Hauptmenü öffnen

AEGON International 2014/Herren

Tennisturnier
AEGON International 2014
Logo des Turniers „AEGON International 2014“
Datum 16.6.2014 – 21.6.2014
Auflage 6
Navigation 2013 ◄ 2014 ► 2017
ATP World Tour
Austragungsort Eastbourne
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 741
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 468.460 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Feliciano López
Vorjahressieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Alexander Peya
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Feliciano López
Sieger (Doppel) PhilippinenPhilippinen Treat Huey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dominic Inglot
Turnierdirektor Gavin Fletcher
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme AustralienAustralien Bernard Tomic (82)
Stand: 21. Juni 2014

Das AEGON International 2014 war ein Tennisturnier, welches vom 16. bis zum 21. Juni 2014 in Eastbourne stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2014 und wurde auf Rasen ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in ’s-Hertogenbosch die Topshelf Open gespielt, die genau wie die AEGON International zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für das AEGON International 2013 fand am 14. und 15. Juni 2014 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Deutschland  Tobias Kamke Dominikanische Republik  Víctor Estrella
Slowenien  Blaž Rola
Russland  Andrei Kusnezow
Australien  Chris Guccione

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Beim AEGON International 2014 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 91.200 €
Finale 150 48.000 €
Halbfinale 90 26.000 €
Viertelfinale 45 14.820 €
Achtelfinale 20 8.735 €
Erste Runde 0 5.175 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 835 €
1. Runde 0 400 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 27.700 €
Finale 150 14.560 €
Halbfinale 90 7.900 €
Viertelfinale 45 4.520 €
Erste Runde 0 2.650 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Richard Gasquet Finale
02. Ukraine  Oleksandr Dolhopolow Rückzug
03. Spanien  Feliciano López Sieg
04. Spanien  Guillermo García-López Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Kroatien  Ivo Karlović 1. Runde

06. Frankreich  Gilles Simon Achtelfinale

07. Kolumbien  Santiago Giraldo 1. Runde

08. Argentinien  Federico Delbonis 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Frankreich  R. Gasquet 6 3 6
ALT  Kasachstan  A. Golubew 4 4          Australien  B. Tomic 4 6 3  
   Australien  B. Tomic 6 6       1  Frankreich  R. Gasquet 6 6  
   Vereinigte Staaten  D. Young 6 6         ALT  Slowakei  M. Kližan 3 4    
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 3 2          Vereinigte Staaten  D. Young 64 4  
ALT  Slowakei  M. Kližan 6 6       ALT  Slowakei  M. Kližan 7 6    
8  Argentinien  F. Delbonis 4 4       1  Frankreich  R. Gasquet 6 6  
         Usbekistan  D. Istomin 4 2    
  4  Spanien  G. García-López 2 5  
   Usbekistan  D. Istomin 7 67 6        Usbekistan  D. Istomin 6 7    
ALT  Kasachstan  M. Kukuschkin 66 7 3        Usbekistan  D. Istomin 7 6  
   Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 6            Frankreich  É. Roger-Vasselin 65 2    
Q  Russland  A. Kusnezow 3 4          Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 7  
   Finnland  J. Nieminen 6 65 6        Finnland  J. Nieminen 2 64    
7  Kolumbien  S. Giraldo 3 7 3     1  Frankreich  R. Gasquet 3 7 5
5  Kroatien  I. Karlović 4 4         3  Spanien  F. López 6 65 7
   Frankreich  J. Chardy 6 6          Frankreich  J. Chardy 6 7  
   Argentinien  C. Berlocq 6 3          Argentinien  C. Berlocq 4 5    
Q  Slowenien  B. Rola 2 1 r        Frankreich  J. Chardy 3 3  
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Evans 2 3         3  Spanien  F. López 6 6    
Q  Deutschland  T. Kamke 6 6       Q  Deutschland  T. Kamke 610 5  
  3  Spanien  F. López 7 7    
    3  Spanien  F. López 6 7  
6  Frankreich  G. Simon 7 6         ALT  Vereinigte Staaten  S. Querrey 4 64    
Q  Australien  C. Guccione 62 4       6  Frankreich  G. Simon 3 4  
   Frankreich  J. Benneteau 6 6          Frankreich  J. Benneteau 6 6    
   Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 2 4          Frankreich  J. Benneteau 65 4  
ALT  Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 6         ALT  Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 6    
WC  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 65 3       ALT  Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 0  
  LL  Dominikanische Republik  V. Estrella 5 0 r  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Osterreich  Alexander Peya
Brasilien  Bruno Soares
Finale
02. Indien  Leander Paes
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Viertelfinale
03. Schweden  Robert Lindstedt
Weissrussland  Max Mirny
Viertelfinale
04. Osterreich  Julian Knowle
Brasilien  Marcelo Melo
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
6 6          
   Kasachstan  M. Kukuschkin
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
3 3       1  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
7 6    
   Kolumbien  S. Giraldo
 Slowakei  M. Kližan
4 7 [7]      Spanien  G. García-López
 Osterreich  P. Oswald
65 2    
   Spanien  G. García-López
 Osterreich  P. Oswald
6 5 [10]       1  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
6 7    
3  Schweden  R. Lindstedt
 Weissrussland  M. Mirny
63 7 [10]     WC  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
3 63    
   Kolumbien  J. S. Cabal
 Polen  M. Matkowski
7 64 [8]     3  Schweden  R. Lindstedt
 Weissrussland  M. Mirny
4 7 [5]  
WC  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
6 7     WC  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
6 65 [10]  
   Polen  M. Fyrstenberg
 Australien  C. Guccione
4 61         1  Osterreich  A. Peya
 Brasilien  B. Soares
5 7 [8]
   Uruguay  P. Cuevas
 Spanien  D. Marrero
6 6          Philippinen  T. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
7 5 [10]
   Deutschland  C. Kas
 Frankreich  G. Simon
3 3          Uruguay  P. Cuevas
 Spanien  D. Marrero
3 4      
WC  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
6 6     WC  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
6 6    
4  Osterreich  J. Knowle
 Brasilien  M. Melo
4 4         WC  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
62 3  
   Philippinen  T. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
6 7          Philippinen  T. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
7 6    
   Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Australien  J. Peers
3 64          Philippinen  T. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
6 6    
   Kasachstan  A. Golubew
 Usbekistan  D. Istomin
4 4     2  Indien  L. Paes
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
4 3    
2  Indien  L. Paes
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 6      

Weblinks und QuellenBearbeiten