Estoril Open 2002/Herren

Tennisturnier der ATP Tour

Die Estoril Open 2002 waren ein Tennisturnier, welches vom 8. bis 14. April 2002 in Oeiras stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2002 und wurde im Freien auf Sand auf ausgetragen. In derselben Woche wurde der Grand Prix Hassan II in Casablanca ausgetragen, der wie die Estoril Open zur Kategorie der ATP International Series zählte. Zeitgleich fand auch ein Turnier der Damen in Oeiras statt.

Estoril Open 2002
Ergebnisse Damen
Datum 8.4.2002 – 14.4.2002
Auflage 13
Navigation 2001 ◄ 2002 ► 2003
ATP Tour
Austragungsort Oeiras
Portugal Portugal
Turniernummer 468
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/29Q/16D
Preisgeld 500.000 US$
Finanz. Verpflichtung 525.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Spanien Juan Carlos Ferrero
Vorjahressieger (Doppel) Tschechien Radek Štěpánek
Tschechien Michal Tabara
Sieger (Einzel) Argentinien David Nalbandian
Sieger (Doppel) Deutschland Karsten Braasch
Russland Andrei Olchowski
Turnierdirektor João Lagos
Turnier-Supervisor Ed Hardisty
Letzte direkte Annahme Italien Federico Luzzi
Stand: Turnierende

Im Einzel unterlag der Titelverteidiger Juan Carlos Ferrero als Setzlistenerster dem ungesetzten Argentinier David Nalbandian. Nalbandian gewann schließlich seinen ersten Einzeltitel und schlug im Finale den ebenfalls ungesetzten Finnen Jarkko Nieminen in zwei Sätzen. Das Doppel gewannen im letzten Jahr Radek Štěpánek und Michal Tabara. Štěpánek verlor mit einem anderen Partner zum Auftakt, während Tabara gar nicht teilnahm. Es gewann die Paarung aus Karsten Braasch und Andrei Olchowski, die ihren zweiten und letzten Titel gewannen. Für Braasch war es der 5., für Olchowski der 20. Titel im Doppel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 500.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 525.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  Juan Carlos Ferrero Achtelfinale
02. Russland  Marat Safin Viertelfinale
03. Spanien  Carlos Moyá Halbfinale
04. Spanien  Albert Costa 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Niederlande  Sjeng Schalken Viertelfinale

06. Belgien  Xavier Malisse 1. Runde

07. Spanien  Félix Mantilla 1. Runde

08. Spanien  Alberto Martín 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Spanien  J. C. Ferrero 7 6                        
WC  Frankreich  C. Pioline 5 2   1  Spanien  J. C. Ferrero 6 4 64
   Argentinien  D. Nalbandian 6 6      Argentinien  D. Nalbandian 4 6 7  
   Spanien  F. Clavet 3 4        Argentinien  D. Nalbandian 6 6
   Slowakei  D. Hrbatý 6 6   5  Niederlande  S. Schalken 4 4  
   Vereinigtes Konigreich  M. Lee 1 4      Slowakei  D. Hrbatý 5 4  
   Israel  H. Levy 62 2   5  Niederlande  S. Schalken 7 6  
5  Niederlande  S. Schalken 7 6        Argentinien  D. Nalbandian 6 5 6
3  Spanien  C. Moyá 7 6   3  Spanien  C. Moyá 4 7 4  
   Argentinien  F. Squillari 5 4   3  Spanien  C. Moyá 6 7  
   Argentinien  A. Calleri 7 65 4      Italien  F. Luzzi 3 63  
   Italien  F. Luzzi 5 7 6     3  Spanien  C. Moyá 7 4 6
WC  Portugal  N. Matias 2 1      Belarus 1995  M. Mirny 67 6 3  
   Spanien  A. Montañés 6 6      Spanien  A. Montañés 6 0 1  
   Belarus 1995  M. Mirny 6 7      Belarus 1995  M. Mirny 4 6 6  
7  Spanien  F. Mantilla 4 64        Argentinien  D. Nalbandian 6 7
6  Belgien  X. Malisse 1 0      Finnland  J. Nieminen 4 65
Q  Costa Rica  J. A. Marín 6 6   Q  Costa Rica  J. A. Marín 1 67  
Q  Brasilien  F. Costa 3 2   Q  Tschechien  R. Štěpánek 6 7  
Q  Tschechien  R. Štěpánek 6 6     Q  Tschechien  R. Štěpánek 4 1
   Brasilien  F. Saretta 6 4 5      Brasilien  F. Meligeni 6 6  
   Brasilien  F. Meligeni 2 6 7      Brasilien  F. Meligeni 5 6 4  
   Argentinien  G. Coria 7 7      Argentinien  G. Coria 7 3 4r  
4 WC  Spanien  A. Costa 65 66        Brasilien  F. Meligeni 5 1
8  Spanien  A. Martín 3 2      Finnland  J. Nieminen 7 6  
   Spanien  G. Blanco 6 6      Spanien  G. Blanco 1 2  
   Italien  A. Gaudenzi 67 1      Finnland  J. Nieminen 6 6  
   Finnland  J. Nieminen 7 6        Finnland  J. Nieminen 4 7 6
Q  Spanien  F. Verdasco 0 3   2  Russland  M. Safin 6 5 3  
   Rumänien  A. Voinea 6 6      Rumänien  A. Voinea 3 7 2  
LL  Spanien  D. Ferrer 4 6 2   2  Russland  M. Safin 6 5 6  
2  Russland  M. Safin 6 2 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Indien  Mahesh Bhupathi
Belarus 1995  Maks Mirny
Halbfinale
02. Tschechien  David Rikl
Niederlande  Sjeng Schalken
Halbfinale
03. Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Cyril Suk
Viertelfinale
04. Tschechien  Tomáš Cibulec
Tschechien  Pavel Vízner
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Indien  M. Bhupathi
 Belarus 1995  M. Mirny
2 6 [10]        
WC  Israel  H. Levy
 Brasilien  F. Meligeni
6 1 [8]     1  Indien  M. Bhupathi
 Belarus 1995  M. Mirny
6 7  
WC  Portugal  E. Couto
 Portugal  B. Mota
6 1 [10]   WC  Portugal  E. Couto
 Portugal  B. Mota
3 64  
WC  Argentinien  A. Calleri
 Slowakei  D. Hrbatý
3 6 [8]       1  Indien  M. Bhupathi
 Belarus 1995  M. Mirny
6 65 [8]  
4  Tschechien  T. Cibulec
 Tschechien  P. Vízner
5 6 [8]        Deutschland  K. Braasch
 Russland  A. Olchowski
1 7 [10]  
WC  Italien  A. Gaudenzi
 Argentinien  D. Nalbandian
7 4 [10]     WC  Italien  A. Gaudenzi
 Argentinien  D. Nalbandian
6 4 [8]  
   Deutschland  K. Braasch
 Russland  A. Olchowski
7 65 [10]      Deutschland  K. Braasch
 Russland  A. Olchowski
3 6 [10]  
WC  Portugal  H. Lopes
 Portugal  N. Marques
63 7 [3]          Deutschland  K. Braasch
 Russland  A. Olchowski
6 6
   Argentinien  D. Orsanic
 Argentinien  M. Rodríguez
3 5        Schweden  S. Aspelin
 Australien  A. Kratzmann
3 3
   Schweden  S. Aspelin
 Australien  A. Kratzmann
6 7        Schweden  S. Aspelin
 Australien  A. Kratzmann
3 6 [10]    
   Tschechien  L. Friedl
 Tschechien  R. Štěpánek
2 2   3  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  C. Suk
6 4 [4]  
3  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  C. Suk
6 6          Schweden  S. Aspelin
 Australien  A. Kratzmann
7 2 [10]
   Vereinigte Staaten  D. Bowen
 Australien  A. Fisher
6 1 [10]     2  Tschechien  D. Rikl
 Niederlande  S. Schalken
5 6 [4]  
   Sudafrika  C. Haggard
 Belgien  T. Vanhoudt
4 6 [6]        Vereinigte Staaten  D. Bowen
 Australien  A. Fisher
2 3  
   Australien  A. Florent
 Australien  D. Macpherson
3 3   2  Tschechien  D. Rikl
 Niederlande  S. Schalken
6 6  
2  Tschechien  D. Rikl
 Niederlande  S. Schalken
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten