7. September

Datum

Der 7. September ist der 250. Tag des gregorianischen Kalenders (der 251. in Schaltjahren), somit bleiben 115 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
August · September · Oktober
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

 
1191: Schlacht von Arsuf
 
1634: Schlacht bei Nördlingen
 
1791: Olympe de Gouges
 
1900: Cixi
  • 1900: Nach der Einnahme Pekings macht Kaiserinwitwe Cixi die Boxer für die militärische Niederlage verantwortlich und erteilt den Provinzgouverneuren die Anweisung, erneut Regierungstruppen gegen sie einzusetzen. Gleichzeitig führen alliierte Truppen „Strafexpeditionen“ gegen „Boxernester“ durch.
  • 1901: Die Unterzeichnung des oxerprotokolls beendet den Boxeraufstand.
  • 1914: Die Schlacht von Gródek in Ostgalizien während des Ersten Weltkriegs zwischen österreichischen und russischen Truppen geht mit einer verheerenden Niederlage für Österreich aus.
  • 1923: Der Internationale Polizeikongress in Wien beschließt, die Internationale Kriminalpolizeiliche Kommission zu gründen, eine Vorläuferorganisation der Interpol. Damit soll die Verbrechensbekämpfung über Grenzen hinweg verbessert werden.
  • 1940: In der Luftschlacht um England beginnt während des Zweiten Weltkriegs die deutsche Luftwaffe mit ihren Tag- und Nachtangriffen auf London und andere britische Städte.
  • 1949: In Bonn treten der 1. Deutsche Bundestag sowie der Bundesrat zur konstituierenden Sitzung zusammen. Erster Bundesratspräsident wird Karl Arnold, der somit bis zur Wahl des ersten Bundespräsidenten am 12. September auch amtierendes Staatsoberhaupt ist.
 
1951: Deutsche Bundes­verdienst­orden
 
1987: Erich Honecker und Helmut Kohl in Bonn

WirtschaftBearbeiten

  • 1907: Der britische Passagierdampfer RMS Lusitania der britischen Reederei Cunard Line beginnt seine Jungfernfahrt von Liverpool nach New York.
  • 1918: Einer Bekanntmachung des Reichsministeramts zufolge muss sich die deutsche Bevölkerung darauf einstellen, aufgrund der Kriegssituation in den nächsten Monaten kaum frisches Obst auf den Märkten zu finden.
 
1949: Erster Bundestag

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
1837: Jules Dumont D'Urville

KulturBearbeiten

 
1905: Kopf der ersten Schaubühne-Seite

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

 
1759: Clemens XIII.

KatastrophenBearbeiten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und UmweltBearbeiten

  • 1936: Benjamin, der letzte lebende Beutelwolf (auch Tasmanischer Wolf), stirbt in der Nacht vom 6. auf den 7. September im Beaumaris Zoo in Hobart, Australien.

SportBearbeiten

 
1892: J. J. Corbett

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

GeborenBearbeiten

Vor dem 17. JahrhundertBearbeiten

 
1533: Elisabeth I.
 
Catharina Regina von Greiffenberg (* 1633)

18. JahrhundertBearbeiten

 
Georges-Louis Leclerc de Buffon (* 1707)

19. JahrhundertBearbeiten

1801–1850Bearbeiten

 
William Lindley (* 1808)
 
Thomas A. Hendricks (* 1819)
 
Karl Weysser (* 1833)

1851–1900Bearbeiten

 
William Friese-Greene (* 1855)
 
Albert Bassermann (* 1867)
 
Ludwig Armbruster (* 1886)
 
Gala Éluard Dalí (* 1894)

20. JahrhundertBearbeiten

1901–1925Bearbeiten

 
Elia Kazan (* 1909)
 
Lída Baarová (* 1914)

1926–1950Bearbeiten

 
Lilian Uchtenhagen (* 1928)
 
Buddy Holly (* 1936)
 
Gloria Gaynor (* 1943)

1951–1975Bearbeiten

 
Chrissie Hynde (* 1951)
 
Mira Furlan (* 1955)
 
Eazy-E (* 1964)
 
Peter Heppner (* 1967)
 
Weranika Zepkala (* 1972)

1976–2000Bearbeiten

 
Ariel Jakubowski (* 1977)
 
Hannah Herzsprung (* 1981)
 
Kay One (* 1984)
 
Tanja Kolbe (* 1990)

21. JahrhundertBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Vor dem 15. JahrhundertBearbeiten

 
Isaak der Große († 439)

15./16. JahrhundertBearbeiten

 
Friedrich II. († 1464)

17./18. JahrhundertBearbeiten

 
Johann Stephan Wydżga († 1685)
 
Jewdokija Lopuchina († 1731)

19. JahrhundertBearbeiten

 
Caroline Schelling († 1809)
 
Antonie van Goudoever († 1857)

20. JahrhundertBearbeiten

1901–1950Bearbeiten

 
Ludwig Thudichum († 1901)
 
Edward Grey († 1933)
 
Cecilia Beaux (* 1942)

1951–2000Bearbeiten

 
María Montez († 1951)
 
Wilhelm Pieck († 1960)
  • 1960: Wilhelm Pieck, deutscher Politiker, Mitbegründer und führenden Funktionär der KPD, einziger Präsident der DDR
  • 1962: Karen Blixen, dänische Schriftstellerin
  • 1962: Yoshikawa Eiji, japanischer Schriftsteller
  • 1962: Georg Ulrich Handke, deutscher Politiker und Parteifunktionär, Minister für Innerdeutschen Handel und Außenhandel der DDR
  • 1962: Robert Pollack, österreichischer Geiger und Musikpädagoge
  • 1962: Graham Walker, britischer Motorradrennfahrer und Journalist
  • 1964: Luis Amplatz, Südtiroler Separatist
  • 1964: Herman Jurgens, niederländischer Fußballspieler
  • 1967: Hugo Herrmann, deutscher Komponist, Organist und Chorleiter
  • 1967: Rex Stewart, US-amerikanischer Jazzkornettist
  • 1968: Lucio Fontana, italienischer Avantgardekünstler
  • 1968: Karl Tewes, deutscher Fußballspieler
  • 1969: Everett Dirksen, US-amerikanischer Politiker, Abgeordneter im Repräsentantenhaus und Senator für Illinois
  • 1973: Hans Lorbeer, deutscher Schriftsteller
  • 1975: Liliane Roehrs, deutsche Automobilrennfahrerin und Mitbegründerin sowie Präsidentin des Deutschen Damen Automobilclubs
  • 1975: Wilhelm Thiele, österreichischer Regisseur
  • 1976: Daniel F. Galouye, US-amerikanischer Journalist und Science-Fiction-Schriftsteller
  • 1978: Keith Moon, britischer Musiker
  • 1979: Rita Hovink, niederländische Jazz-, Chanson- und Schlagersängerin
  • 1979: Erich Schumm, deutscher Unternehmer und Erfinder
 
Werner Berg († 1981)
 
Clärenore Stinnes († 1990)

21. JahrhundertBearbeiten

 
Arnold Keyserling († 2005)
 
Candida Royalle († 2015)
 
Wolfgang Brekle († 2019)

Feier- und GedenktageBearbeiten

  • Kirchliche Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 7. September – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien