racing Oreca 03 Nissan VK45DE 4.5L V8 D 26 Vereinigtes Konigreich  Mike Conway X X X X X X X X
Australien  John Martin X X X X X X X X
Russland  Roman Russinow X X X X X X X X
Japan  Gainer International Zytek Z11SN Nissan VK45DE 4.5L V8 D 27 Japan  Katsuyuki Hiranaka X
Japan  Masayuki Ueda X
Schweden  Björn Wirdheim X
Vereinigte Arabische Emirate  Gulf Racing Middle East Lola B12/80 Coupé Nissan VK45DE 4.5L V8 D 28 Elfenbeinküste  Frédéric Fatien X
Frankreich  Fabien Giroix X X
Frankreich  Philippe Haezebrouck X
Japan  Keiko Ihara X X
Frankreich  HVM Status GP Lola B12/80 Coupé Judd HK 3.6L V8 D 30 Kanada  Tony Burgess X
Schweiz  Jonathan Hirschi X
Vereinigtes Konigreich  Johnny Mowlem X
Tschechien  Lotus Lotus T128 Praga 3.6L V8 D 31 Osterreich  Lucas Auer X
Frankreich  Christophe Bouchut X X X X
Vereinigtes Konigreich  James Rossiter X X X X
Italien  Vitantonio Liuzzi X X X X X X
Vereinigte Staaten  Kevin Weeda X X X X X X X X
32 Tschechien  Jan Charouz X X X X X X X X
Deutschland  Thomas Holzer X X X X X X X X
Osterreich  Dominik Kraihamer X X X X X X X X
Vereinigte Staaten  Level 5 Motorsports HPD ARX 03b Honda HR28TT 2.8L Turbo V6 M 33 Australien  Ryan Briscoe X
Vereinigtes Konigreich  Marino Franchitti X
Vereinigte Staaten  Scott Tucker X
Schweiz  Race Performance Oreca 03 Judd HK 3.6L V8 D 34 Niederlande  Jeroen Bleekemolen X
Schweiz  Michel Frey X
Schweiz  Patric Niederhauser X
Frankreich  Signatech Alpine Alpine Nissan VK45DE 4.5L V8 M 36 Frankreich  Tristan Gommendy X
Frankreich  Nelson Panciatici X
Frankreich  Pierre Ragues X
Vereinigtes Konigreich  Jota Zytek Z11SN Nissan VK45DE 4.5L V8 D 38 Vereinigtes Konigreich  Simon Dolan X X
Deutschland  Lucas Luhr X X
Vereinigtes Konigreich  Oliver Turvey X X
Luxemburg  DKR Engineering Lola B11/40 Judd HK 3.6L V8 D 39 Frankreich  Romain Brandela X
Frankreich  Olivier Porta X
Frankreich  Stéphane Raffin X
Belgien  Boutsen Ginion Racing Oreca 03 Nissan VK45DE 4.5L V8 D 40 Frankreich  Thomas Dagoneau X
Vereinigte Staaten  Matt Downs X
Vereinigte Staaten  Rodin Younessi X
Vereinigtes Konigreich  Greaves Motorsport Zytek Z11SN Nissan VK45DE 4.5L V8 D 41 Vereinigte Staaten  Chris Dyson X X
Vereinigte Staaten  Gunnar Jeannette X
Vereinigtes Konigreich  Tom Kimber-Smith X X X
Vereinigtes Konigreich  Jon Lancaster X
Vereinigte Staaten  Éric Lux X X
Vereinigte Staaten  Michael Marsal X
Russland  Mark Schulschizki X
Belgien  Wolfgang Reip X
Vereinigte Staaten  Alexander Rossi X
Schweden  Björn Wirdheim X X X
Deutschland  Christian Zugel X X
42 Deutschland  Michael Krumm X
Vereinigtes Konigreich  Jann Mardenborough X
Spanien  Lucas Ordoñez X
Schweiz  Morand Racing Morgan Judd HK 3.6L V8 D 43 Schweiz  Natacha Gachnang X
Frankreich  Olivier Lombard X
Frankreich  Franck Mailleux X
Frankreich  Thiriet by TDS Racing Oreca 03 Nissan VK45DE 4.5L V8 D 46 Frankreich  Ludovic Badey X
Belgien  Maxime Martin X
Frankreich  Pierre Thiriet X
China Volksrepublik  KCMG Morgan Nissan VK45DE 4.5L V8 M 47 Vereinigtes Konigreich  Matthew Howson X
Schweiz  Alexandre Imperatori X
China Volksrepublik  Jim Ka To X
47 Vereinigtes Konigreich  Richard Bradley X
Vereinigtes Konigreich  Matthew Howson X
Schweiz  Alexandre Imperatori X
Japan  Hiroshi Koizumi X
Japan  Tsugio Matsuda X
China Volksrepublik  Ho-Pin Tung X
Irland  Murphy Prototypes Oreca 03 Nissan VK45DE 4.5L V8 D 48 Indien  Karun Chandhok X
Neuseeland  Brendon Hartley X
Vereinigte Staaten  Mark Patterson X
Argentinien  PeCom Racing Oreca 03 Nissan VK45DE 4.5L V8 M 49 Deutschland  Pierre Kaffer X X X X X X X X
Frankreich  Nicolas Minassian X X X X X X X X
Argentinien  Luís Pérez Companc X X X X X X X X

LMGTE ProBearbeiten

Team Fahrzeug Reifen Nr. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AME
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Italien  AF Corse Ferrari F458 Italia M 51 Italien  Gianmaria Bruni X X X X X X X X
Italien  Giancarlo Fisichella X X X X X X X
Italien  Matteo Malucelli X
Finnland  Toni Vilander X
71 Monaco  Olivier Beretta X
Italien  Giancarlo Fisichella X
Japan  Kamui Kobayashi X X X X X X X X
Finnland  Toni Vilander X X X X X X X
Vereinigte Staaten  SRT Motorsports Viper GTS-R M 53 Vereinigtes Konigreich  Ryan Dalziel X
Deutschland  Dominik Farnbacher X
Belgien  Marc Goossens X
93 Vereinigte Staaten  Jonathan Bomarito X
Vereinigte Staaten  Tommy Kendall X
Kanada  Kuno Wittmer X
Vereinigtes Konigreich  JMW Motorsport Ferrari F458 Italia D 66 Saudi-Arabien  Abdulaziz Al Faisal X
Italien  Andrea Bertolini X
Vereinigte Arabische Emirate  Khaled Al Qubaisi X
Vereinigte Staaten  Corvette Racing Chevrolet Corvette C6-ZR1 M 73 Spanien  Antonio García X
Danemark  Jan Magnussen X
Vereinigte Staaten  Jordan Taylor X
74 Vereinigtes Konigreich  Oliver Gavin X
Vereinigte Staaten  Tommy Milner X
Vereinigtes Konigreich  Richard Westbrook X
Deutschland  Porsche AG Team Manthey Porsche 911 RSR M 91 Deutschland  Jörg Bergmeister X X X X X X X X
Deutschland  Timo Bernhard X X X
Frankreich  Patrick Pilet X X X X X X X X
92 Frankreich  Romain Dumas X X X
Deutschland  Marc Lieb X X X X X X X X
Osterreich  Richard Lietz X X X X X X X X
Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing Aston Martin Vantage V8 M 97 Vereinigtes Konigreich  Peter Dumbreck X X
Vereinigtes Konigreich  Oliver Gavin X
Frankreich  Frédéric Makowiecki X
Deutschland  Stefan Mücke X X X X X X X X
Brasilien  Bruno Senna X
Vereinigtes Konigreich  Darren Turner X X X X X X X X
98 Vereinigte Staaten  Bill Auberlen X
Vereinigtes Konigreich  Rob Bell X
Kanada  Paul Dalla Lana X X X
Portugal  Pedro Lamy X X X
Frankreich  Frédéric Makowiecki X
Brasilien  Bruno Senna X
Neuseeland  Richie Stanaway X X
99 Vereinigtes Konigreich  Rob Bell X X
Kanada  Paul Dalla Lana X X
Portugal  Pedro Lamy X X X X X
Frankreich  Frédéric Makowiecki X X X
Brasilien  Bruno Senna X X X X X
Neuseeland  Richie Stanaway X X X X

