Hauptmenü öffnen

Pierre Thiriet

französischer Autorennfahrer
Pierre Thiriet in der Renault-Megane-Trophy 2010 in Brünn

Pierre Thiriet (* 20. April 1989 in Épinal) ist ein französischer Autorennfahrer. Er startet 2012 in der European Le Mans Series.

KarriereBearbeiten

Thiriet begann seine Motorsportkarriere im Tourenwagensport 2009 im Mégane Trophy Eurocup. Für TDS Racing startetend erzielte er zwei Podest-Platzierungen und wurde Fünfter in der Fahrerwertung. 2010 blieb er bei TDS Racing im Mégane Trophy Eurocup. Zusammen mit seinem Teamkollegen Nicky Catsburg fuhr Thiriet um den Meistertitel. Er gewann zwei Rennen und erzielte neun Podest-Platzierungen. Gegen Catsburg unterlag er schließlich mit 134 zu 161 Punkten und beendete die Saison auf dem zweiten Rang.

2011 wechselte Thiriet in den Langstreckensport. Er startete für TDS Racing in der LMP2-Klasse der Le Mans Series. Zusammen mit seinen Teamkollegen Mathias Beche und Jody Firth gewann er zweimal die LMP2-Wertung. Thiriet schloss die Saison zusammen mit seinen Teamkollegen auf dem vierten Platz in der LMP2-Wertung ab. Darüber hinaus debütierte er in diesem Jahr beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Für Luxury Racing startete er in der LMGTE-Pro-Kategorie. Sein Team schied aus. 2012 blieb Thiriet bei seinem Team, das in dieser Saison als Thiriet by TDS Racing antritt. Die Rennserie wurde in der Zwischenzeit in European Le Mans Series umbenannt.[1] Das erste Rennen in Le Castellet gewann er zusammen mit seinem Teamkollegen Beche.[2] Nach diesem Rennen führten beide die LMP2-Wertung, die in dieser Saison die höchste Kategorie ist, an. Außerdem wird er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2012 für Thiriet by TDS Racing an den Start gehen.[3]

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2011 Frankreich  Luxury Racing Ferrari 458 Italia GTC Frankreich  Anthony Beltoise Frankreich  François Jakubowski Ausfall
2012 Frankreich  Thiriet by TDS Racing Oreca 03 Schweiz  Mathias Beche Frankreich  Christophe Tinseau Rang 8
2013 Frankreich  Thiriet by TDS Racing Oreca 03 Frankreich  Ludovic Badey Belgien  Maxime Martin Ausfall Unfall
2014 Frankreich  TDS Racing Ligier JS P2 Frankreich  Ludovic Badey Frankreich  Tristan Gommendy Rang 6
2015 Frankreich  Thiriet by TDS Racing Oreca 05 Frankreich  Ludovic Badey Frankreich  Tristan Gommendy Ausfall Unfall
2016 Frankreich  Thiriet by TDS Racing Oreca 05 Schweiz  Mathias Beche Japan  Ryō Hirakawa Ausfall
2017 Russland  G-Drive Racing Oreca 07 Russland  Roman Rusinov Vereinigtes Konigreich  Alex Lynn Ausfall Unfall
2018 Frankreich  Signatech Alpine Matmut Alpine A470 Brasilien  André Negrão Frankreich  Nicolas Lapierre Rang 5 und Klassensieg
2019 Frankreich  Signatech Alpine Matmut Alpine A470 Brasilien  André Negrão Frankreich  Nicolas Lapierre Rang 6 und Klassensieg

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „European Le Mans Series: Team Thiriet by TDS Racing will um den Titel kämpfen“ (Motorsport-Server.de am 29. März 2012)
  2. „ELMS: TDS siegt, Loeb-Team auf Platz zwei“ (Motorsport-Total.com am 1. April 2012)
  3. “LIST OF THE COMPETITORS AND CARS INVITED TO THE ADMINISTRATIVE CHECKINGS AND SCRUTINEERING - SUNDAY 10th and MONDAY 11th JUNE 2012” (Memento des Originals vom 6. Februar 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lemans.org (lemans.org am 26. März 2012; PDF; 306 kB)