Jonathan Bomarito

US-amerikanischer Rennfahrer

Jonathan Bomarito (* 23. Januar 1982 in Monterey, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Jonathan Bomarito 2018

KarriereBearbeiten

Nach einigen Erfolgen im Kartsport sowie einem zweijährigen Engagement im Grand-Am Cup, wechselte Bomarito 2003 in die U.S.-F2000-Meisterschaft USA und gewann direkt den Titel in der Serie. Im nächsten Jahr trat er in der Atlantic Championship an und wurde am Ende der Saison neunter. In seiner zweiten Saison (2006) gewann er schließlich sein erstes Rennen und wurde fünfter in der Gesamtwertung. Diese Meisterschaftsplatzierung konnte er auch 2007 erreichen, zudem erzielte er einen Sieg in San José. 2008 wurde er schließlich Vizemeister, in dieser Saison sammelte er zudem drei Siege. Zudem nahm er in den Jahren 2005, 2008 und 2009 am 24-Stunden-Rennen von Daytona teil.

2010 wurde Bomarito fest in der Rolex Sports Car Series an und fuhr einen Mazda RX-8 in der GT-Klasse. Er sammelte zwei Siege (einer davon war ein beim 24-Stunden-Rennen von Daytona) und fünf Podien. Diese Leistungen brachten ihm am den vierten Rang in der Meisterschaftswertung ein. In den beiden folgenden Jahren wurde er zweimal fünfter in der Gesamtklassifikation, mit je einem Sieg und 4 Podien. Außerdem nahm er 2012 mit einem Dodge Viper GTS am Petit Le Mans teil.

2013 erlangte er den Status eines SRT-Werksfahrers in der American Le Mans Series. Sein Einsatzfahrzeug war eine SRT Viper GTS-R, und sein Teamkollege wurde Kuno Wittmer. Die beiden konnten zwei Podien einfahren, was ihnen am Ende den 13. Gesamtrang in der GT-Klasse bescherte. Außerdem traten sie, zusammen mit Tommy Kendall, beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans an, wobei sie den neunten Platz in ihrer Klasse erreichten. Bomarito blieb dem Team auch in der Saison 2014, nun in der United SportsCar Championship, erhalten. Zusammen mit Wittmer, der ihm weiter als Teamkollege zur Seite stand, konnte er zwei Siege einfahren: einen auf dem Indianapolis Motor Speedway und einen auf dem Circuit of The Americas.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2013 Vereinigte Staaten  SRT Motorsports SRT Viper GTS-R Vereinigte Staaten  Tommy Kendall Kanada  Kuno Wittmer Rang 31
2019 Vereinigte Staaten  Ford Chip Ganassi Racing UK Ford GT Vereinigtes Konigreich  Harry Tincknell Vereinigtes Konigreich  Andy Priaulx Rang 23

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2013 Vereinigte Staaten  SRT Motorsports SRT Viper GTS-R Vereinigte Staaten  Tommy Kendall Kanada  Kuno Wittmer Rang 33
2014 Vereinigte Staaten  SRT Motorsports SRT Viper GTS-R Vereinigtes Konigreich  Rob Bell Kanada  Kuno Wittmer Rang 13
2015 Vereinigte Staaten  SpeedSource Mazda Prototype Kanada  Sylvain Tremblay Vereinigte Staaten  Tristian Nunez Ausfall Motorschaden
2016 Vereinigte Staaten  Mazda Motorsports Lola B12/80 Vereinigte Staaten  Spencer Pigot Vereinigte Staaten  Tristan Nunez Rang 6
2017 Vereinigte Staaten  Mazda Motorsports Mazda DPi Vereinigte Staaten  Spencer Pigot Vereinigte Staaten  Tristan Nunez Rang 29
2018 Vereinigte Staaten  Mazda Team Joest Mazda RT24-P Vereinigte Staaten  Spencer Pigot Vereinigtes Konigreich  Harry Tincknell Rang 6
2019 Vereinigte Staaten  Mazda Team Joest Mazda RT24-P Frankreich  Olivier Pla Vereinigtes Konigreich  Harry Tincknell Rang 6
2020 Vereinigte Staaten  Mazda Motorsports Mazda RT24-P Vereinigte Staaten  Ryan Hunter-Reay Vereinigtes Konigreich  Harry Tincknell Gesamtsieg
2021 Vereinigte Staaten  Mazda Motorsports Mazda RT24-P Vereinigtes Konigreich  Oliver Jarvis Vereinigtes Konigreich  Harry Tincknell Rang 2
2022 Vereinigte Staaten  PR1 Mathiasen Motorsports Oreca 07 Vereinigte Staaten  Josh Pierson Vereinigte Staaten  Steven Thomas Rang 10

WeblinksBearbeiten

Commons: Jonathan Bomarito – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien