Hauptmenü öffnen

Liste der Straßen, Plätze und Brücken in Hamburg-HafenCity

Wikimedia-Liste
Lage von HafenCity in Hamburg und im Bezirk Hamburg-Mitte (hellrot)

Die Liste der Straßen, Plätze und Brücken in Hamburg-HafenCity ist eine Übersicht der gegenwärtig im Hamburger Stadtteil HafenCity vorhandenen Straßen, Plätze und Brücken. Sie ist Teil der Liste der Verkehrsflächen in Hamburg.

ÜberblickBearbeiten

In der HafenCity (Ortsteilnummern 103 und 104) leben 4592 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2018) auf 2,2 km². Die HafenCity liegt in den Postleitzahlenbereichen 20457 und 20539.

In der HafenCity gibt es 118 benannte Verkehrsflächen, darunter 15 Plätze und 30 Brücken, ferner 12 Kais, 4 Höfte und einen Park. Im neu erschlossenen Teil sind zahlreiche Verkehrsflächen nach überseeischen Hafenstädten benannt worden.

Übersicht der StraßenBearbeiten

Die nachfolgende Tabelle gibt eine Übersicht über alle benannten Verkehrsflächen – Straßen, Plätze und Brücken – im Stadtteil sowie einige dazugehörige Informationen. Im Einzelnen sind dies:

  • Name/Lage: aktuelle Bezeichnung der Straße, des Platzes oder der Brücke. Über den Link (Lage) kann die Straße, der Platz oder die Brücke auf verschiedenen Kartendiensten angezeigt werden. Die Geoposition gibt dabei ungefähr die Mitte an. Bei längeren Straßen, die durch zwei oder mehr Stadtteile führen, kann es daher sein, dass die Koordinate in einem anderen Stadtteil liegt.
  • Straßenschlüssel: amtlicher Straßenschlüssel, bestehend aus einem Buchstaben (Anfangsbuchstabe der Straße, des Platzes oder der Brücke) und einer dreistelligen Nummer.
  • Länge/Maße in Metern:
    Hinweis: Die in der Übersicht enthaltenen Längenangaben sind nach mathematischen Regeln auf- oder abgerundete Übersichtswerte, die im Digitalen Atlas Nord[1] mit dem dortigen Maßstab ermittelt wurden. Sie dienen eher Vergleichszwecken und werden, sofern amtliche Werte bekannt sind, ausgetauscht und gesondert gekennzeichnet.
    Bei Plätzen sind die Maße in der Form a × b bei rechteckigen Anlagen oder a × b × c bei dreiecksförmigen Anlagen mit a als längster Kante dargestellt.
    Der Zusatz (im Stadtteil) gibt an, wie lang die Straße innerhalb des Stadtteils ist, sofern sie durch mehrere Stadtteile verläuft.
  • Namensherkunft: Ursprung oder Bezug des Namens.
  • Datum der Benennung: Jahr der offiziellen Benennung oder der Ersterwähnung eines Namens, bei Unsicherheiten auch die Angabe eines Zeitraums.
  • Anmerkungen: Weitere Informationen bezüglich anliegender Institutionen, der Geschichte der Straße, historischer Bezeichnungen, Baudenkmale usw.
  • Bild: Foto der Straße oder eines anliegenden Objektes.
Name/Lage Straßen-
schlüssel
Länge/Maße
(in Metern)
Namensherkunft Datum der Benennung Anmerkungen Bild
Alter Wandrahm

(Lage)

A159 0310 nach den hier tätigen Tuchhändlern erste Hälfte des 17. Jahrhunderts Nähere Erläuterungen gibt der Wikipedia-Artikel Wandrahm.  
Am Dalmannkai

(Lage)

A671 0175 nach der Lage am Dalmannkai 1995  
Amerigo-Vespucci-Platz

(Lage)

A734 0105 × 85 Amerigo Vespucci (1451–1512), italienischer Seefahrer und Entdecker[2] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Am Grasbrookpark

(Lage)

A731 0210 nach der Lage am Grasbrookpark[2] 2013 Fußweg  
Am Hannoverschen Bahnhof

(Lage)

A733 0415 nach der Lage am ehemaligen Hannoverschen Bahnhof[2] 2013 Fußweg  
Am Kaiserkai

(Lage)

A701 0680 nach der Lage am Kaiserkai 2004  
Am Lohsepark

(Lage)

A732 0375 nach der Lage am Lohsepark[2] 2013  
Am Sandtorkai

(Lage)

A326 0960 nach der Lage am Sandtorkai 1956  
Am Sandtorpark

(Lage)

A709 0225 nach der Lage am Sandtorpark 2006  
Am Strandkai

(Lage)

A737 0085 nach der Lage am Strandkai[3] 2013  
Auf dem Sande

(Lage)

