Hauptmenü öffnen
Rogers Cup 2014
Logo des Turniers „Rogers Cup 2014“
Datum 4.8.2014 – 10.8.2014
Auflage 134
Navigation 2013 ◄ 2014 ► 2015
ATP World Tour
Austragungsort Toronto
KanadaKanada Kanada
Turniernummer 421
Kategorie Masters 1000
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 56E/28Q/24D
Preisgeld 3.146.920 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Rafael Nadal
Vorjahressieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Alexander Peya
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga
Sieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Alexander Peya
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Turnierdirektor Karl Hale
Turnier-Supervisor Lars Graff, Tom Barnes,
Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme OsterreichÖsterreich Dominic Thiem (57)
Stand: 10. August 2014

Der Rogers Cup 2014 war ein Tennisturnier, das vom 4. bis zum 10. August 2014 in Toronto stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2014 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In der laufenden Saison war es das sechste von neun Turnieren der Kategorie ATP World Tour Masters 1000. Parallel dazu fand in Montreal auch der Rogers Cup 2014 der Damen statt.

Titelverteidiger im Einzel war Rafael Nadal, der jedoch wegen einer Handgelenksverletzung an der diesjährigen Austragung nicht teilnehmen konnte.[1] Im Doppel gewannen im Vorjahr Alexander Peya und Bruno Soares den Titel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Die acht topgesetzten Spieler im Einzel bzw. Paarungen im Doppel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für den Rogers Cup 2014 fand am 2. und 3. August 2014 statt. Ausgespielt wurden sieben Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Zudem rückten zwei Lucky Loser ins Hauptfeld vor.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Australien  Bernard Tomic Australien  Marinko Matosevic
Deutschland  Tobias Kamke Tunesien  Malek Jaziri
Frankreich  Benoît Paire
Vereinigte Staaten  Tim Smyczek
Vereinigte Staaten  Michael Russell
Australien  Thanasi Kokkinakis
Kanada  Brayden Schnur

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Beim Rogers Cup 2014 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb werden pro Team ausgeschüttet.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 1000 598.900 $
Finale 600 293.650 $
Halbfinale 360 147.800 $
Viertelfinale 180 75.155 $
Achtelfinale 90 39.025 $
Zweite Runde 45 20.575 $
Erste Runde 10 11.110 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 25
Qualifikationsrunde 16 2.560 $
1. Runde 0 1.305 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 1000 185.470 $
Finale 600 90.800 $
Halbfinale 360 45.550 $
Viertelfinale 180 23.380 $
Achtelfinale 90 12.080 $
Erste Runde 0 6.370 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien  Novak Đoković Achtelfinale
02. Schweiz  Roger Federer Finale
03. Schweiz  Stanislas Wawrinka Achtelfinale
04. Tschechien  Tomáš Berdych Achtelfinale

05. Spanien  David Ferrer Viertelfinale

06. Kanada  Milos Raonic Viertelfinale

07. Bulgarien  Grigor Dimitrow Halbfinale

08. Vereinigtes Konigreich  Andy Murray Viertelfinale

09. Japan  Kei Nishikori Rückzug
Nr. Spieler Erreichte Runde
10. Vereinigte Staaten  John Isner 1. Runde

11. Lettland  Ernests Gulbis 2. Runde

12. Frankreich  Richard Gasquet Achtelfinale

13. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Sieg

14. Spanien  Roberto Bautista Agut 1. Runde

15. Kroatien  Marin Čilić Achtelfinale

16. Italien  Fabio Fognini 2. Runde

17. Spanien  Tommy Robredo Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
13  Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga 6 6        
7  Bulgarien  Grigor Dimitrow 4 3    
13  Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga 7 7  
  2  Schweiz  Roger Federer 5 63  
   Spanien  Feliciano López 3 4  
 