LMGTE AmBearbeiten

Team Fahrzeug Reifen Nr. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AME
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Frankreich  Labre Competition Chevrolet Corvette C6-ZR1 M 50 Frankreich  Patrick Bornhauser X X X X X X X X
Frankreich  Julien Canal X X X X X X X X
Brasilien  Fernando Rees X X X X X X X
Vereinigte Staaten  Ricky Taylor X
70 Frankreich  Philippe Dumas X
Vereinigte Staaten  Cooper MacNeil X
Portugal  Manuel Rodrigues X
Italien  AF Corse Ferrari F458 Italia M 54 Frankreich  Jean-Marc Bachelier X X
Vereinigte Staaten  Howard Blank X X
Frankreich  Yannick Mallegol X X
55 Italien  Lorenzo Case X
Kanada  Darryl O’Young X
Italien  Piergiuseppe Perazzini X
61 Italien  Marco Cioci X X X X X X X
Frankreich  Emmanuel Collard X
Sudafrika  Jack Gerber X X X X X X X
Irland  Matt Griffin X X X X X X X X
Frankreich  François Perrodo X
Vereinigte Staaten  Krohn Racing Ferrari F458 Italia M 57 Schweden  Niclas Jönsson X X X X X X X X
Vereinigte Staaten  Tracy Krohn X X X X X X X X
Italien  Maurizio Mediani X X X X X X X X
Frankreich  IMSA Performance Matmut Porsche 911 GT3 RSR M 67 Frankreich  Pascal Gibon X
Deutschland  Wolf Henzler X
Frankreich  Patrice Milesi X
76 Frankreich  Christophe Bourret X X X
Frankreich  Raymond Narac X X X X X X X X
Finnland  Markus Palttala X X X
Frankreich  Jean Karl Vernay X X X X X X X X
Belgien  Prospeed Competition Porsche 911 GT3 RSR M 75 Frankreich  Emmanuel Collard X
Frankreich  Sébastien Crubilé X
Frankreich  François Perrodo X
Vereinigte Staaten  Dempsey Del Piero-Proton Porsche 911 GT3 RSR M 77 Vereinigte Staaten  Patrick Dempsey X
Vereinigte Staaten  Joe Foster X
Vereinigte Staaten  Patrick Long X
Vereinigte Staaten  8 Star Motorsports Ferrari F458 Italia M 81 Portugal  Rui Águas X X X X X X X X
Australien  Jason Bright X
Italien  Matteo Malucelli X X
Osterreich  Philipp Peter X
Venezuela  Vicente Potolicchio X X X X X X X X
Italien  Davide Rigon X X X X
Deutschland  Proton Competition Porsche 911 GT3 RSR M 88 Deutschland  Christian Ried X X X X X X X X
Italien  Gianluca Roda X X X X X X X X
Italien  Paolo Ruberti X X X X X X X X
Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing Aston Martin Vantage V8 M 95 Danemark  Christoffer Nygaard X X X X X X X X
Danemark  Kristian Poulsen X X X X X X X X
Brasilien  Bruno Senna X
Danemark  Allan Simonsen X X X
Danemark  Nicki Thiim X X X X
96 Vereinigtes Konigreich  Jonathan Adam X X
Vereinigtes Konigreich  Jamie Campbell-Walter X X X X X X X X
Deutschland  Roald Goethe X X X X
Vereinigtes Konigreich  Stuart Hall X X X X X X X X

RennkalenderBearbeiten

Nr. Datum Rennname /
Ort
Sieger LMP1 Sieger LMP2 Sieger LM GTE Pro Sieger LM GTE Am
1 14. April Vereinigtes Konigreich  6-Stunden-Rennen von Silverstone
(Silverstone)
Deutschland  Audi Sport Team Joest Vereinigtes Konigreich  Delta-ADR Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing
Frankreich  Loïc Duval
Danemark  Tom Kristensen
Vereinigtes Konigreich  Allan McNish
Vereinigtes Konigreich  Tor Graves
Brasilien  Antonio Pizzonia
Vereinigtes Konigreich  James Walker
Deutschland  Stefan Mücke
Brasilien  Bruno Senna
Vereinigtes Konigreich  Darren Turner
Danemark  Christoffer Nygaard
Danemark  Kristian Poulsen
Danemark  Allan Simonsen
2 04. Mai Belgien  6-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps
(Spa-Francorchamps)
Deutschland  Audi Sport Team Joest Argentinien  PeCom Racing Italien  AF Corse Vereinigte Staaten  8 Star Motorsports
Schweiz  Marcel Fässler
Deutschland  André Lotterer
Frankreich  Benoît Tréluyer
Deutschland  Pierre Kaffer
Frankreich  Nicolas Minassian
Argentinien  Luís Pérez Companc
Italien  Gianmaria Bruni
Italien  Giancarlo Fisichella
Portugal  Rui Águas
Osterreich  Philipp Peter
Venezuela  Vicente Potolicchio
3 22.–23. Juni Frankreich  24-Stunden-Rennen von Le Mans
(Le Mans)
Deutschland  Audi Sport Team Joest Frankreich  OAK Racing Deutschland  Porsche AG Team Manthey Frankreich  IMSA Performance Matmut
Frankreich  Loïc Duval
Danemark  Tom Kristensen
Vereinigtes Konigreich  Allan McNish
Belgien  Bertrand Baguette
Mexiko  Ricardo González
Vereinigtes Konigreich  Martin Plowman
Frankreich  Romain Dumas
Deutschland  Marc Lieb
Osterreich  Richard Lietz
Frankreich  Christophe Bourret
Frankreich  Raymond Narac
Frankreich  Jean Karl Vernay
4 01. September Brasilien  6-Stunden-Rennen von São Paulo
(Interlagos)
Deutschland  Audi Sport Team Joest Russland  G-Drive Racing Italien  AF Corse Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing
Schweiz  Marcel Fässler
Deutschland  André Lotterer
Frankreich  Benoît Tréluyer
Vereinigtes Konigreich  Mike Conway
Australien  John Martin
Russland  Roman Russinow
Italien  Gianmaria Bruni
Italien  Giancarlo Fisichella
Vereinigtes Konigreich  Jamie Campbell-Walter
Vereinigtes Konigreich  Stuart Hall
5 22. September Vereinigte Staaten  6-Stunden-Rennen von Austin
(Austin)
Deutschland  Audi Sport Team Joest Russland  G-Drive Racing Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing
Frankreich  Loïc Duval
Danemark  Tom Kristensen
Vereinigtes Konigreich  Allan McNish
Vereinigtes Konigreich  Mike Conway
Australien  John Martin
Russland  Roman Russinow
Frankreich  Frédéric Makowiecki
Brasilien  Bruno Senna
Vereinigtes Konigreich  Jamie Campbell-Walter
Vereinigtes Konigreich  Stuart Hall
6 20. Oktober Japan  6-Stunden-Rennen von Fuji
(Fuji)
Japan  Toyota Racing Frankreich  OAK Racing Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing
Frankreich  Nicolas Lapierre
Japan  Kazuki Nakajima
Osterreich  Alexander Wurz
Belgien  Bertrand Baguette
Mexiko  Ricardo González
Vereinigtes Konigreich  Martin Plowman
Frankreich  Frédéric Makowiecki
Deutschland  Stefan Mücke
Vereinigtes Konigreich  Darren Turner
Danemark  Christoffer Nygaard
Danemark  Kristian Poulsen
Brasilien  Bruno Senna
7 9. November China Volksrepublik  6-Stunden-Rennen von Shanghai
(Shanghai)
Deutschland  Audi Sport Team Joest Russland  G-Drive Racing Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing Vereinigte Staaten  8 Star Motorsports
Schweiz  Marcel Fässler
Deutschland  André Lotterer
Frankreich  Benoît Tréluyer
Vereinigtes Konigreich  Mike Conway
Australien  John Martin
Russland  Roman Russinow
Deutschland  Stefan Mücke
Vereinigtes Konigreich  Darren Turner
Portugal  Rui Águas
Venezuela  Vicente Potolicchio
Italien  Davide Rigon
8 30. November Bahrain  6-Stunden-Rennen von Bahrain
(as-Sachir)
Japan  Toyota Racing Russland  G-Drive Racing Italien  AF Corse Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Racing
Schweiz  Sébastien Buemi
Vereinigtes Konigreich  Anthony Davidson
Frankreich  Stéphane Sarrazin
Vereinigtes Konigreich  Mike Conway
Australien  John Martin
Russland  Roman Russinow
Italien  Gianmaria Bruni
Finnland  Toni Vilander
Danemark  Christoffer Nygaard
Danemark  Kristian Poulsen
Danemark  Nicki Thiim

WertungenBearbeiten

FahrerweltmeisterschaftBearbeiten

Für die Fahrerweltmeisterschaft (World Endurance Drivers' Championship) sind alle Piloten in einem Le-Mans-Prototyp wertungsberechtigt. Die Punkte werden nach dem folgenden System vergeben. Zusätzlich gibt es einen Bonuspunkt für die Fahrer, die in der LMP-Klasse auf der Pole-Position stehen. Alle Fahrzeuge, die gewertet wurden, erhalten 0,50 Punkte. Beim Saisonhöhepunkt, dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans, werden doppelte Punkte vergeben.

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 C
Punkte 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1 0,50
Pos. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AUS
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Punkte
01 Frankreich  L. Duval 1 2 1 2 1 2 3 DNF 162,00
01 Danemark  T. Kristensen 1 2 1 2 1 2 3 DNF 162,00
01 Vereinigtes Konigreich  A. McNish 1 2 1 2 1 2 3 DNF 162,00
02 Schweiz  M. Fässler 2 1 5 1 3 26 1 2 149,25
02 Deutschland  A. Lotterer 2 1 5 1 3 26 1 2 149,25
02 Frankreich  B. Tréluyer 2 1 5 1 3 26 1 2 149,25
03 Schweiz  S. Buemi 3 4 2 DNF 2 27 DNF 1 106,25
03 Vereinigtes Konigreich  A. Davidson 3 4 2 DNF 2 27 DNF 1 106,25
03 Frankreich  S. Sarrazin 3 4 2 DNF 2 27 DNF 1 106,25
04 Frankreich  N. Lapierre 4 DNF 4 1 2 DNF 69,50
04 Osterreich  A. Wurz 4 DNF 4 1 2 DNF 69,50
05 Schweiz  M. Beche 6 6 40 3 4 3 4 DNF 63,50
06 Frankreich  N. Prost 5 5 39 3 4 4 DNF 60,00
07 Vereinigtes Konigreich  M. Conway 13 12 DSQ 4 5 5 5 3 53,00
07 Australien  J. Martin 13 12 DSQ 4 5 5 5 3 53,00
07 Russland  R. Russinow 13 12 DSQ 4 5 5 5 3 53,00
08 Deutschland  N. Heidfeld 5 5 39 3 4 48,00
09 Spanien  M. Gené 3 3 45,00
09 Brasilien  L. di Grassi 3 3 45,00
09 Vereinigtes Konigreich  O. Jarvis 3 3 45,00
10 Belgien  B. Baguette 10 11 7 5 11 4 7 6 44,50
10 Mexiko  R. González 10 11 7 5 11 4 7 6 44,50
10 Vereinigtes Konigreich  M. Plowman 10 11 7 5 11 4 7 6 44,50
11 Vereinigtes Konigreich  A. Brundle 8 9 8 11 10 7 6 4 42,00
11 Danemark  D. Heinemeier Hansson 8 9 8 11 10 7 6 4 42,00
11 Frankreich  O. Pla 8 9 8 11 10 7 6 4 42,00
12 Japan  K. Nakajima DNF 4 1 DNF 37,50
13 Italien  A. Belicchi 6 6 40 3 4 DNF 36,50
14 Deutschland  P. Kaffer 9 8 10 6 6 10 DNF 9 29,00
14 Frankreich  N. Minassian 9 8 10 6 6 10 DNF 9 29,00
14 Argentinien  L. Pérez Companc 9 8 10 6 6 10 DNF 9 29,00
15 Vereinigtes Konigreich  J. Kane DNF 7 6 22,00
15 Vereinigtes Konigreich  N. Leventis DNF 7 6 22,00
15 Vereinigtes Konigreich  D. Watts DNF 7 6 22,00
16 Schweiz  N. Jani 5 5 39 21,00
17 Schweden  B. Wirdheim 7 9 5 18,00
18 China Volksrepublik  C. Cheng 6 6 40 17,00
19 Vereinigtes Konigreich  T. Graves 7 DNF DNF DNF 8 8 8 17,00
20 Vereinigtes Konigreich  J. Walker 7 DNF DNF 8 8 13,00
21 Frankreich  J. Nicolet 27 13 DNF 8 25 12 10 7 13,00
22 Japan  K. Ihara 29 DNF 8 12 10 7 12,00
23 Vereinigtes Konigreich  J. Lancaster 5 10,00
23 Belgien  W. Reip 5 10,00
24 Deutschland  C. Zugel 7 9 8,00
25 Tschechien  J. Charouz DNF 14 DNF DNF 7 11 11 DNF 8,00
25 Deutschland  T. Holzer DNF 14 DNF DNF 7 11 11 DNF 8,00
25 Osterreich  D. Kraihamer DNF 14 DNF DNF 7 11 11 DNF 8,00
26 Vereinigtes Konigreich  C. Dolby 8 8 8,00
26 Vereinigtes Konigreich  R. Kerr DNF 8 8 8,00
27 China Volksrepublik  D. Cheng 10 7 7,00
28 Brasilien  A. Pizzonia 7 DNF 6,00
28 Vereinigte Staaten  G. Jeannette 7 6,00
29 Frankreich  J. Merlin 27 13 DNF 8 25 5,50
30 Frankreich  F. Giroix 29 DNF 8 4,50
31 Mexiko  R. Junco 8 4,00
32 Deutschland  M. Krumm 9 4,00
32 Vereinigtes Konigreich  J. Mardenborough 9 4,00
32 Spanien  L. Ordoñez 9 4,00
33 Vereinigtes Konigreich  T. Kimber-Smith 11 23 9 3,50
34 Japan  S. Nakano DNF 8 3,00
35 Vereinigte Staaten  E. Lux 23 9 3,00
36 Vereinigte Staaten  C. Dyson 11 9 2,50
37 Russland  M. Schulschizki 9 2,00
38 Vereinigte Staaten  A. Rossi 23 1,00
39 Italien  V. Liuzzi DNF 24 DNF 23 DNF DNF 0,75
39 Vereinigtes Konigreich  J. Rossiter 24 DNF DNF 23 0,75
39 Vereinigte Staaten  K. Weeda DNF 24 DNF DNF DNF 23 DNF DNF 0,75
40 Frankreich  E. Maris 25 0,50
40 Vereinigte Staaten  M. Marsal 11 0,50
40 Vereinigtes Konigreich  M. Howson 12 0,50
40 Schweiz  A. Imperatori 12 0,50
40 China Volksrepublik  J. Ka To 12 0,50
40 Elfenbeinküste  F. Fatien 29 0,50
Frankreich  C. Bouchut DNF DNF DNF DNF 0,00
Frankreich  P. Mondolot DNF 0,00
Osterreich  L. Auer DNF 0,00
Vereinigtes Konigreich  A. Hamilton DNF 0,00
Frankreich  P. Haezebrouck DNF 0,00
Gaststarter
Japan  K. Hiranaka 6
Japan  M. Ueda 6
Schweden  B. Wirdheim 6
Vereinigtes Konigreich  R. Bradley 9
Japan  H. Koizumi 9
Japan  T. Matsuda 9
Vereinigtes Konigreich  S. Dolan 10 13
Deutschland  L. Luhr 10 13
Vereinigtes Konigreich  O. Turvey 10 13
Schweiz  N. Gachnang 11
Frankreich  O. Lombard 11
Frankreich  F. Mailleux 11
Indien  K. Chandhok 12
Neuseeland  B. Hartley 12
Vereinigte Staaten  M. Patterson 12
Frankreich  T. Gommendy 14
Frankreich  N. Panciatici 14
Frankreich  P. Ragues 14
Niederlande  J. Bleekemolen 18
Schweiz  M. Frey 18
Schweiz  P. Niederhauser 18
Frankreich  T. Dagoneau 32
Vereinigte Staaten  M. Downs 32
Vereinigte Staaten  R. Younessi 32
Frankreich  R. Brandela 38
Frankreich  O. Porta 38
Frankreich  S. Raffin 38
Australien  R. Briscoe NC
Vereinigtes Konigreich  M. Franchitti NC
Vereinigte Staaten  S. Tucker NC
Frankreich  L. Badey DNF
Belgien  M. Martin DNF
Frankreich  P. Thiriet DNF
Vereinigtes Konigreich  M. Howson DNF
Schweiz  A. Imperatori DNF
China Volksrepublik  H. Tung DNF
Kanada  A. Burgess DNF
Schweiz  J. Hirschi DNF
Vereinigtes Konigreich  J. Mowlem DNF
Pos. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AUS
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Punkte
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Klassifiziert innerhalb der Top 10
Hellblau Klassifiziert innerhalb der Punkteränge (ab Platz 11)
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
gemeldet, aber nicht teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
  • Fett - Pole Position
  • Kursiv - Schnellste Rennrunde
  • Beim 6-Stunden-Rennen von Mount Fuji wurden nur halbe Punkte vergeben, da das Rennen nach fast drei Stunden abgebrochen wurde.