A504 0120 nach der Beschaffenheit des Geländes im 16. Jahrhundert Das Gebiet war vor 1636 zum Graben von Sand verpachtet.  
Baakenallee

(Lage)

B883 0920 nach der Lage am Baakenhafen[2] 2013 Zur Zeit noch nicht für den öffentlichen Verkehr freigegeben (Stand Juni 2019).  
Baakenhafenbrücke

(Lage)

B886 0165 nach Lage und Funktion über den Baakenhafen führend[3] 2013 Die Baakenhafenbrücke ist ein Teil der Grandeswerder Straße.  
Baakenhöft

(Lage)

B002 0 nach der Lage am westlichen Ende des Baakenhafens 1886  
Baakenkai

(Lage)

B003 0100 nach der Lage am Baakenhafen 1848
Baakenwerder Straße

(Lage)

B004 0165 nach der früheren Elbinsel Baakenwerder 1893  
Bei St. Annen

(Lage)

B191 0140
(im Stadtteil)
zur Erinnerung an die 1869 abgebrochene St. Annenkapelle 1869 lt. Straßen- und Gebietsverzeichnis nur in der HafenCity, lt. Grundkarte nördlicher Teil in Hamburg-Altstadt; der zu Hamburg-Altstadt gehörende Teil befindet sich auf der Kornhausbrücke, die im Zuge der Straße verläuft  
Billhorner Brücke

(Lage)

0030
(im Stadtteil)
in Anlehnung an die nördlich verlaufende Billhorner Brückenstraße 1960 nördlicher Teil in Rothenburgsort
Brook

(Lage)

B618 0345 nach dem ursprünglichen Straßennamen Schiffbauerbrook 1886 ‘‘Brook‘‘ ist der norddeutsche Begriff für einen Bruchwald.  
Brooksbrücke

(Lage)

B853 0020
(im Stadtteil)
nach dem Wegenamen „Brook“, zu dem die Brücke seinerzeit führte 1870 führt heute über den Binnenhafen bzw. den Zollkanal; nördlicher Teil in Hamburg-Altstadt  
Brooktorkai

(Lage)

B623 0345 nach der Lage parallel zum Brooktorhafen 1865  
Brooktorkaibrücke

(Lage)

0020 in Anlehnung an die Straße Brooktorkai 1963  
Brooktorpromenade

(Lage)

B885 0225 nach der Lage am Brooktorhafen[3] 2013 Fußweg  
Buenos-Aires-Kai

(Lage)

B887 0295 Buenos Aires, Hauptstadt von Argentinien[3] 2013  
Busanbrücke

(Lage)

B897 0035 Busan, Hafenstadt in Südkorea 2006  
Chicagokai

(Lage)

C094 0225 Chikago, Stadt im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois, eine von neun Hamburger Partnerstädten 2006
Chicagostraße

(Lage)

C098 0060 in Anlehnung an den Chicagokai[4] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Dalmannkai

(Lage)

D018 0495 Johannes Dalmann (1823–1875), Hamburger Wasserbaudirektor 1875 Fußweg  
Dar-es-Salaam-Platz

(Lage)

D285 0075 × 60 × 50 × 45 Dar-es-Salaam, Hafenstadt in Tansania 2011  
Dienerreihe

(Lage)

D102 0085 nach den 1677 für die Bürgermeisterdiener hier errichteten Wohnungen 1953  
Elbarkaden

(Lage)

E350 0100 nach der Lage im Elbtorquartier und in Anlehnung an die Alsterarkaden in Neustadt[3]  
Elbtorpromenade

(Lage)

E349 0200 nach der Lage im Elbtorquartier[2] 2013  
Ericus

(Lage)

E205 0030 nach der ehemaligen Bastion Erikus 1907 Die in den 1630er-Jahren errichtete Bastion wurde nach dem damaligen Ratsherrn Erich Soltow benannt.  
Ericusbrücke

(Lage)

0035 in Anlehnung an die Straße Ericus 1907 überquert im Zuge der Straße Poggenmühle den Übergang vom Brooktorhafen zum Ericusgraben  
Ericuspromenade

(Lage)

E351 0300 in Anlehnung an die Straße Ericus[3] 2013 Fußweg  
Ericusspitze

(Lage)

E206 0155 in Anlehnung an die Straße Ericus 2010 Fußweg  
Freihafenelbbrücke

(Lage)

F213 0590
(im Stadtteil)
nach der Lage und Funktion im ehemaligen Freihafen 1927 südlicher Teil auf dem Kleinen Grasbrook  
Gerda-Gmelin-Platz

(Lage)

G499 0050 × 45 Gerda Gmelin (1919–2003), Schauspielerin und Theaterintendantin[2] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Grandeswerder Straße

(Lage)

G498 0270 nach der ehemaligen dem Grasbrook benachbarten Insel[2] 2013  
Gretchen-Wohlwill-Platz

(Lage)

G500 0110 × 30 Gretchen Wohlwill (1878–1962), Malerin[2] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Großer Grasbrook

(Lage)

G485 0525 nach der Lage auf dem Grasbrook 2004  
Henning-Voscherau-Platz

(Lage)

0070 × 60 Henning Voscherau (1941–2016), Erster Bürgermeister von Hamburg 2019
Holländischbrookfleetbrücke

(Lage)

0020 nach Lage und Funktion im Zuge der Dienerreihe über das Holländischbrookfleet führend 1902  
Holländischer Brook

(Lage)

H574 0145 nach niederländischen Staatsbürgern, die sich hier angesiedelt hatten 18. Jahrhundert Bereits 1559 wurde der Straßenname erstmalig erwähnt, aber erst im 18. Jahrhundert offiziell übernommen.  
Hongkongstraße

(Lage)

H842 0260 Hongkong, Hafenstadt in China 2006  
Hübenerkai

(Lage)

H660 0300 Hermann Albert Hübener (1804–1876), Kaufmann und Senator 1877  
Hübenerstraße

(Lage)

H661 0215 in Anlehnung an den Hübenerkai 1893  
Jungfernbrücke

(Lage)

0020
(im Stadtteil)
nach dem „Kleinen Jungfernstieg“, der vor dem Bau der Speicherstadt den Neuen Wandrahm mit dem Holländischen Brook verband 1888 überquert den Zollkanal, nördlicher Teil in Hamburg-Altstadt  
Kaiserhöft

(Lage)

K022 0 in Anlehnung an den Kaiserkai 1888  
Kaiserkai

(Lage)

K023 0450 Wilhelm I. (1797–1888), erster deutscher Kaiser 1871  
Kannengießerbrücke

(Lage)

00725 in Anlehnung an den Kannengießerort 1886 überquert das Kleine Fleet und verbindet die Straßen Brook und Neuer Wandrahm  
Kannengießerort

(Lage)

K058 0070 nach dem damaligen Wohnsitz der Kannengießer 1890 1682 erstmals erwähnt, wurde die Straße 1684 durch ein Feuer zerstört.  
Kannengießerortbrücke

(Lage)

0020 in Anlehnung an den Kannengießerort 1891 überquert im Zuge des Kannengießerorts die Mündung des Wandrahmfleets in das Kleine Fleet  
Kehrwieder

(Lage)

K121 0420 nach dem Umstand, dass es sich hier um eine Sackgasse handelte 1886  
Kehrwiederspitze

(Lage)

K122 0060 in Anlehnung an die Straße Kehrwieder 1886  
Kehrwiedersteg

(Lage)

K123 0080 in Anlehnung an die Straße Kehrwieder 1886  
Kibbelsteg

(Lage)

K146 0225 nach der früheren Kibbeltwiete (kibbeln = schwatzen) 1886 Fußgängerbrücke  
Kirchenpauerkai

(Lage)

K188 1240 Gustav Heinrich Kirchenpauer (1808–1887), Jurist und Erster Bürgermeister von Hamburg 1888  
Kirchenpauerstraße

(Lage)

K189 1080 in Anlehnung an den Kirchenpauerkai 1927  
Kleine Wandrahmsbrücke

(Lage)

0015 in Anlehnung an die Straße Alter Wandrahm 1887 überquert im Zuge des Alten Wandrahms eine namenlose Verbindung zwischen dem Zollkanal und dem Wandrahmsfleet  
Kobestraße

(Lage)

K641 0080 Kobe, Hafenstadt in Japan[2] 2013  
Koreastraße

(Lage)

K635 0170 Korea, Land in Ostasien 2006  
Kornhausbrücke

(Lage)

K595 0020
(im Stadtteil)
nach dem dort zwischen 1660 und 1871 befindlichen Kornhaus 1886 überquert den Zollkanal, nördlicher Teil in Hamburg-Altstadt  
León-Brücke

(Lage)

L397 0065 León, Stadt in Nicaragua, Partnerstadt von Hamburg 2011 Fußgängerbrücke; vor 2011: Museumsbrücke  
Liselotte-von-Rantzau-Platz

(Lage)

L401 0065 × 20 Liselotte von Rantzau-Essberger (1918–1993), Reederin[2] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Lohseplatz

(Lage)

L232 0110 × 75 Hermann Lohse (1815–1893), Bauingenieur 1907  
Lola-Rogge-Platz

(Lage)

L399 0095 × 40 Lola Rogge (1908–1990), Tänzerin und Choreografin[2] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Lucy-Borchardt-Straße

(Lage)