2  Schweiz  Roger Federer 6 6    

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Serbien  N. Đoković 6 64 7  
   Tschechien  R. Štěpánek 3 5          Frankreich  G. Monfils 2 7 62  
   Frankreich  G. Monfils 6 7         1  Serbien  N. Đoković 2 2    
   Frankreich  J. Chardy 6 5 6       13  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 6    
   Argentinien  F. Delbonis 3 7 4        Frankreich  J. Chardy 66 4    
   Frankreich  É. Roger-Vasselin 63 1       13  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 6    
13  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 6         13  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 4 6
12  Frankreich  R. Gasquet 7 7         8  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 65 6 4
   Kanada  V. Pospisil 5 5       12  Frankreich  R. Gasquet 5 7 6
   Kroatien  I. Karlović 3 7 7        Kroatien  I. Karlović 7 65 3  
Q  Australien  B. Tomic 6 65 66       12  Frankreich  R. Gasquet      
   Kolumbien  S. Giraldo 63 5         8  Vereinigtes Konigreich  A. Murray w. o.    
WC  Australien  N. Kyrgios 7 7       WC  Australien  N. Kyrgios 2 2  
  8  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 6 6    
 
Obere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  Schweiz  S. Wawrinka 4 6 7  
Q  Frankreich  B. Paire 63 6 6     Q  Frankreich  B. Paire 6 3 62  
   Kolumbien  A. Falla 7 4 2       3  Schweiz  S. Wawrinka 68 5    
   Sudafrika  K. Anderson 4 6 6          Sudafrika  K. Anderson 7 7    
Q  Australien  T. Kokkinakis 6 2 3        Sudafrika  K. Anderson 7 6    
   Russland  M. Juschny 4 3       16  Italien  F. Fognini 5 2    
16  Italien  F. Fognini 6 6            Sudafrika  K. Anderson 7 5 66
17  Spanien  T. Robredo 6 7         7  Bulgarien  G. Dimitrow 5 7 7
   Deutschland  P. Kohlschreiber 3 63       17  Spanien  T. Robredo 7 6  
   Frankreich  G. Simon 3 6 6        Frankreich  G. Simon 5 4    
   Osterreich  D. Thiem 6 4 0       17  Spanien  T. Robredo 5 7 4
SE  Vereinigte Staaten  D. Young 5 6 6       7  Bulgarien  G. Dimitrow 7 5 6  
WC  Kanada  F. Dancevic 7 0 3     SE  Vereinigte Staaten  D. Young 6 2 3
  7  Bulgarien  G. Dimitrow 4 6 6  
 

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  6  Kanada  M. Raonic 4 7 7  
WC  Vereinigte Staaten  J. Sock 6 6       WC  Vereinigte Staaten  J. Sock 6 62 64  
   Osterreich  J. Melzer 1 3         6  Kanada  M. Raonic 6 4 6  
   Australien  L. Hewitt 1 2            Frankreich  J. Benneteau 3 6 4  
   Frankreich  J. Benneteau 6 6          Frankreich  J. Benneteau 7 6    
   Portugal  J. Sousa 3 4       11  Lettland  E. Gulbis 64 3    
11  Lettland  E. Gulbis 6 6         6  Kanada  M. Raonic 4 7 3
14  Spanien  R. Bautista Agut 67 3            Spanien  F. López 6 65 6
   Spanien  F. López 7 6          Spanien  F. López 7 6  
Q  Vereinigte Staaten  T. Smyczek 6 6       Q  Vereinigte Staaten  T. Smyczek 5 4    
Q  Deutschland  T. Kamke 3 2            Spanien  F. López 3 6 6
   Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 7 7         4  Tschechien  T. Berdych 6 3 4  
   Spanien  M. Granollers 66 5          Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 7 4 4
  4  Tschechien  T. Berdych 64 6 6  
 
Untere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  Spanien  D. Ferrer 6 2 6  
   Frankreich  N. Mahut 3 3       Q  Vereinigte Staaten  M. Russell 4 6 1  
Q  Vereinigte Staaten  M. Russell 6 6         5  Spanien  D. Ferrer 1 6 6  
   Italien  A. Seppi 6 6            Kroatien  I. Dodig 6 3 3  
Q  Kanada  B. Schnur 3 3          Italien  A. Seppi 4 6 65  
   Kroatien  I. Dodig 6 64 6        Kroatien  I. Dodig 6 3 7  
10  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 7 3       5  Spanien  D. Ferrer 3 6 4
15  Kroatien  M. Čilić 6 4 7       2  Schweiz  R. Federer 6 4 6
   Usbekistan  D. Istomin 2 6 5     15  Kroatien  M. Čilić 4 6 7
   Spanien  G. García-López 4 66       LL  Tunesien  M. Jaziri 6 0 64  
LL  Tunesien  M. Jaziri 6 7         15  Kroatien  M. Čilić 65 7 4
WC  Kanada  P. Polansky 7 6         2  Schweiz  R. Federer 7 63 6  
   Polen  J. Janowicz 65 4       WC  Kanada  P. Polansky 2 0  
  2  Schweiz  R. Federer 6 6    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Achtelfinale
02. Osterreich  Alexander Peya
Brasilien  Bruno Soares
Sieg
03. Kanada  Daniel Nestor
Serbien  Nenad Zimonjić
Halbfinale
04. Kroatien  Ivan Dodig
Brasilien  Marcelo Melo
Finale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Frankreich  Julien Benneteau
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Viertelfinale

06. Indien  Leander Paes
Tschechien  Radek Štěpánek
Achtelfinale

07. Spanien  Marcel Granollers
Spanien  Marc López
Viertelfinale

08. Frankreich  Michaël Llodra
Frankreich  Nicolas Mahut
Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
2 4  
WC  Kanada  F. Dancevic
 Kanada  A. Shamasdin
4 66          Kroatien  M. Čilić
 Mexiko  S. González
6 6    
   Kroatien  M. Čilić
 Mexiko  S. González
6 7          Kroatien  M. Čilić
 Mexiko  S. González
w. o.  
   Frankreich  R. Gasquet
 Frankreich  J.-W. Tsonga
w. o.            Frankreich  R. Gasquet
 Frankreich  J.-W. Tsonga
       
WC  Kanada  V. Pospisil
 Vereinigte Staaten  J. Sock
             Frankreich  R. Gasquet
 Frankreich  J.-W. Tsonga
7 6  
  6  Indien  L. Paes
 Tschechien  R. Štěpánek
61 4    
       Kroatien  M. Čilić
 Mexiko  S. González
3 2  
      4  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
6 6    
  4  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
6 7  
   Italien  F. Fognini
 Polen  M. Fyrstenberg
6 6          Italien  F. Fognini
 Polen  M. Fyrstenberg
3 69    
   Lettland  E. Gulbis
 Russland  M. Juschny
3 1       4  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
4 6 [10]
   Philippinen  T. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
62 6 [2]       7  Spanien  M. Granollers
 Spanien  M. López
6 4 [8]  
   Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Australien  J. Peers
7 4 [10]        Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Australien  J. Peers
4 6 [3]
  7  Spanien  M. Granollers
 Spanien  M. López
6 4 [10]  
    4  Kroatien  I. Dodig
 Brasilien  M. Melo
4 3  
      2  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
6 6  
  5  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
7 6  
   Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Sudafrika  R. Klaasen
6 3 [4]        Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
5 4    
   Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
2 6 [10]     5  Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 3 [12]
   Serbien  N. Đoković
 Schweiz  S. Wawrinka
6 7         3  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
2 6 [14]  
   Kolumbien  J. S. Cabal
 Spanien  D. Marrero
3 5          Serbien  N. Đoković
 Schweiz  S. Wawrinka
4 4  
  3  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
6 6    
    3  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
4 68  
      2  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
6 7    
  8  Frankreich  M. Llodra
 Frankreich  N. Mahut
61 1  
   Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
6 6          Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
7 6    
PR  Spanien  F. López
 Osterreich  J. Melzer
4 4          Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
64 4  
   Schweden  R. Lindstedt
 Polen  M. Matkowski
2 6 [11]       2  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
7 6    
   Spanien  D. Ferrer
 Spanien  G. García-López
6 1 [13]        Spanien  D. Ferrer
 Spanien  G. García-López
4 1  
  2  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
6 6    
 

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rafael Nadal: Absage für Toronto und Cincinnati – US Open in Gefahr?, Tennisnet.com vom 30. Juli 2014