Hauptmenü öffnen

Maximilian Steinbeis

deutscher Journalist und Schriftsteller
Maximilian Steinbeis (2010)

Maximilian Steinbeis (* 7. September 1970 in München) ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist, der seit 2009 das Verfassungsblog betreibt. Er wuchs in Brannenburg (Oberbayern) auf. Seit 2004 lebt er in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

JournalismusBearbeiten

Seit 1996 schreibt der studierte Jurist über politische und rechtliche Themen. 1997/98 wirkte er als Autor an der Ausstellung In bester Verfassung?! 50 Jahre Grundgesetz der Bundeszentrale für politische Bildung und der Bundesrechtsanwaltskammer mit. Von 1999 bis 2008 arbeitete er als Politikredakteur und Korrespondent für das Handelsblatt. Seither ist er als freier Rechts- und Verfassungspublizist tätig und schreibt u. a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Welt und das Deutschlandradio.

VerfassungsblogBearbeiten

Seit 2009 betreibt Steinbeis das Verfassungsblog, in dem verfassungsrechtliche und -politische Themen aus dem In- und Ausland behandelt werden. Im gleichen Jahr veröffentlichte er anlässlich des 60. Jahrestages des Inkrafttretens des Grundgesetzes gemeinsam mit Marion Detjen und Stephan Detjen eine Verfassungsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland unter dem Titel Die Deutschen und ihre Verfassung.

Steinbeis betrieb das Blog ursprünglich allein; später lud er Wissenschaftler ein, im Verfassungsblog zu aktuellen Themen zu publizieren. Die Idee des Projekts sei, eine Schnittstelle zwischen Wissenschaft und politischer Öffentlichkeit zu schaffen, erklärte Steinbeis im Jahr 2015 gegenüber dem Tagesspiegel.[1][2] Mittlerweile wurde es zu einem mehrsprachigen wissenschaftlichen Autorenblog, in dem verfassungsrechtliche Fragen auch im Kontext der europäischen Integration verhandelt werden. Ein weiteres Ziel ist der Aufbau eines europäischen Netzwerks von Blogs zu diesem Themenkreis.[3] Seit 2011 besteht eine Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftskolleg zu Berlin. 2015 erschienen Beiträge aus dem Verfassungsblog im Nomos Verlag als Buch.[4][5] Im Sommer desselben Jahres endete planmäßig nach zwei Jahren die finanzielle Förderung des Projekts Verfassungsblog: Perspektiven der Wissenschaftskommunikation in der Rechtswissenschaft im Rahmen der Exzellenzinitiative an der Humboldt-Universität.[6][7]

Literarisches SchaffenBearbeiten

Erste literarische Versuche entstanden 1995. 2003 erschien im Verlag C. H. Beck die Novelle Schwarzes Wasser, 2010 im Aufbau-Verlag der Roman Pascolini.[8]

2011 nahm Steinbeis an den 35. Tagen der deutschsprachigen Literatur (Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb) in Klagenfurt teil.

In dem zusammen mit Per Leo und Daniel-Pascal Zorn im Herbst 2017 veröffentlichten Sachbuch Mit Rechten reden. Ein Leitfaden setzen sich die Autoren mit dem Aufstieg der Neuen Rechten und des Rechtspopulismus auseinander und geben Erfahrungsberichte und Vorschläge für die politische Auseinandersetzung mit deren Anhängern.

SchriftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Astrid Herbold: Kurz und persönlich. Bloggende Wissenschaftler. In: www.tagesspiegel.de. 19. Februar 2015, abgerufen am 23. April 2016.
  2. Verfassungsblog: Von der Experimentierwiese zum Forschungsgegenstand | sicherheitspolitik-blog.de. Abgerufen am 23. April 2016.
  3. Maximilian Steinbeis: Neues Verfassungsblog-Projekt: Ein Netzwerk europäischer Verfassungsblogs. In: Verfassungsblog. 17. März 2015, abgerufen am 23. April 2016.
  4. Verfassungsblog Teil: 1., Krise und Konstituionalisierung in Europa. In: Maximilian Steinbeis, Alexandra Kemmerer, Christoph Möllers (Hrsg.): Recht im Kontext. Band 3. Nomos, Baden-Baden 2015, ISBN 978-3-8487-1183-3.
  5. Verfassungsblog Teil: 2., Gebändigte Macht : Verfassung im europäischen Nationalstaat. In: Maximilian Steinbeis, Alexandra Kemmerer, Christoph Möllers (Hrsg.): Recht im Kontext. Band 4. Nomos, Baden-Baden 2015, ISBN 978-3-8487-1184-0.
  6. Thomas Hoeren: Von Judge Judy zum Beck-Blog: Die Rechtswissenschaft der Berliner Republik im medialen Wandel. In: Thomas Duve, Stefan Ruppert (Hrsg.): Rechtswissenschaft in der Berliner Republik. Suhrkamp, Berlin 2018, ISBN 978-3-518-29830-5, S. 212, 219.
  7. Zum Projekt und zur Kooperation mit Wissenschaftskolleg zu Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin vgl. Alexandra Kemmerer, Christoph Möllers, Maximilian Steinbeis, Verfassungsblog: Praxis und Perspektiven der Wissenschaftskommunikation in der Rechtswissenschaft, in: Maximilian Steinbeis / Alexandra Kemmerer / Christoph Möllers (Hg.), Krise und Konstitutionalisierung in Europa. Verfassungsblog I (Recht im Kontext, Band 3), Baden-Baden, Nomos 2015, 15-24.
  8. Pascolini – Der neue Roman von Maximilian Steinbeis (Website zum Buch)