Weltcup der GT-FahrerBearbeiten

Für den Weltcup der GT-Fahrer (World Endurance Cup for GT Drivers) sind alle Piloten in einem Gran Turismo wertungsberechtigt. Die Punkte werden nach dem folgenden System vergeben. Zusätzlich gibt es einen Bonuspunkt für die Fahrer, die in der GT-Klasse auf der Pole-Position stehen. Alle Fahrzeuge, die gewertet wurden, erhalten 0,50 Punkte. Beim Saisonhöhepunkt, dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans, werden doppelte Punkte vergeben.

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 C
Punkte 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1 0,50
Pos. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AUS
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Punkte
01 Italien  G. Bruni 18 15 21 9 13 14 15 9 145,00
02 Italien  G. Fisichella 18 15 21 9 13 14 15 11 135,00
03 Deutschland  S. Mücke 14 18 17 10 DNF 13 12 DNF 125,50
03 Vereinigtes Konigreich  D. Turner 14 18 17 10 DNF 13 12 DNF 125,50
04 Deutschland  M. Lieb 17 19 15 13 15 16 17 12 123,00
04 Osterreich  R. Lietz 17 19 15 13 15 16 17 12 123,00
05 Finnland  T. Vilander 15 17 20 DNF 14 21 16 9 108,00
06 Frankreich  P. Pilet 20 DNF 16 12 20 15 14 10 99,50
06 Deutschland  J. Bergmeister 20 DNF 16 12 20 15 14 10 99,50
07 Japan  K. Kobayashi 15 17 20 DNF 14 21 16 11 98,00
08 Brasilien  B. Senna 14 16 DNF DNF 12 17 13 DNF 94,00
09 Frankreich  F. Makowiecki 16 16 DNF 12 13 73,50
10 Frankreich  R. Dumas 17 19 15 72,00
11 Portugal  P. Lamy 16 20 DNF 20 DNF 28 13 DNF 42,75
12 Deutschland  T. Bernhard 20 DNF 16 42,00
13 Vereinigtes Konigreich  P. Dumbreck 18 17 42,00
14 Portugal  R. Águas 22 21 37 15 19 20 18 15 37,00
14 Venezuela  V. Potolicchio 22 21 37 15 19 20 18 15 37,00
15 Danemark  C. Nygaard 19 22 DNF DNF 17 17 DNF 13 35,00
15 Danemark  K. Poulsen 19 22 DNF DNF 17 17 DNF 13 35,00
16 Frankreich  R. Narac 26 27 25 17 18 22 19 19 32,50
16 Frankreich  J. Vernay 26 27 25 17 18 22 19 19 32,50
17 Vereinigtes Konigreich  J. Campbell‑Walter 23 25 30 14 16 18 20 18 32,00
17 Vereinigtes Konigreich  S. Hall 23 25 30 14 16 18 20 18 32,00
18 Italien  M. Malucelli 21 21 19 30,00
19 Neuseeland  R. Stanaway 20 20 DNF 28 13 DNF 27,75
20 Kanada  P. Dalla Lana 16 20 DNF 20 DNF 24,50
21 Monaco  O. Beretta 20 24,00
22 Italien  D. Rigon 15 20 18 15 24,00
23 Frankreich  C. Bourret 26 25 17 20,50
24 Vereinigtes Konigreich  R. Bell 16 DNF DNF 19,00
25 Danemark  N. Thiim DNF 17 DNF 13 18,00
26 Frankreich  P. Bornhauser 21 23 29 19 22 29 22 17 16,25
26 Frankreich  J. Canal 21 23 29 19 22 29 22 17 16,25
27 Irland  M. Griffin 28 31 27 DNF 23 25 23 16 16,25
28 Deutschland  C. Ried 24 26 35 16 21 19 21 DNF 13,00
28 Italien  G. Roda 24 26 35 16 21 19 21 DNF 13,00
28 Italien  P. Ruberti 24 26 35 16 21 19 21 DNF 13,00
29 Brasilien  F. Rees 21 23 19 22 29 22 17 12,25
30 Danemark  A. Simonsen 19 22 DNF 12,00
31 Italien  L. Case 26 12,00
31 Kanada  D. O’Young 26 12,00
31 Italien  P. Perazzini 26 12,00
32 Italien  M. Cioci 28 31 27 DNF 23 25 23 10,25
32 Sudafrika  J. Gerber 28 31 27 DNF 23 25 23 10,25
33 Frankreich  E. Collard 16 6,00
33 Frankreich  F. Perrodo 16 6,00
34 Vereinigtes Konigreich  J. Adam 18 20 6,00
35 Deutschland  R. Goethe 23 25 30 18 6,00
36 Finnland  M. Palttala 22 19 19 5,50
37 Vereinigte Staaten  R. Taylor 29 4,00
38 Schweden  N. Jönsson 25 28 DNF 18 24 24 DNF DNF 3,75
38 Vereinigte Staaten  T. Krohn 25 28 DNF 18 24 24 DNF DNF 3,75
38 Italien  M. Mediani 25 28 DNF 18 24 24 DNF DNF 3,75
39 Osterreich  P. Peter 22 2,00
40 Frankreich  P. Gibon 33 1,00
40 Deutschland  W. Henzler 33 1,00
40 Frankreich  P. Milesi 33 1,00
41 Australien  J. Bright 37 1,00
42 Frankreich  P. Dumas 41 1,00
42 Vereinigte Staaten  C. MacNeil 41 1,00
42 Portugal  M. Rodrigues 41 1,00
43 Frankreich  J. Bachelier 30 DNF 0,50
43 Vereinigte Staaten  H. Blank 30 DNF 0,50
43 Frankreich  Y. Mallegol 30 DNF 0,50
44 Vereinigtes Konigreich  O. Gavin DNF 0,00
45 Vereinigte Staaten  B. Auberlen DNF 0,00
Gaststarter
Spanien  A. García 19
Danemark  J. Magnussen 19
Vereinigte Staaten  J. Taylor 19
Vereinigtes Konigreich  O. Gavin 22
Vereinigte Staaten  T. Milner 22
Vereinigtes Konigreich  R. Westbrook 22
Vereinigtes Konigreich  R. Dalziel 24
Deutschland  D. Farnbacher 24
Belgien  M. Goossens 24
Vereinigte Staaten  P. Dempsey 28
Vereinigte Staaten  J. Foster 28
Vereinigte Staaten  P. Long 28
Vereinigte Staaten  J. Bomarito 31
Vereinigte Staaten  T. Kendall 31
Kanada  K. Wittmer 31
Saudi-Arabien  A. Al Faisal 34
Italien  A. Bertolini 34
Vereinigte Arabische Emirate  K. al-Qubaisi 34
Frankreich  E. Collard 36
Frankreich  S. Crubile 36
Frankreich  F. Perrodo 36
Pos. Fahrer SIL
Vereinigtes Konigreich 
SPA
Belgien 
LMS
Frankreich 
SAO
Brasilien 
AUS
Vereinigte Staaten 
FUJ
Japan 
SHA
China Volksrepublik 
BRN
Bahrain 
Punkte
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Klassifiziert innerhalb der Top 10
Hellblau Klassifiziert innerhalb der Punkteränge (ab Platz 11)
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
gemeldet, aber nicht teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
  • Fett - Pole Position
  • Kursiv - Schnellste Rennrunde

WeblinksBearbeiten

Commons: FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien