Hauptmenü öffnen

Snowboard

Snowboard-Weltcup 2016/17

Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Herren Damen
Sieger
Parallelweltcup OsterreichÖsterreich Andreas Prommegger TschechienTschechien Ester Ledecká
Freestylegesamtweltcup KanadaKanada Mark McMorris OsterreichÖsterreich Anna Gasser
Snowboardcrossweltcup FrankreichFrankreich Pierre Vaultier TschechienTschechien Eva Samková
Parallelslalom ItalienItalien Aaron March OsterreichÖsterreich Daniela Ulbing
Parallel-Riesenslalom BulgarienBulgarien Radoslaw Jankow RusslandRussland Aljona Sawarsina
Halfpipe AustralienAustralien Scott James Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chloe Kim
Slopestyle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Redmond Gerard Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jamie Anderson
Big Air KanadaKanada Mark McMorris OsterreichÖsterreich Anna Gasser
Wettbewerbe
Austragungsorte 25 25
Abgesagt 2 2

Die Saison 2016/17 des von der FIS veranstalteten Snowboard-Weltcups begann am 12. November 2016 in Mailand und endete am 26. März 2017 in Veysonnaz. Höhepunkt der Saison waren die Snowboard-Weltmeisterschaften 2017 in der spanischen Sierra Nevada, deren Ergebnisse jedoch nicht für den Weltcup zählten.

Inhaltsverzeichnis

MännerBearbeiten

Disziplinen
PGS = Parallel-Riesenslalom0 SBS = Slopestyle
PSL = Parallelslalom HP = Halfpipe
SBX = Snowboardcross BA = Big Air

Podestplätze MännerBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
12. November 2016 Italien  Mailand BA Norwegen  Marcus Kleveland Belgien  Seppe Smits Kanada  Mark McMorris
26. November 2016 Korea Sud  Pyeongchang BA Kanada  Mark McMorris Kanada  Maxence Parrot Vereinigte Staaten  Ryan Stassel
3. Dezember 2016 Deutschland  Mönchengladbach BA Finnland  Roope Tonteri Schweiz  Jonas Boesiger Vereinigtes Konigreich  Billy Morgan
15. Dezember 2016 Italien  Carezza PGS Osterreich  Benjamin Karl Russland  Andrei Sobolew Bulgarien  Radoslaw Jankow
16. Dezember 2016 Vereinigte Staaten  Copper Mountain HP Schweiz  Patrick Burgener Schweiz  Iouri Podladtchikov Vereinigte Staaten  Chase Josey
17. Dezember 2016 BA Kanada  Maxence Parrot Kanada  Sébastien Toutant Vereinigte Staaten  Ryan Stassel
17. Dezember 2016 Italien  Cortina d’Ampezzo PSL Russland  Andrei Sobolew Italien  Roland Fischnaller Osterreich  Benjamin Karl
16. Dezember 2016 Osterreich  Montafon SBX Vereinigte Staaten  Hagen Kearney Italien  Omar Visintin Australien  Alex Pullin
18. Dezember 2016 SBX Team Spanien  Spanien
Regino Hernández
Lucas Eguibar
Italien  Italien 1
Omar Visintin
Emanuel Perathoner
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2
Alex Deibold
Nick Baumgartner
7. Januar 2017 Russland  Moskau BA Russland  Wladislaw Chadarin Kanada  Antoine Truchon Norwegen  Fridtjof Tischendorf
10. Januar 2017 Osterreich  Bad Gastein PSL Italien  Christoph Mick Schweiz  Kaspar Flütsch Osterreich  Andreas Prommegger
14. Januar 2017 Osterreich  Kreischberg SBS Norwegen  Mons Røisland Vereinigte Staaten  Ryan Stassel Vereinigte Staaten  Redmond Gerard
20. Januar 2017 Schweiz  Laax SBS Kanada  Maxence Parrot Kanada  Mark McMorris Kanada  Tyler Nicholson
21. Januar 2017 HP Vereinigte Staaten  Chase Josey Australien  Scotty James Schweiz  Iouri Podladtchikov
21. Januar 2017 Vereinigte Staaten  Solitude SBX Osterreich  Alessandro Hämmerle Italien  Omar Visintin Vereinigte Staaten  Alex Deibold
22. Januar 2017 SBX Team Italien  Italien 1
Luca Matteotti
Emanuel Perathoner
Osterreich  Österreich 2
Julian Lüftner
Lukas Pachner
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1
Nate Holland
Alex Deibold
27. Januar 2017 Italien  Seiser Alm SBS Belgien  Seppe Smits Vereinigtes Konigreich  Jamie Nicholls Belgien  Sebbe De Buck
28. Januar 2017 Slowenien  Rogla PGS Schweiz  Nevin Galmarini Bulgarien  Radoslaw Jankow Slowenien  Žan Košir
4. Februar 2017 Vereinigte Staaten  Mammoth SBS Vereinigte Staaten  Redmond Gerard Vereinigte Staaten  Kyle Mack Vereinigte Staaten  Dylan Thomas
5. Februar 2017 HP Vereinigte Staaten  Shaun White Vereinigte Staaten  Ryan Wachendorfer Vereinigte Staaten  Louie Vito
3. Februar 2017 Bulgarien  Bansko PGS Bulgarien  Radoslaw Jankow Schweiz  Nevin Galmarini Osterreich  Benjamin Karl
4. Februar 2017 SBX Osterreich  Alessandro Hämmerle Frankreich  Pierre Vaultier Kanada  Baptiste Brochu
5. Februar 2017 PGS Frankreich  Sylvain Dufour Bulgarien  Radoslaw Jankow Deutschland  Stefan Baumeister
11. Februar 2017 Kanada  Québec BA Kanada  Mark McMorris Kanada  Maxence Parrot Russland  Anton Mamaew
12. Februar 2017 SBS Kanada  Sébastien Toutant Kanada  Mark McMorris Norwegen  Marcus Kleveland
11. Februar 2017 Deutschland  Feldberg SBX Frankreich  Pierre Vaultier Spanien  Lucas Eguibar Italien  Omar Visintin
12. Februar 2017 Australien  Alex Pullin Australien  Jarryd Hughes Osterreich  Alessandro Hämmerle
12. Februar 2017 Korea Sud  Phoenix Park PGS Osterreich  Andreas Prommegger Osterreich  Sebastian Kislinger Italien  Aaron March
19. Februar 2017 HP Australien  Scotty James Vereinigte Staaten  Shaun White China Volksrepublik  Zhang Yiwei
25. Februar 2017 Russland  Kasan PGS Wettkampf abgesagt
26. Februar 2017 SBX Wettkampf abgesagt
5. März 2017 Turkei  Kayseri PGS Osterreich  Andreas Prommegger Korea Sud  Lee Sang-ho Korea Sud  Choi Bo-gun
5. März 2017 Spanien  La Molina SBX Frankreich  Pierre Vaultier Osterreich  Lukas Pachner Vereinigte Staaten  Nick Baumgartner
18. März 2017 Deutschland  Winterberg PSL Deutschland  Stefan Baumeister Italien  Aaron March Osterreich  Alexander Payer
25. März 2017 Tschechien  Špindlerův Mlýn SBS Vereinigte Staaten  Chris Corning Norwegen  Fridtjof Tischendorf Vereinigtes Konigreich  Jamie Nicholls
25. März 2017 Schweiz  Veysonnaz SBX Frankreich  Pierre Vaultier Vereinigte Staaten  Alex Deibold Australien  Alex Pullin
26. März 2017 SBX Team Osterreich  Österreich 1
Markus Schairer
Alessandro Hämmerle
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2
Jonathan Cheever
Mick Dierdorff
Kanada  Kanada 1
Christopher Robanske
Kevin Hill

Weltcupstände MännerBearbeiten

Gesamtwertung Freestyle
Rang Name Punkte
1 Kanada  Mark McMorris 4200
2 Kanada  Maxence Parrot 3617,6
3 Belgien  Seppe Smits 3320
4 Vereinigte Staaten  Redmond Gerard 2900
5 Australien  Scotty James 2700
6 Vereinigte Staaten  Ryan Stassel 2520
7 Kanada  Sébastien Toutant 2415,2
8 Norwegen  Marcus Kleveland 2377,9
9 Vereinigte Staaten  Chase Josey 2360
10 Vereinigte Staaten  Chris Corning 2279,4
11 Vereinigtes Konigreich  Jamie Nicholls 2200
12 Vereinigtes Konigreich  Billy Morgan 2190
13 Vereinigte Staaten  Shaun White 1930
14 Finnland  Roope Tonteri 1928,8
15 Belgien  Sebbe de Buck 1810
16 Kanada  Tyler Nicholson 1770
17 Vereinigte Staaten  Brock Crouch 1740
18 Schweiz  Jonas Bösiger 1690
19 Schweden  Niklas Mattsson 1690
20 Schweiz  Iouri Podladtchikov 1660
21 Norwegen  Fridtjof Tischendorf 1650
22 Neuseeland  Tiarn Collins 1640
23 Schweiz  Patrick Burgener 1610
24 Norwegen  Torgeir Bergrem 1536,4
25 Vereinigte Staaten  Gregory Bretz 1530
26 Finnland  Kalle Jarvelehto 1530
27 Vereinigtes Konigreich  Rowan Coultas 1530
28 Schweiz  Moritz Thönen 1490
29 Russland  Anton Mamaew 1453,1
30 Kanada  Antoine Truchon 1379,7
Parallel (PGS und PSL)
Rang Name Punkte
1 Osterreich  Andreas Prommegger 4500
2 Bulgarien  Radoslaw Jankow 4310
3 Osterreich  Benjamin Karl 3680
4 Schweiz  Nevin Galmarini 3566,5
5 Korea Sud  Lee Sang-ho 3280
6 Italien  Aaron March 2786
7 Deutschland  Stefan Baumeister 2680
8 Schweiz  Dario Caviezel 2524
9 Italien  Mirko Felicetti 2490
10 Italien  Christoph Mick 2318,8
11 Russland  Andrei Sobolew 2205
12 Russland  Vic Wild 2144
13 Schweiz  Kaspar Flütsch 2134
14 Osterreich  Sebastian Kislinger 2106
15 Italien  Maurizio Bormolini 2061
16 Frankreich  Sylvain Dufour 1988
17 Osterreich  Alexander Payer 1970
18 Italien  Roland Fischnaller 1799,4
19 Korea Sud  Kim Sang-kyum 1255
20 Slowenien  Rok Marguč 1248,1
21 Vereinigte Staaten  Michael Trapp 1121,4
22 Russland  Dmitri Sarsembajew 1075,1
23 Deutschland  Patrick Bussler 1003,7
24 Deutschland  Alexander Bergmann 982
25 Slowenien  Tim Mastnak 887,1
26 Korea Sud  Choi Bo-gun 856,6
27 Kanada  Darren Gardner 716,8
28 Russland  Konstantin Shipilov 699,1
29 Russland  Waleri Kolegow 656,9
30 Japan  Masaki Shiba 630
Snowboardcross
Rang Name Punkte
1 Frankreich  Pierre Vaultier 4450
2 Italien  Omar Visintin 3920
3 Osterreich  Alessandro Hämmerle 3404,6
4 Australien  Alex Pullin 3390
5 Vereinigte Staaten  Hagen Kearney 2580
6 Vereinigte Staaten  Alex Deibold 2277,3
7 Australien  Jarryd Hughes 2068
8 Kanada  Kevin Hill 1732
9 Vereinigte Staaten  Nick Baumgartner 1730
10 Kanada  Baptiste Brochu 1665
11 Spanien  Lucas Eguibar 1615
12 Vereinigte Staaten  Nate Holland 1520
13 Osterreich  Markus Schairer 1520
14 Osterreich  Lukas Pachner 1420,6
15 Italien  Lorenzo Sommariva 1240
16 Italien  Emanuel Perathoner 1177,9
17 Spanien  Regino Hernandez 935,4
18 Russland  Nikolai Oljunin 902,2
19 Vereinigte Staaten  Jonathan Cheever 881,4
20 Australien  Cameron Bolton 862
21 Osterreich  Julian Lüftner 822,7
22 Australien  Adam Lambert 819,9
23 Andorra  Lluis Marin Tarroch 775,4
24 Italien  Michele Codino 684,9
25 Italien  Tommaso Leoni 681
26 Kanada  Christopher Robanske 619,1
27 Finnland  Anton Lindfors 600,9
28 Norwegen  Christian Ruud Myhre 588,3
29 Frankreich  Ken Vuagnoux 568
30 Japan  Shinya Momono 553,9
Parallel-Riesenslalom (PGS)
Rang Name Punkte Siege
1 Bulgarien  Radoslaw Jankow 3630 1
2 Osterreich  Andreas Prommegger 3300 2
3 Osterreich  Benjamin Karl 2920 1
4 Schweiz  Nevin Galmarini 2718,5 1
5 Korea Sud  Lee Sang-ho 2470 0
6 Italien  Maurizio Bormolini 1735 0
7 Osterreich  Sebastian Kislinger 1720 0
8 Frankreich  Sylvain Dufour 1698 1
9 Italien  Mirko Felicetti 1690 0
10 Schweiz  Dario Caviezel 1514 0
Parallelslalom (PSL)
Rang Name Punkte Siege
1 Italien  Aaron March 1560 0
2 Deutschland  Stefan Baumeister 1440 1
3 Italien  Christoph Mick 1410 1
4 Italien  Roland Fischnaller 1350 0
5 Osterreich  Andreas Prommegger 1200 0
6 Osterreich  Alexander Payer 1110 0
7 Schweiz  Kaspar Flütsch 1068 0
8 Russland  Andrei Sobolew 1045 1
9 Schweiz  Dario Caviezel 1010 0
10 Russland  Vic Wild 960 0
Halfpipe
Rang Name Punkte Siege
1 Australien  Scotty James 2700 1
2 Vereinigte Staaten  Chase Josey 2360 1
3 Vereinigte Staaten  Shaun White 1930 1
4 Schweiz  Iouri Podladtchikov 1660 0
5 Schweiz  Patrick Burgener 1610 1
6 Vereinigte Staaten  Gregory Bretz 1530 0
7 Vereinigte Staaten  Jake Pates 1170 0
8 Vereinigte Staaten  Ben Ferguson 1100 0
9 Vereinigte Staaten  Louie Vito 1050 0
10 China Volksrepublik  Zhang Yiwei 1024 0
Slopestyle
Rang Name Punkte Siege
1 Vereinigte Staaten  Redmond Gerard 2460 1
2 Vereinigtes Konigreich  Jamie Nicholls 2040 0
3 Kanada  Mark McMorris 1600 0
4 Belgien  Seppe Smits 1526 1
5 Vereinigte Staaten  Brock Crouch 1410 0
Big Air
Rang Name Punkte Siege
1 Kanada  Mark McMorris 2600 2
2 Kanada  Maxence Parrot 2600 1
3 Belgien  Seppe Smits 2190 0
4 Finnland  Roope Tonteri 1768,8 1
5 Vereinigte Staaten  Ryan Stassel 1720 0

