Hauptmenü öffnen

Coppa Cittá di Enna 1967

Sportwagenrennen
Streckenverlauf des Autodromo di Pergusa

Die Coppa Cittá di Enna 1967, auch Coppa Citta di Enna, Pergusa, fand am 6. August auf dem Autodromo di Pergusa in Enna auf Sizilien statt und war der 11. Wertungslauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft dieses Jahres.

Das RennenBearbeiten

1967 zählte die Coppa Cittá di Enna zum letzten Mal zur Sportwagen-Weltmeisterschaft. Favorit auf den Gesamtsieg war Lokalmotador Nino Vaccarella, der auf einem Ford GT40 an den Start ging und seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Er Siegte mit dem Vorsprung von einer Runde auf den Schweizer Dieter Spoerry und Carlo Facetti, die mit Porsche 906 an der Veranstaltung teilnahmen.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 S + 2.0 80 Italien  Scuderia Brescia Corse Italien  Nino Vaccarella Ford GT40 63
2 P 2.0 62 Schweiz  Squadra Tartaruga Schweiz  Dieter Spoerry Porsche 906LH 62
3 S 2.0 66 Italien  Carlo Facetti Porsche 906 62
4 S 2.0 60 Italien  Luigi Taramazzo Italien  Luigi Taramazzo Porsche 906 58
5 S 1.3 26 Italien  Alfio Gambero Abarth 1300 OT 53
6 S 1.3 22 Italien  Guido Nicolai Abarth 1300 OT 52
7 S + 2.0 82 Italien  Emanuele Benedetto Ferrari 275 GTB/4 51
8 S 1.6 38 Italien  Carmelo Giugno Alfa Romeo Giulia TZ 51
9 P 2.0 14 Vereinigtes Konigreich  Jim Marsh Marcos Mini GT 49
10 S 1.6 40 Italien  Pietro Lo Piccolo Alfa Romeo Giulia TZ 49
11 S 1.3 20 Italien  Salvatore Maggiore Abarth-Simca 1300 Bialbero 49
12 P 1.0 6 Italien  Silvano Scodellari Osca S1100 49
13 P 1.0 10 Italien  Giuseppe Parla Moretti 850 49
Nicht klassiert
14 S 2.0 8 Italien  Francesco Patané Fiat-Abarth 1000SP 43
Ausgefallen
15 S 1.3 18 Italien  Giuseppe Valenza Abarth-Simca 1300 OT 39
16 S 2.0 12 Italien  Salvatore Calascibetta Fiat-Abarth 1000 23
17 S 1.3 16 Italien  Vito Tipa Abarth-Simca 1300 Bialbero 1
Nicht gestartet
18 P 2.0 2 Italien  Antonio Trupia Moretti 850 1

1 nicht gestartet

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
19 P 2.0 2 Italien  Luigi Tommasi Abarth 1000
20 S 1.3 24 Italien  Sergio Morando Abarth 1300 OT
21 S 1.6 36 Italien  Antonello Sau Alfa Romeo Giulia TZ
22 S 2.0 64 Italien  Alfonso Vella Abarth 2000
23 P + 2.0 76 Frankreich  Jo Schlesser Ford MK.IV

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
P 2.0 Schweiz  Dieter Spoerry Porsche 906LH Rang 2
P 1.0 Italien  Silvano Scodellari Osca S1100 Rang 12
S + 2.0 Italien  Nino Vaccarella Ford GT40 Gesamtsieg
S 2.0 Italien  Carlo Facetti Porsche 906 Rang 3
S 1.6 Italien  Carmelo Giugno Alfa Romeo Giulia TZ Rang 8
S 1.3 Italien  Alfio Gambero Abarth 1300 OT Rang 5

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 23
  • Gestartet: 17
  • Gewertet: 13
  • Rennklassen: 6
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: heiß und trocken
  • Streckenlänge: 4,798 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 1:26:10,500 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 63
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 302,211 km
  • Siegerschnitt: 210,417 km/h
  • Pole Position: Nino Vaccarella – Ford GT40 (#80) – 1:19,100 = 218,321 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Nino Vaccarella – Ford GT40 (#80) – 1:18,700 = 219,431 km/h
  • Rennserie: 11. Lauf zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1967

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
6-Stunden-Rennen von Brands Hatch 1967
Sportwagen-Weltmeisterschaft Nachfolgerennen
500-km-Rennen von Zeltweg 1967