Sylvain Garant

französischer Autorennfahrer

Sylvain François Garant (* 29. Juni 1925 in Palaiseau; † 6. Juni 1993 in Clearwater) war ein französischer Rallye- und Rundstrecken-Rennfahrer.

Der Porsche 911S (#47) von Pierre Greub und Sylvain Garant bei der Targa Florio 1971

Karriere im MotorsportBearbeiten

Sylvain Garant begann seine Karriere zu Beginn der 1960er-Jahre als Rallye-Fahrer und wechselte 1962 auf die Rundstrecke. Seinen ersten Erfolg feierte er im selben Jahr beim Großen Preis von Albi auf dem Circuit des Planques, als er auf einem Jaguar E-Type hinter Henri Oreiller (Ferrari 250 GT SWB) und Edgar Berney (ebenfalls auf einem Ferrari 250 GT) Gesamtdritter wurde. Neben seinen regelmäßigen Einsätzen in der französischen Rallye-Meisterschaft feierte er weitere Erfolge auf der Rundstrecke. 1964 wurde er Dritter bei der Coupe du Salon und gewann ein Jahr später den Coupes de Vitesse. Beide Rennen fanden auf dem Autodrome de Linas-Montlhéry statt; Einsatzfahrzeug war in beiden Fällen ein Ferrari 250 GTO.

1968 ging er auf einem Porsche 911S der Scuderia Filipinetti in der Sportwagen-Weltmeisterschaft an den Start und fuhr deren Ferrari 250LM bei Sportwagenrennen ohne Weltmeisterschaftsstatus. Auf der Corvette C3 der Scuderia gab er im selben Jahr sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Seine beste Platzierung in Le Mans, wo er viermal startete, war der 13. Gesamtrang 1972. Dieses Ergebnis, eingefahren mit Jürgen Barth und Michael Keyser im Porsche 911S, war der Sieg in der GTS-Klasse bis 2,5-Liter-Hubraum.

1969 wurde er Gesamtzehnter beim 24-Stunden-Rennen von Daytona und 1968 13. beim 12-Stunden-Rennen von Sebring.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1968 Schweiz  Scuderia Filipinetti Chevrolet Corvette Schweiz  Jean-Michel Giorgi Ausfall Unfall
1970 Schweiz  Wicky Racing Team Porsche 911TH Frankreich  Guy Verrier nicht klassiert
1971 Schweiz  Pierre Greub Porsche 911S Schweiz  Pierre Greub Ausfall Getriebeschaden
1972 Frankreich  Louis Mezanarie Porsche 911S Deutschland  Jürgen Barth Vereinigte Staaten  Michael Keyser Rang 13 und Klassensieg

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1968 Frankreich  Jean-Pierre Hanrioud Porsche 911S Frankreich  Jean-Pierre Hanrioud Rang 13

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
1964 AGACI Ferrari 250 GTO Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  TAR Italien  MON Belgien  SPA Italien  CON Deutschland  NÜR Deutschland  ROS Frankreich  LEM Frankreich  REI Deutschland  FRE Italien  CCE Vereinigtes Konigreich  RTT Schweiz  SIM Deutschland  NÜR Italien  MON Frankreich  TDF Vereinigte Staaten  BRI Vereinigte Staaten  BRI Frankreich  PAR
DNF
1967 Robert Buchet
Sylvain Garant
Porsche 911
Ferrari 250LM
Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Deutschland  HOK Italien  MUG Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  CCE Osterreich  ZEL Schweiz  OVI Deutschland  NÜR
DNF DNF
1968 Jean-Pierre Hanrioud
Scuderia Filipinetti
Porsche 911
Chevrolet Corvette
Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Italien  TAR Deutschland  NÜR Belgien  SPA Vereinigte Staaten  WAT Osterreich  ZEL Frankreich  LEM
18 13 12 17 DNF
1969 Wicky Racing Porsche 911 Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Vereinigte Staaten  WAT Osterreich  ZEL
10
1970 Wicky Racing
Sylvain Garant
Porsche 911 Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Vereinigte Staaten  WAT Osterreich  ZEL
21 17 DNF DNF 18 18
1971 Pierre Greub Porsche 911 Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Osterreich  ZEL Vereinigte Staaten  WAT
8 DNF
1972 Louis Mezanarie Porsche 911 Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Osterreich  ZEL Vereinigte Staaten  WAT
13

WeblinksBearbeiten

Commons: Sylvain Garant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien