International Raiffeisen Grand Prix 2002

Der International Raiffeisen Grand Prix 2002 war ein Tennisturnier, welches vom 19. bis 25. Mai 2002 in St. Pölten stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2002 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche fand in Düsseldorf der World Team Cup statt. Das Turnier in St. Pölten gehörte zur Kategorie der ATP International Series.

International Raiffeisen Grand Prix 2002
Datum 19.5.2002 – 25.5.2002
Auflage 9
Navigation 2001 ◄ 2002 ► 2003
ATP Tour
Austragungsort St. Pölten
Osterreich Österreich
Turniernummer 306
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 356.000 US$
Finanz. Verpflichtung 381.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Italien Andrea Gaudenzi
Vorjahressieger (Doppel) Tschechien Petr Pála
Tschechien David Rikl
Sieger (Einzel) Ecuador Nicolás Lapentti
Sieger (Doppel) Tschechien Petr Pála
Tschechien David Rikl
Turnierdirektor Hans Holzer
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme Georgien 1990 Irakli Labadse (84)
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Italiener Andrea Gaudenzi, der in dieser Ausgabe als Siebter der Setzliste im Achtelfinale scheiterte. Nach der Absage des Ersten der Setzliste, wurde der Setzlistenzweite Nicolás Lapentti seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Turnier, musste aber in vier der fünf Matches über drei Sätze gehen. Im Finale schlug er Fernando Vicente, der das sechste und letzte Mal in seiner Karriere ein Finale erreichen konnte. Für Lapentti war es der erste Titel der Saison 2002 und der fünfte und letzte seiner Karriere. Im Doppel traten die tschechischen Vorjahressieger Petr Pála und David Rikl erfolgreich zur Titelverteidigung an. Sie besiegten im Finale Mike Bryan und Michael Hill. Für Pála war es der zweite Karrieretitel, während Rikl schon den 23. Titel gewann.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 356.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 381.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Tschechien  Jiří Novák Rückzug
02. Ecuador  Nicolás Lapentti Sieg
03. Spanien  Albert Portas 1. Runde
04. Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Osterreich  Stefan Koubek Achtelfinale

06. Spanien  Albert Montañés Viertelfinale

07. Italien  Andrea Gaudenzi Achtelfinale

08. Slowakei  Dominik Hrbatý Achtelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
LL  Frankreich  F. Saretta 6 6                        
 Paraguay  R. Delgado 2 2   LL  Frankreich  F. Saretta 6 6
Q  Schweden  R. Söderling 2 3    Frankreich  A. Dupuis 4 1  
 Frankreich  A. Dupuis 6 6     LL  Frankreich  F. Saretta 6 1 6
 Osterreich  M. Hipfl 6 6    Osterreich  M. Hipfl 3 6 4  
WC  Osterreich  J. Ager 2 2    Osterreich  M. Hipfl 6 6  
Q  Vereinigte Staaten  B. Bryan 3 5   5  Osterreich  S. Koubek 4 2  
5  Osterreich  S. Koubek 6 7     LL  Frankreich  F. Saretta 4 2
3  Spanien  A. Portas 2 0 r    Spanien  F. Vicente 6 6  
 Spanien  F. Vicente 6 3    Spanien  F. Vicente 4 6 6  
 Frankreich  J. Boutter 7 6    Frankreich  J. Boutter 6 2 4  
 Argentinien  M. Zabaleta 5 4      Spanien  F. Vicente 7 6
 Ungarn  A. Sávolt 6 6   6  Spanien  A. Montañés 62 1  
 Thailand  P. Srichaphan 2 3    Ungarn  A. Sávolt 64 1 r  
WC  Osterreich  J. Knowle 67 65   6  Spanien  A. Montañés 7 4  
6  Spanien  A. Montañés 7 7      Spanien  F. Vicente 5 4
8  Slowakei  D. Hrbatý 2 6 6   2  Ecuador  N. Lapentti 7 6
 Russland  N. Dawydenko 6 4 4   8  Slowakei  D. Hrbatý 5 4  
 Spanien  D. Sánchez 6 6    Spanien  D. Sánchez 7 6  
Q  Vereinigte Staaten  V. Spadea 4 0      Spanien  D. Sánchez 5 0 r
Q  Vereinigte Staaten  M. Russell 4 2    Belgien  O. Rochus 7 4  
 Belgien  O. Rochus 6 6    Belgien  O. Rochus 7 2 6  
 Tschechien  J. Vacek 3 6 3   4  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 5 6 4  
4  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 6 3 6      Belgien  O. Rochus 6 2 4
7  Italien  A. Gaudenzi 7 6   2  Ecuador  N. Lapentti 2 6 6  
 Belgien  C. Rochus 63 1   7  Italien  A. Gaudenzi 3 5  
WC  Osterreich  J. Melzer 6 6   WC  Osterreich  J. Melzer 6 7  
 Armenien  S. Sargsian 0 2     WC  Osterreich  J. Melzer 2 6 3
 Danemark  K. Pless 4 4   2  Ecuador  N. Lapentti 6 4 6  
 Georgien 1990  I. Labadse 6 6    Georgien 1990  I. Labadse 7 61 66  
 Slowakei  K. Kučera 3 6 0   2  Ecuador  N. Lapentti 5 7 7  
2  Ecuador  N. Lapentti 6 2 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Petr Pála
Tschechien  David Rikl
Sieg
02. Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Australien  Michael Hill
Finale
03. Schweden  Simon Aspelin
Australien  Andrew Kratzmann
Halbfinale
04. Sudafrika  David Adams
Russland  Andrei Olchowski
Viertelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  P. Pála
 Tschechien  D. Rikl
6 6        
 Sudafrika  M. Barnard
 Sudafrika  J.-L. de Jager
3 4     1  Tschechien  P. Pála
 Tschechien  D. Rikl
5 7 [10]  
ALT  Belgien  C. Rochus
 Belgien  O. Rochus
1 7 [10]   ALT  Belgien  C. Rochus
 Belgien  O. Rochus
7 5 [7]  
 Vereinigte Staaten  D. Bowen
 Tschechien  T. Cibulec
6 64 [8]       1  Tschechien  P. Pála
 Tschechien  D. Rikl
6 6  
3  Schweden  S. Aspelin
 Australien  A. Kratzmann
6 6     3  Schweden  S. Aspelin
 Australien  A. Kratzmann
4 4  
 Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  J. Tarango
2 3     3  Schweden  S. Aspelin
 Australien  A. Kratzmann
6 7  
 Sudafrika  C. Haggard
 Sudafrika  M. Wakefield
7 6    Sudafrika  C. Haggard
 Sudafrika  M. Wakefield
4 5  
 Nordmazedonien  A. Kitinov
 Belgien  T. Vanhoudt
5 1       1  Tschechien  P. Pála
 Tschechien  D. Rikl
7 6
 Tschechien  L. Friedl
 Tschechien  P. Luxa
6 4 [5]     2  Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Australien  M. Hill
5 4
 Sudafrika  R. Koenig
 Japan  T. Shimada
4 6 [10]      Sudafrika  R. Koenig
 Japan  T. Shimada
4 7 [10]    
WC  Osterreich  J. Knowle
 Osterreich  J. Melzer
3 0   4  Sudafrika  D. Adams
 Russland  A. Olchowski
6 62 [8]  
4  Sudafrika  D. Adams
 Russland  A. Olchowski
6 6        Sudafrika  R. Koenig
 Japan  T. Shimada
4 5
WC  Osterreich  M. Hipfl
 Osterreich  S. Koubek
6 3 [3]     2  Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Australien  M. Hill
6 7  
SE  Italien  A. Gaudenzi
 Ecuador  N. Lapentti
4 6 [10]     SE  Italien  A. Gaudenzi
 Ecuador  N. Lapentti
3 5  
WC  Osterreich  O. Marach
 Osterreich  L. Pampoulov
1 2   2  Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Australien  M. Hill
6 7  
2  Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Australien  M. Hill
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten