Cooper MacNeil

US-amerikanischer Autorennfahrer
Cooper MacNeil 2014

Cooper MacNeil (* 7. September 1992 in Hinsdale) ist ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Cooper MacNeil ist 2009 im Sportwagensport aktiv. Erste Erfolge feierte er in nationalen Meisterschaften aus denen er 2011 in die Grand-Am Sports Car Series wechselte. 2012[1] und 2013[2] gewann er die Gesamtwertung der GTC-Klasse der American Le Mans Series.

Seit 2014 ist er in der Nachfolgeserie, der IMSA WeatherTech SportsCar Championship engagiert. Gleich in seiner ersten Saison erreichte er 2014 für Alex Job Racing der dritten Rang in der Endwertung der GTD-Klasse.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2013 Frankreich  Larbre Compétition Chevrolet Corvette C6.R Frankreich  Manuel Rodrigues Frankreich  Philippe Dumas Rang 41
2014 Belgien  Prospeed Competition Porsche 997 GT3-RSR Niederlande  Jeroen Bleekemolen Rang 33
2016 Deutschland  Proton Competition Porsche 911 RSR Vereinigte Staaten  Marc Miller Vereinigte Staaten  Leh Keen Ausfall

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2012 Vereinigte Staaten  Alex Job Racing Porsche 997 GT3 Cup Vereinigte Staaten  Leh Keen Kanada  Louis-Philippe Dumoulin Rang 33
2013 Vereinigte Staaten  Alex Job Racing Porsche 997 GT3 Cup Niederlande  Jeroen Bleekemolen Vereinigte Staaten  Dion von Moltke Rang 24 und Klassensieg
2014 Vereinigte Staaten  Alex Job Racing Porsche 911 GT America Vereinigte Staaten  Leh Keen Schweiz  Philipp Frommenwiler Rang 26
2015 Vereinigte Staaten  Alex Job Racing Porsche 911 GT America Vereinigte Staaten  Leh Keen Vereinigte Staaten  Andrew Davis Rang 24
2016 Vereinigte Staaten  Alex Job Racing Porsche 911 GT3 R Vereinigte Staaten  Leh Keen Vereinigte Staaten  Gunnar Jeannette Rang 25

WeblinksBearbeiten

  Commons: Cooper MacNeil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. American Le Mans Series-GTC-Klasse 2012
  2. American Le Mans Series-GTC-Klasse 2013