Hauptmenü öffnen

Pascal Gibon

Französischer Autorennfahrer

Karriere im MotorsportBearbeiten

Pascal Gibon begann spät mit dem Motorsport und ist seit 2009 als Amateur-Rennfahrer aktiv. Dreimal war er inzwischen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. Sein Debüt gab er 2011. Bei diesem Le-Mans-Rennen erreichte er als Partner von Jean-Philippe Belloc und Christophe Bourret auf einem von Larbre Compétition gemeldeten Porsche 997 GT3 RSR mit dem 21. Rang seinen bisher besten Rang im Schlussklassement. Neben Einsätzen bei den International GT Open fuhr er Rennen in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft, der European Le Mans Series und der Blancpain Endurance Series. 2013 sicherte er sich die Gesamtwertung der V de V-Michelin-Endurance-Series.[1]

UnternehmerBearbeiten

Pascal Gibon ist als Finanzinvestor tätig und in Frankreich Besitzer und Manager einiger Hotels.[2]

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2011 Frankreich  Larbre Compétition Porsche 997 GT3 RSR Frankreich  Jean-Philippe Belloc Frankreich  Christophe Bourret Rang 21
2012 Frankreich  Larbre Compétition Chevrolet Corvette C6.R Frankreich  Jean-Philippe Belloc Frankreich  Christophe Bourret Rang 28
2013 Frankreich  IMSA Performance Matmut Porsche 997 GT3 RSR Deutschland  Wolf Henzler Frankreich  Patrice Miles Rang 34

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2012 Frankreich  Larbre Compétition Chevrolet Corvette C6-ZR1 Frankreich  Jean-Philippe Belloc Frankreich  Christophe Bourret Rang 29

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. V de V-Michelin-Endurance-Series 2013
  2. Die Beteiligungen von Pascal Gibon