Hauptmenü öffnen

Portugal Open 2014/Herren

Tennisturnier
Portugal Open 2014
Logo des Turniers „Portugal Open 2014“
Datum 28.4.2014 – 4.5.2014
Auflage 25
Navigation 2013 ◄ 2014 ► 2015
ATP World Tour
Austragungsort Oeiras
PortugalPortugal Portugal
Turniernummer 468
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 426.605 
Finanz. Verpflichtung 485.760 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka
Vorjahressieger (Doppel) MexikoMexiko Santiago González
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Sieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq
Sieger (Doppel) MexikoMexiko Santiago González
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Turnierdirektor João Lagos
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme RumänienRumänien Victor Hănescu (84)
Stand: 5. Mai 2014

Die Portugal Open 2014 waren ein Tennisturnier, welches vom 28. April bis zum 4. Mai 2014 in Oeiras stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2014 und wurde auf Sandplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in München die BMW Open gespielt, die genau wie die Portugal Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war Stanislas Wawrinka, der kurzfristig auf seine Teilnahme verzichtete, um sich auf die Sandplatzturniere in Madrid und Rom vorzubereiten.[1] Im Doppel gewannen im letzten Jahr Santiago González und Scott Lipsky den Titel. Sie verteidigten erfolgreich ihren Titel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die Portugal Open 2014 fand vom 26. bis zum 28. April 2014 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Argentinien  Leonardo Mayer Spanien  Roberto Carballés Baena
Spanien  Daniel Gimeno Traver
Moldau Republik  Radu Albot
Japan  Taro Daniel

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den Portugal Open 2014 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 77.315 €
Finale 150 40.720 €
Halbfinale 90 22.060 €
Viertelfinale 45 12.565 €
Achtelfinale 20 7.405 €
Erste Runde 0 4.385 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 710 €
2. Runde 0 340 €
1. Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 23.500 €
Finale 150 12.350 €
Halbfinale 90 6.690 €
Viertelfinale 45 3.830 €
Erste Runde 0 2.240 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Tschechien  Tomáš Berdych Finale
02. Kanada  Milos Raonic Viertelfinale
03. Spanien  Marcel Granollers Viertelfinale
04. Spanien  Guillermo García-López Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Russland  Dmitri Tursunow 1. Runde

06. Portugal  João Sousa 1. Runde

07. Russland  Teimuras Gabaschwili 1. Runde

08. Kasachstan  Michail Kukuschkin 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1WC  Tschechien  T. Berdych 6 6  
ALT  Indien  S. Devvarman 6 6       ALT  Indien  S. Devvarman 3 2    
   Australien  M. Ebden 2 3       1WC  Tschechien  T. Berdych 3 6 6
ALT  Frankreich  A. Mannarino 3 6 4       Q  Argentinien  L. Mayer 6 4 4  
 Kasachstan  A. Golubew 6 3 6        Kasachstan  A. Golubew 1 63  
Q  Argentinien  L. Mayer 3 6 6     Q  Argentinien  L. Mayer 6 7    
6  Portugal  J. Sousa 6 1 2     1WC  Tschechien  T. Berdych 6 6  
      ALT  Rumänien  V. Hănescu 2 2    
  3  Spanien  G. García-López 4 6 2
ALT  Italien  F. Volandri 4 3       WC  Portugal  G. Elias 6 3 6  
WC  Portugal  G. Elias 6 6       WC  Portugal  G. Elias 1 5  
ALT  Rumänien  V. Hănescu 3 6 6       ALT  Rumänien  V. Hănescu 6 7    
Q  Moldau Republik  R. Albot 6 4 4     ALT  Rumänien  V. Hănescu 6 4 6
   Spanien  P. Carreño Busta 6 7          Spanien  P. Carreño Busta 3 6 3  
8  Kasachstan  M. Kukuschkin 1 63       1WC  Tschechien  T. Berdych 6 5 1
5  Russland  D. Tursunow 0 0            Argentinien  C. Berlocq 0 7 6
WC  Portugal  R. Machado 6 6       WC  Portugal  R. Machado 3 62  
ALT  Kolumbien  A. González 4 1       Q  Spanien  D. Gimeno Traver 6 7    
Q  Spanien  D. Gimeno Traver 6 6       Q  Spanien  D. Gimeno Traver 6 6  
   Spanien  A. Montañés 7 6         4  Spanien  M. Granollers 1 2    
LL  Spanien  R. Carballés Baena 64 3          Spanien  A. Montañés 6 65 2
  4  Spanien  M. Granollers 3 7 6  
    Q  Spanien  D. Gimeno Traver 66 2  
7  Russland  T. Gabaschwili 3 5            Argentinien  C. Berlocq 7 6    
ALT  Polen  Ł. Kubot 6 7       ALT  Polen  Ł. Kubot 4 3  
   Argentinien  C. Berlocq 6 6          Argentinien  C. Berlocq 6 6    
Q  Japan  T. Daniel 3 2          Argentinien  C. Berlocq 7 6  
ALT  Kasachstan  O. Nedowjessow 6 3 4       2  Kanada  M. Raonic 5 4    
PR  Uruguay  P. Cuevas 4 6 6     PR  Uruguay  P. Cuevas 3 2  
  2  Kanada  M. Raonic 6 6    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Uruguay  Pablo Cuevas
Spanien  David Marrero
Finale
02. Polen  Mariusz Fyrstenberg
Polen  Marcin Matkowski
1. Runde
03. Mexiko  Santiago González
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
Sieg
04. Tschechien  František Čermák
Russland  Michail Jelgin
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Uruguay  P. Cuevas
 Spanien  D. Marrero
6 6        
 Rumänien  F. Mergea
 Brasilien  A. Sá
3 4     1  Uruguay  P. Cuevas
 Spanien  D. Marrero
6 6  
 Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
w. o.    Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
2 2  
 Kolumbien  S. Giraldo
 Kolumbien  A. González
      1  Uruguay  P. Cuevas
 Spanien  D. Marrero
6 6  
 Israel  J. Erlich
 Australien  P. Hanley
2 2      Australien  M. Ebden
 Russland  D. Tursunow
4 4  
 Australien  M. Ebden
 Russland  D. Tursunow
6 6      Australien  M. Ebden
 Russland  D. Tursunow
66 6 [12]  
WC  Portugal  R. Machado
 Portugal  F. Ferreira Silva
62 2   4  Tschechien  F. Čermák
 Russland  M. Jelgin
7 4 [10]  
4  Tschechien  F. Čermák
 Russland  M. Jelgin
7 6       1  Uruguay  P. Cuevas
 Spanien  D. Marrero
3 6 [8]
3  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 6     3  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 3 [10]
 Argentinien  C. Berlocq
 Spanien  P. Carreño Busta
3 3     3  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 6    
 Russland  T. Gabaschwili
 Kasachstan  O. Nedowjessow
6 6    Russland  T. Gabaschwili
 Kasachstan  O. Nedowjessow
3 3  
 Kasachstan  A. Golubew
 Kasachstan  M. Kukuschkin
4 4       3  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 6
WC  Portugal  G. Elias
 Portugal  J. Sousa
1 7 [10]     WC  Portugal  G. Elias
 Portugal  J. Sousa
3 3  
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Deutschland  S. Stadler
6 63 [3]     WC  Portugal  G. Elias
 Portugal  J. Sousa
6 6  
 Spanien  G. García-López
 Osterreich  P. Oswald
7 6    Spanien  G. García-López
 Osterreich  P. Oswald
3 1  
2  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
60 3    

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wawrinka verzichtet auf Titelverteidigung in Portugal, News.ch vom 24. April 2014