FrauenBearbeiten

Disziplinen
PGS = Parallel-Riesenslalom0 SBS = Slopestyle
PSL = Parallelslalom HP = Halfpipe
SBX = Snowboardcross BA = Big Air

Podestplätze FrauenBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
12. November 2016 Italien  Mailand BA Osterreich  Anna Gasser Vereinigte Staaten  Hailey Langland Tschechien  Šárka Pančochová
26. November 2016 Korea Sud  Pyeongchang BA Osterreich  Anna Gasser Vereinigte Staaten  Julia Marino Vereinigtes Konigreich  Katie Ormerod
3. Dezember 2016 Deutschland  Mönchengladbach BA Osterreich  Anna Gasser Vereinigtes Konigreich  Katie Ormerod Japan  Miyabi Onitsuka
15. Dezember 2016 Italien  Carezza PGS Osterreich  Ina Meschik Tschechien  Ester Ledecká Russland  Aljona Sawarsina
16. Dezember 2016 Vereinigte Staaten  Copper Mountain HP Vereinigte Staaten  Chloe Kim China Volksrepublik  Liu Jiayu China Volksrepublik  Cai Xuetong
17. Dezember 2016 BA Vereinigte Staaten  Jamie Anderson Finnland  Enni Rukajärvi Slowakei  Klaudia Medlova
17. Dezember 2016 Italien  Cortina d’Ampezzo PSL Tschechien  Ester Ledecká Osterreich  Daniela Ulbing Italien  Nadya Ochner
16. Dezember 2016 Osterreich  Montafon SBX Australien  Belle Brockhoff Frankreich  Chloé Trespeuch Vereinigte Staaten  Lindsey Jacobellis
18. Dezember 2016 SBX Team Frankreich  Frankreich 1
Nelly Moenne-Loccoz
Chloé Trespeuch
Italien  Italien 1
Raffaella Brutto
Michela Moioli
Frankreich  Frankreich 2
Manon Petit
Charlotte Bankes
7. Januar 2017 Russland  Moskau BA Vereinigtes Konigreich  Katie Ormerod Osterreich  Anna Gasser Slowakei  Klaudia Medlova
10. Januar 2017 Osterreich  Bad Gastein PSL Osterreich  Daniela Ulbing Niederlande  Michelle Dekker Osterreich  Sabine Schöffmann
14. Januar 2017 Osterreich  Kreischberg SBS Osterreich  Anna Gasser Schweiz  Sina Candrian Norwegen  Silje Norendal
20. Januar 2017 Schweiz  Laax SBS Finnland  Enni Rukajärvi Osterreich  Anna Gasser Vereinigte Staaten  Jamie Anderson
21. Januar 2017 HP Vereinigte Staaten  Chloe Kim Vereinigte Staaten  Arielle Gold China Volksrepublik  Cai Xuetong
21. Januar 2017 Vereinigte Staaten  Solitude SBX Tschechien  Eva Samková Italien  Michela Moioli Vereinigte Staaten  Lindsey Jacobellis
22. Januar 2017 SBX Team Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1
Lindsey Jacobellis
Rosina Mancari
Frankreich  Frankreich 1
Nelly Moenne-Loccoz
Chloé Trespeuch
Italien  Italien 1
Raffaella Brutto
Michela Moioli
27. Januar 2017 Italien  Seiser Alm SBS Finnland  Enni Rukajärvi Kanada  Laurie Blouin Schweiz  Sina Candrian
28. Januar 2017 Slowenien  Rogla PGS Tschechien  Ester Ledecká Deutschland  Carolin Langenhorst Osterreich  Ina Meschik
4. Februar 2017 Vereinigte Staaten  Mammoth SBS Vereinigte Staaten  Jamie Anderson Vereinigte Staaten  Hailey Langland Vereinigte Staaten  Julia Marino
5. Februar 2017 HP Vereinigte Staaten  Kelly Clark Japan  Haruna Matsumoto Vereinigte Staaten  Hannah Teter
3. Februar 2017 Bulgarien  Bansko PGS Schweiz  Patrizia Kummer Osterreich  Julia Dujmovits Schweiz  Ladina Jenny
4. Februar 2017 SBX Australien  Belle Brockhoff Tschechien  Eva Samková Frankreich  Chloé Trespeuch
5. Februar 2017 PGS Russland  Aljona Sawarsina Schweiz  Patrizia Kummer Japan  Tomoka Takeuchi
11. Februar 2017 Kanada  Québec BA Osterreich  Anna Gasser Vereinigte Staaten  Julia Marino Neuseeland  Zoi Sadowski-Synnott
12. Februar 2017 SBS Vereinigte Staaten  Julia Marino Vereinigte Staaten  Jamie Anderson Kanada  Brooke Voigt
11. Februar 2017 Deutschland  Feldberg SBX Italien  Michela Moioli Australien  Belle Brockhoff Kanada  Meryeta Odine
12. Februar 2017 Tschechien  Eva Samková Vereinigte Staaten  Lindsey Jacobellis Frankreich  Chloé Trespeuch
12. Februar 2017 Korea Sud  Phoenix Park PGS Russland  Aljona Sawarsina Schweiz  Patrizia Kummer Schweiz  Julie Zogg
19. Februar 2017 HP Vereinigte Staaten  Kelly Clark China Volksrepublik  Liu Jiayu China Volksrepublik  Cai Xuetong
25. Februar 2017 Russland  Kasan PGS Wettkampf abgesagt
26. Februar 2017 SBX Wettkampf abgesagt
5. März 2017 Turkei  Kayseri PGS Tschechien  Ester Ledecká Japan  Tomoka Takeuchi Deutschland  Ramona Theresia Hofmeister
5. März 2017 Spanien  La Molina SBX Italien  Michela Moioli Tschechien  Eva Samková Frankreich  Chloé Trespeuch
18. März 2017 Deutschland  Winterberg PSL Osterreich  Sabine Schöffmann Tschechien  Ester Ledecká Osterreich  Julia Dujmovits
25. März 2017 Tschechien  Špindlerův Mlýn SBS Neuseeland  Zoi Sadowski-Synnott Kanada  Spencer O’Brien Deutschland  Silvia Mittermüller
25. März 2017 Schweiz  Veysonnaz SBX Frankreich  Charlotte Bankes Tschechien  Eva Samková Italien  Michela Moioli
26. März 2017 SBX Team Italien  Italien 1
Michela Moioli
Raffaella Brutto
Frankreich  Frankreich 1
Nelly Moenne-Loccoz
Chloé Trespeuch
Kanada  Kanada 1
Carle Brenneman
Tess Critchlow

Weltcupstände FrauenBearbeiten

Gesamtwertung Freestyle
Rang Name Punkte
1 Osterreich  Anna Gasser 5800
2 Vereinigte Staaten  Jamie Anderson 4210
3 Vereinigte Staaten  Julia Marino 4200
4 Vereinigtes Konigreich  Katie Ormerod 3610
5 Finnland  Enni Rukajärvi 3160
6 Vereinigte Staaten  Chloe Kim 3000
7 Neuseeland  Zoi Sadowski-Synnott 2510
8 Vereinigte Staaten  Kelly Clark 2500
9 China Volksrepublik  Liu Jiayu 2500
10 Vereinigte Staaten  Hailey Langland 2500
11 Japan  Miyabi Onitsuka 2440
12 Vereinigtes Konigreich  Aimee Fuller 2430
13 Slowakei  Klaudia Medlová 2330
14 Japan  Yuka Fujimori 2290
15 Niederlande  Cheryl Maas 2270
16 Kanada  Brooke Voigt 2020
17 China Volksrepublik  Cai Xuetong 1960
18 Kanada  Laurie Blouin 1870
19 Norwegen  Silje Norendal 1850
20 Schweiz  Isabel Derungs 1800
21 Schweiz  Sina Candrian 1790
22 Tschechien  Šárka Pančochová 1700
23 Frankreich  Lucile Leferve 1680
24 Schweiz  Elena Könz 1630
25 Kanada  Spencer O’Brien 1580
26 Vereinigte Staaten  Karly Shorr 1470
27 Japan  Haruna Matsumoto 1450
28 Japan  Asami Hirono 1420
29 Vereinigte Staaten  Jessika Jenson 1410
30 Vereinigte Staaten  Arielle Gold 1380
Parallel (PGS und PSL)
Rang Name Punkte
1 Tschechien  Ester Ledecká 4860
2 Russland  Aljona Sawarsina 4500
3 Schweiz  Patrizia Kummer 4060
4 Osterreich  Sabine Schöffmann 3470
5 Osterreich  Ina Meschik 3260
6 Osterreich  Julia Dujmovits 3170
7 Deutschland  Ramona Theresia Hofmeister 3050
8 Osterreich  Daniela Ulbing 2950
9 Osterreich  Claudia Riegler 2890
10 Schweiz  Julie Zogg 2680
11 Russland  Jekaterina Tudegeschewa 2520
12 Japan  Tomoka Takeuchi 2448
13 Italien  Nadya Ochner 2420
14 Deutschland  Carolin Langenhorst 2330
15 Deutschland  Selina Jörg 2010
16 Schweiz  Ladina Jenny 1870
17 Niederlande  Michelle Dekker 1741
18 Schweiz  Stefanie Müller 1676
19 Russland  Jekaterina Chatomtschenkowa 1510
20 Polen  Aleksandra Król 1180
21 Russland  Jelisaweta Salichowa 1024
22 Russland  Natalja Sobolewa 979,4
23 China Volksrepublik  Gong Naiying 911
24 Deutschland  Cheyenne Loch 846
25 Polen  Weronika Biela 758,2
26 Schweiz  Nicole Baumgartner 646
27 Deutschland  Melanie Hochreiter 625
28 Russland  Milena Bykowa 581
29 Schweiz  Larissa Gasser 580
30 Deutschland  Isabella Laböck 530
Snowboardcross
Rang Name Punkte
1 Tschechien  Eva Samková 5170
2 Italien  Michela Moioli 4490
3 Australien  Belle Brockhoff 4060
4 Frankreich  Chloé Trespeuch 3740
5 Vereinigte Staaten  Lindsey Jacobellis 3220
6 Frankreich  Charlotte Bankes 3090
7 Frankreich  Nelly Moenne-Loccoz 2780
8 Bulgarien  Aleksandra Schekowa 2380
9 Vereinigte Staaten  Faye Gulini 1670
10 Kanada  Carle Brenneman 1450
11 Italien  Raffaella Brutto 1400
12 Kanada  Meryeta Odine 1350
13 Kanada  Tess Critchlow 1330
14 Kanada  Zoe Bergermann 1280
15 Vereinigte Staaten  Rosina Mancari 1240
16 Russland  Marija Wassilzowa 1040
17 Russland  Kristina Paul 1030
18 Vereinigtes Konigreich  Zoe Gillings-Brier 920
19 Frankreich  Manon Petit 795
20 Frankreich  Julia Pereira de Sousa 780
21 Brasilien  Isabel Clark Ribeiro 750
22 Italien  Sofia Belingheri 730
23 Russland  Julija Laptewa 588
24 Italien  Francesca Gallina 490
25 Osterreich  Katharina Neussner 490
26 Polen  Zuzanna Smykala 430
27 Schweiz  Alexandra Hasler 360
28 Vereinigte Staaten  Colleen Healey 337
29 Frankreich  Sarah Devouassoux 330
29 Tschechien  Vendula Hopjáková 330
Parallel-Riesenslalom (PGS)
Rang Name Punkte Siege
1 Russland  Aljona Sawarsina 3900 2
2 Schweiz  Patrizia Kummer 3460 1
3 Tschechien  Ester Ledecká 2800 2
4 Osterreich  Ina Meschik 2430 1
5 Japan  Tomoka Takeuchi 2420 0
6 Osterreich  Julia Dujmovits 2280 0
7 Deutschland  Ramona Theresia Hofmeister 2080 0
8 Osterreich  Claudia Riegler 2050 0
9 Russland  Jekaterina Tudegeschewa 1830 0
10 Deutschland  Carolin Langenhorst 1600 0
Parallelslalom (PSL)
Rang Name Punkte Siege
1 Osterreich  Daniela Ulbing 2300 1
2 Tschechien  Ester Ledecká 2060 1
3 Osterreich  Sabine Schöffmann 2000 2
4 Niederlande  Michelle Dekker 1226 0
5 Schweiz  Julie Zogg 1130 0
6 Italien  Nadya Ochner 1040 0
7 Deutschland  Ramona Theresia Hofmeister 970 0
8 Osterreich  Julia Dujmovits 890 0
9 Osterreich  Claudia Riegler 860 0
10 Osterreich  Ina Meschik 830 0
Halfpipe
Rang Name Punkte Siege
1 Vereinigte Staaten  Chloe Kim 3000 2
2 Vereinigte Staaten  Kelly Clark 2500 2
3 China Volksrepublik  Jiayu Liu 2500 0
4 China Volksrepublik  Xuetong Cai 1960 0
5 Japan  Haruna Matsumoto 1450 0
6 Vereinigte Staaten  Arielle Gold 1380 0
7 Vereinigte Staaten  Hannah Teter 1000 0
8 Frankreich  Mirabelle Thovex 970 0
9 Japan  Kurumi Imai 950 0
10 Japan  Hikaru Ōe 920 0
Slopestyle
Rang Name Punkte Siege
1 Vereinigte Staaten  Jamie Anderson 2400 1
2 Vereinigte Staaten  Julia Marino 2215 1
3 Osterreich  Anna Gasser 2200 1
4 Finnland  Enni Rukajärvi 2000 2
5 Vereinigtes Konigreich  Aimee Fuller 1648,5 0
Big Air
Rang Name Punkte Siege
1 Osterreich  Anna Gasser 4800 3
2 Vereinigtes Konigreich  Katie Ormerod 3350 1
3 Vereinigte Staaten  Julia Marino 2250 0
4 Slowakei  Klaudia Medlova 1880 0
5 Vereinigte Staaten  Jamie Anderson 1810 1

Mixed-TeamBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
11. Januar 2017 Osterreich  Bad Gastein PSL Team Osterreich  Österreich 1
Daniela Ulbing
Benjamin Karl
Schweiz  Schweiz 2
Patrizia Kummer
Nevin Galmarini
Osterreich  Österreich 3
Claudia Riegler
Andreas Prommegger
19. März 2017 Deutschland  Winterberg PSL Team Italien  Italien 1
Nadya Ochner
Aaron March
Osterreich  Österreich 1
Daniela Ulbing
Andreas Prommegger
Deutschland  Deutschland 1
Carolin Langenhorst
Stefan Baumeister

WeblinksBearbeiten

Weltcup Herren
Weltcup Damen