Hauptmenü öffnen

Milena Alexejewna Bykowa

Milena Bykowa Snowboard
Voller Name Milena Alexejewna Bykowa
Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 9. Januar 1998 (21 Jahre)
Geburtsort UfaRussland
Karriere
Disziplin Parallel-Riesenslalom, Parallelslalom
Status aktiv
Medaillenspiegel
Junioren-WM 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften
0Silber0 Rogla 2016 Parallelslalom
0Gold0 Klínovec 2017 Parallel-Riesenslalom
0Gold0 Cardrona 2018 Parallel-Riesenslalom
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Debüt im Weltcup 1. Februar 2014
 Weltcupsiege 1
 Parallel-Weltcup 16. (2017/18)
 PGS-Weltcup 14. (2017/18)
 PSL-Weltcup 27. (2015/16, 2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Parallel 1 0 0
letzte Änderung: 13. Oktober 2018

Milena Alexejewna Bykowa (* 9. Januar 1998) ist eine russische Snowboarderin. Sie startet in den Paralleldisziplinen.

WerdegangBearbeiten

Bykowa startete im Dezember 2013 in Hochfügen erstmals im Europacup belegte dabei Plätze 45 und 19 jeweils im Parallel-Riesenslalom. Bei den Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften 2014 in Chiesa in Valmalenco wurde sie Zehnte im Parallelslalom und Neunte im Parallel-Riesenslalom. Ihr Debüt im Snowboard-Weltcup hatte sie im Februar 2014 in Sudelfeld, das sie auf dem 38. Platz im Parallel-Riesenslalom beendete. Bei den Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften 2015 in Yabuli errang sie den siebten Platz im Parallelslalom und den vierten Platz im Parallel-Riesenslalom. Im März 2016 erreichte sie in Ratschings mit dem dritten Platz im Parallelslalom ihre erste Podestplatzierung im Europacup. Bei den Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften 2016 in Rogla gewann sie die Silbermedaille im Parallelslalom. Zudem wurde sie dort Fünfte im Parallel-Riesenslalom. In der Saison 2016/17 kam sie im Europacup zehnmal unter die ersten Zehn. Dabei holte sie zwei Siege und erreichte zum Saisonende den vierten Platz in der Parallelwertung. Bei den Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften 2017 in Klínovec gewann sie die Goldmedaille im Parallel-Riesenslalom und errang im Parallelslalom den fünften Platz. In der Saison 2017/18 erreichte sie im Parallel-Riesenslalom in Lackenhof mit dem zehnten Platz ihre erste Top-Zehn-Platzierung und holte im Parallel-Riesenslalom in Kayseri ihren ersten Weltcupsieg. Beim Saisonhöhepunkt, den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang, belegte sie den zehnten Platz im Parallel-Riesenslalom. Die Saison beendete sie auf dem 16. Platz im Parallel-Weltcup und auf dem 14. Rang im Parallel-Riesenslalom-Weltcup. Im September 2018 holte sie bei den Juniorenweltmeisterschaften in Cardrona die Goldmedaille im Parallel-Riesenslalom und errang im Parallelslalom den neunten Platz.

Weltcup-GesamtplatzierungenBearbeiten

Saison Parallel Parallel-Riesenslalom Parallelslalom
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2013/14 19 49. 19 49. - -
2014/15 - - - - - -
2015/16 334 29. 100 32. 234 27.
2016/17 581 28. 391 30. 190 27.
2017/18 2448 16. 2260 14. 188 31.

WeblinksBearbeiten