6. Juni

Tag im gregorianischen Kalender

Der 6. Juni ist der 157. Tag des gregorianischen Kalenders (der 158. in Schaltjahren), somit verbleiben 208 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse Bearbeiten

Politik und Weltgeschehen Bearbeiten

 
1513: Schlacht bei Novara
 
1654: Karl X. Gustav
 
1808: Joseph Bonaparte
 
1835 Batman’s Treaty
 
1838: Pfad der Tränen
 
1920: Die einzelnen Wahlkreise mit den jeweils stärksten Parteien
 
1944: Landung alliierter Truppen in der Normandie
 
1968: Robert F. Kennedy
 
2001: Carlos Menem als Präsident

Wirtschaft Bearbeiten

 
1710: Johann Friedrich Böttger

Wissenschaft und Technik Bearbeiten

 
1971: Besatzung der Sojus 11
 
2012: Solar Impulse

Kultur Bearbeiten

 
1727: Giovanni Bononcini

Gesellschaft Bearbeiten

  • 1932: In Berlin beginnt der Caro-Petschek-Prozess, einer der aufwändigsten Strafprozesse in der Endphase der Weimarer Republik.
  • 1998: Am ersten „Sozialen Tag“ von Schüler Helfen Leben tauschen 35.000 Schüler in Schleswig-Holstein ihre Schulbank gegen einen bezahlten Job und spenden umgerechnet rund 920.000 Euro für mildtätige Zwecke.
  • 2000: Der Skandal um die Sondermülldeponie auf der japanischen Insel Teshima wird gerichtlich beigelegt. Der folgende Abtransport von 913.000 Tonnen Industrieabfällen und kontaminiertem Boden dauert 19 Jahre.

Religion Bearbeiten

Katastrophen Bearbeiten

 
1931: Münchner Glaspalast

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt Bearbeiten

  • 1912: Mit dem Ausbruch des Novarupta in Alaska beginnt die größte Vulkaneruption des 20. Jahrhunderts, die bis zum 8. Juni andauert.
 
2012: Venustransit
  • 2012: Ein Venustransit ist in vielen Teilen der Welt zu beobachten.

Sport Bearbeiten

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren Bearbeiten

Vor dem 17. Jahrhundert Bearbeiten

 
Regio­mon­tanus (* 1436)
 
Sophie von Brandenburg, Kurfürstin von Sachsen (* 1568)

17. Jahrhundert Bearbeiten

18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Louis-Sébastien Mercier (* 1740)
 
Maria Theresia von Neapel-Sizilien (* 1772)
 
Alexander Puschkin (* 1799)

19. Jahrhundert Bearbeiten

1801–1850 Bearbeiten

 
Heinrich Ludolf Ahrens (* 1809)

1851–1900 Bearbeiten

 
Thomas Mann (* 1875)
 
István Kardos (* 1891)
 
Violet Trefusis (* 1894)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1925 Bearbeiten

  • 1901: Anton Cromme, deutscher Apotheker und Lokalpolitiker, MdL
 
Sukarno (* 1901)
 
Joan Hartigan * 1912
 
Hamani Diori (* 1916)

1926–1950 Bearbeiten

 
Bogusław Schaeffer (* 1929)
 
Norberto Rivera Carrera (* 1942)
 
Chantal Akerman (* 1950)

1951–1975 Bearbeiten

 
Björn Borg (* 1956)
 
Jason Isaacs (* 1963)
  • 1961: Tom Araya, chilenischer Bassist und Sänger
  • 1961: Dee C Lee, britische Sängerin
  • 1961: Gary Thomas, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1962: Alex Datcher, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1963: Eric Cantor, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses
 
Nelli Cooman (* 1964)
 
Cristina Scabbia (* 1972)
 
Dunja Hayali (* 1974)

1976–2000 Bearbeiten

 
D-Bo (* 1978)
 
Lyndie Greenwood (* 1983)
 
Marija Wladimirowna Aljochina (* 1988)
 
Raphael Wolf (* 1988)

21. Jahrhundert Bearbeiten

Gestorben Bearbeiten

Vor dem 16. Jahrhundert Bearbeiten

16. bis 18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Hieronymus Schurff († 1554)
 
Anna Maria von Boskowitz und Černahora (* 1625)

19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Christiane von Goethe († 1816)
 
Henry Dearborn († 1829)
  • 1829: Henry Dearborn, US-amerikanischer Arzt, Politiker und Offizier, Mitglied des Repräsentantenhauses, Minister
  • 1832: Jeremy Bentham, britischer Jurist, Philosoph und Sozialreformer, Mitbegründer des Utilitarismus
  • 1836: Anton, König von Sachsen
  • 1836: Luman Reed, US-amerikanischer Unternehmer und Kunstmäzen
  • 1844: Francis Johnson, US-amerikanischer Komponist und Musiker
  • 1847: Bernhard Hirzel, Schweizer Theologe und Orientalist
  • 1848: Friederike Klünder, deutsche Wohltäterin und gesundheitliche Aufklärerin
  • 1861: Camillo Benso von Cavour, italienischer Staatsmann, erster Premierminister des Königreiches Italien
  • 1862: Turner Ashby, US-amerikanischer Offizier des Konföderierten Heeres im Sezessionskrieg
 
William Clark Quantrill († 1865)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1950 Bearbeiten

 
Yuan Shikai († 1916)
 
Edith Rebecca Saunders (1945† )

1951–2000 Bearbeiten

 
Carl Gustav Jung († 1961)
 
Elisabeth Rethberg († 1976)
 
Mori Mari († 1987)

21. Jahrhundert Bearbeiten

 
Anne Bancroft († 2005)
 
Pierre Brice († 2015)
 
Kira Muratowa († 2018)
 
Françoise Gilot († 2023)

Feier- und Gedenktage Bearbeiten

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Weblinks Bearbeiten

Commons: 6. Juni – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien