Hauptmenü öffnen
Dario Caviezel Snowboard
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag 12. Juli 1995
Karriere
Disziplin Parallel-Riesenslalom, Parallelslalom
Verein SC Rätia Chur
Status aktiv
Medaillenspiegel
Juniorenweltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften
0Silber0 2015 Yabuli Parallel-Riesenslalom
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Debüt im Weltcup 21. Dezember 2012
 Parallel-Weltcup 8. (2016/17)
 PGS-Weltcup 10. (2016/17)
 PSL-Weltcup 9. (2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Parallel 0 2 1
letzte Änderung: 29. Januar 2019

Dario Caviezel (* 12. Juli 1995) ist ein Schweizer Snowboarder. Er startet in den Paralleldisziplinen.

WerdegangBearbeiten

Caviezel, der für den SC Rätia Chur startet, nimmt seit 2010 am Europacup teil. Dabei errang er bisher zehn Podestplatzierungen, davon vier Siege. In der Saison 2014/15 belegte er den zweiten Platz in der Parallelwertung (Stand: Saisonende 2017/18).

Sein Debüt im Snowboard-Weltcup hatte er im Dezember 2012 in Carezza, welches er auf dem 37. Platz im Parallel-Riesenslalom beendete. Bei den Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften 2014 in Chiesa in Valmalenco wurde er jeweils Sechster im Parallel-Riesenslalom und im Parallelslalom. Im folgenden Jahr holte er bei den Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften in Yabuli die Silbermedaille im Parallel-Riesenslalom und errang zudem im Parallelslalom den vierten Platz.

Nach Platz 33 beim Weltcup in Carezza zu Beginn der Saison 2016/17, erreichte er in Cortina d’Ampezzo mit dem vierten Platz im Parallelslalom seine erste Top Zehn Platzierung im Weltcup. Es folgten vier weitere Top Zehn Ergebnisse und zum Saisonende der zehnte Platz im Parallel-Riesenslalom-Weltcup, der neunte Rang im Parallelslalom-Weltcup und der achte Platz im Parallel-Weltcup. Beim Saisonhöhepunkt den Snowboard-Weltmeisterschaften 2017 in Sierra Nevada belegte er den 26. Platz im Parallelslalom und den 19. Platz im Parallel-Riesenslalom. In der Saison 2017/18 errang er mit zwei Top-Zehn-Platzierungen, darunter Platz drei im Parallel-Riesenslalom in Carezza den 20. Platz im Parallel-Weltcup. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang kam er auf den 22. Platz im Parallel-Riesenslalom. Ende März 2018 wurde er in Davos Schweizer Meister im Parallelslalom.

Weltcup-GesamtplatzierungenBearbeiten

Saison Parallel Parallel-Riesenslalom Parallelslalom
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2012/13 19 72. 19 60. - -
2013/14 89 49. 52 46. 38 51.
2014/15 39 54. 19 52. 20 57.
2015/16 463 31. 288 24. 175 35.
2016/17 2524 8. 1514 10. 1010 9.
2017/18 2002,9 20. 1574,9 17. 428 19.

WeblinksBearbeiten