Hauptmenü öffnen
Alex Deibold Snowboard
Alex Deibold.jpg
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 8. Mai 1986
Geburtsort New Haven
Karriere
Disziplin Snowboardcross
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 2014 Sotschi Snowboardcross
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Debüt im Weltcup 17. Februar 2007
 Snowboardcross-Weltcup 6. (2014/15, 2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Snowboardcross 0 3 2
letzte Änderung: 11. Juni 2017

Alex Deibold (* 8. Mai 1986 in New Haven) ist ein US-amerikanischer Snowboarder. Er startet im Snowboardcross.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Deibold nahm von 2003 bis 2009 vorwiegend am Europacup teil, bei dem er in der Saison 2008/09 den zweiten Platz in der Snowboardcrossgesamtwertung belegte. Sein erstes Weltcuprennen fuhr er im Februar 2007 in Furano, welches er auf dem 26. Platz im Snowboardcross beendete. Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2007 in Arosa errang er den 15. Platz im Snowboardcross. Im März 2007 erreichte er in Lake Placid mit dem achten Rang erstmals eine Top Zehn Platzierung im Weltcup. Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2011 in La Molina kam er auf den 26. Platz. Im Februar 2013 holte er in Sotschi mit dem zweiten Platz seine erste Podestplatzierung im Weltcup. Zum Beginn der Olympiasaison 2013/14 belegte er in Lake Louise den dritten Platz. Bei seiner ersten Olympiateilnahme 2014 in Sotschi gewann er Bronze im Snowboardcross. Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg belegte er den 17. Platz. Im März 2015 wurde er in La Molina Zweiter und beendete die Saison 2014/15 auf dem sechsten Rang in der Snowboardcrosswertung. In der folgenden Saison kam er bei sieben Teilnahmen im Weltcup, dreimal unter die ersten Zehn und belegte damit den 13. Platz im Snowboardcross-Weltcup.[1] Nach Platz Zehn in Montafon zu Beginn der Saison 2016/17, wurde er im weiteren Saisonverlauf Dritter in Solitude und Zweiter in Veysonnaz und erreichte damit den sechsten Platz im Snowboardcross-Weltcup. Zudem errang er im Teamwettbewerb in Solitude zusammen mit Nate Holland den dritten Platz.[2] Beim Saisonhöhepunkt den Snowboard-Weltmeisterschaften 2017 in Sierra Nevada kam er auf den 15. Platz im Einzelwettbewerb und auf den siebten Rang zusammen mit Nate Holland im Teamwettbewerb.

Weltcup-GesamtplatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2006/07 15. 692
2007/08 42. 337
2008/09 56. 110
2009/10 21. 950
2010/11 18. 1067
2011/12 27. 654
2012/13 12. 1318
2013/14 20. 895
2014/15 6. 972
2015/16 13. 1573,40
2016/17 6. 2277,30

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Snowboardcross-Weltcup 2016
  2. Ergebnis Weltcup Solitude 2017 Team