Hauptmenü öffnen

Philippe Haezebrouck

Französischer Unternehmer und Autorennfahrer
Der Norma MP2000 von Fabien Rosier, Philippe Thirion und Philippe Haezebrouck beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2012

Philippe Haezebrouck (* 7. November 1954 in Reims) ist ein französischer Unternehmer und Autorennfahrer.

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Philippe Haezebrouck wurde als Touren- und Sportwagenpilot bekannt. Er fuhr viele Jahre in der französischen Tourenwagen-Meisterschaft und in den 1980er-Jahren auch einige Rennen in der Tourenwagen-Europameisterschaft. 2001 gab er für Freisinger Motorsport sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Teamkollegen im Porsche 996 GT3 RS waren Gunnar Jeannette und Romain Dumas. Das Trio erreichte den siebten Rang in der Gesamtwertung und hinter Gabrio Rosa/Fabio Babini/Luca Drudi (ebenfalls im Porsche 996 GT3 RS) den zweiten Rang in der GT-Klasse.

Die Karriere von Haezebrouck begann 1978 und dauerte 3 Jahrzehnte. In dieser Zeit startete er fünfmal in Le Mans, letztmals 2013. Er war regelmäßiger Starter beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps mit dem vierten Rang 1986 als bestem Ergebnis[1]. Er fuhr in der European Le Mans Series, unterschiedlichen Renault-Markenpokalen und gewann 2010 die Gesamtwertung der Single-seater V de V Challenge[2].

UnternehmerBearbeiten

Philippe Haezebrouck ist in seiner Heimatstadt Reims als Immobilienmakler tätig und vertreibt vor allem große Liegenschaften in der Champagne[3].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2001 Deutschland  Freisinger Motorsport Porsche 996 GT3 RS Vereinigte Staaten  Gunnar Jeannette Frankreich  Romain Dumas Rang 7
2005 Frankreich  Pir Competition Pilbeam MP93 Frankreich  Pierre Bruneau Frankreich  Marc Rostan Ausfall Technischer Defekt
2011 Frankreich  Extrême Limite AM Paris Norma M200P Frankreich  Fabien Rosier Frankreich  Jean-René de Fournoux nicht klassiert
2012 Frankreich  Extrême Limite ARIC Norma MP2000 Frankreich  Fabien Rosier Frankreich  Philippe Thirion Rang 29
2013 Vereinigte Arabische Emirate  Gulf Racing Middle East Lola B12/80 Japan  Keiko Ihara Frankreich  Fabien Giroix Ausfall Motorschaden

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 1986
  2. Single-seater V de V Challenge 2010
  3. Über Philippe Haezebrouck (französisch)