L400 0335 Lucy Borchard (1877–1969), Reederin[2] 2013 zur Zeit noch in der Entstehung (Stand Juni 2019)
Magdeburger Brücke

(Lage)

M450 0080 nach Lage und Funktion über den Magdeburger Hafen führend[3] 2013 Teil der Überseeallee  
Magellan-Terrassen

(Lage)

M436 0095 × 85 × 75 × 40 Ferdinand Magellan (* vor 1485; † 1521), Seefahrer 2005  
Mahatma-Gandhi-Brücke

(Lage)

M447 0075 Mahatma Gandhi (1869–1948), Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer und Pazifist 2011  
Marco-Polo-Terrassen

(Lage)

M437 0115 × 110 × 80 × 45 Marco Polo (* ca. 1254; † 1324), venezianischer Händler und China-Reisender 2005  
Neue Elbbrücke

(Lage)

N224 0160
(im Stadtteil)
nach dem Verlauf über die Norderelbe 1960 Teil der Bundesstraßen 4 und 75, südlicher Teil ab Brückenmitte auf der Veddel  
Neuer Wandrahm

(Lage)

N065 0140 nach den hier tätigen Tuchhändlern 1887 Der Straßenname fand bereits Ende des 17. Jahrhunderts Erwähnung; nähere Erläuterungen gibt der Wikipedia-Artikel Wandrahm.  
Neuerwegsbrücke

(Lage)

N223 0030 nach dem Straßennamen Neuerweg, der dort vor dem Bau der Brücke verlief 1887 überquert das St. Annenfleet und verbindet den St. Annenplatz mit dem St. Annenufer  
New-Orleans-Straße

(Lage)

N242 0185 New Orleans, Hafenstadt im US-amerikanischen Bundesstaat Louisiana 2006 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Niederbaumbrücke

(Lage)

N233 0030
(im Stadtteil)
nach dem Niederbaum, einem Durchlass, der den Binnenhafen von der Elbe trennte 1880 nördlicher Teil in der Neustadt  
Oberbaumbrücke

(Lage)

O202 0105
(im Stadtteil)
in Anlehnung an die am Baumwall befindliche Niederbaumbrücke, einem Durchlass, der die Elbe vom damaligen Hafen, dem Binnenhafen, trennte 1963 überquert den Oberhafen, nördlicher Teil in Hamburg-Altstadt  
Oberhafenbrücke

(Lage)

0080
(im Stadtteil)
nach Lage und Funktion über den Oberhafen führend 1904 Eisenbahn- und Straßenbrücke; nordöstlicher Teil in Hammerbrook  
Osakaallee

(Lage)

O219 0330 Osaka, Hafenstadt in Japan, Partnerstadt Hamburgs 2006  
Petersenkai

(Lage)

P080 0280 Carl Friedrich Petersen (1809–1892), Jurist und Erster Bürgermeister von Hamburg 1889
Pickhuben

(Lage)

P113 0155 nach den auf dem Brook lagernden Pechvorräten (Pickhuben = Pechhaufen) der Schiffsbauer 1886 Beckershaus liefert eine weitere Deutung, nach der sich hier eine Richtstätte befunden haben soll, auf der man den Verurteilten den Kopf kahlschor und ihn dann mit Pech bestrich.  
Pickhubenbrücke

(Lage)

0025 in Anlehnung an die Straße Pickhuben 1886 überquert im Zuge der Straße Pickhuben das Kleine Fleet  
Platz am 10. Längengrad

(Lage)

P268 0200 × 200 × 60 nach der Lage am 10. Längengrad[3] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Platz der Deutschen Einheit

(Lage)

P266 0055 × 50 zur Erinnerung an die Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990[5] 2012  
Poggenmühle

(Lage)

P152 0200 nach einer hier 1555 errichteten Wassermühle 1907 Die Mühle wurde als Walk- und Pochmühle genutzt, im Volksmund setzte sich bald der Name Poggenmühle durch.  
Poggenmühlenbrücke

(Lage)

0035 in Anlehnung an die Straße Poggenmühle 1907 überquert im Zuge der Straße Poggenmühle die Ausläufer von Wandrahms- und Holländischbrookfleet  
Sandbrücke

(Lage)

0025 in Anlehnung an die Straße Auf dem Sande 1887 überquert im Zuge der Straße Auf dem Sande den Übergang vom Brooks- zum Kehrwiederfleet  
Sandtorhöft

(Lage)

S050 0 nach der Lage an der Spitze des Sandtorkais 1895  
Sandtorkai

(Lage)

S051 0360 nach der Lage am Sandtorhafen 1865  
Sandtorpark

(Lage)

S940 0070 x 60 nach der Lage beim Sandtorkai 2006  
San-Francisco-Straße

(Lage)

S360 0360 San Francisco, Hafenstadt im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien 2006  
Shanghaiallee

(Lage)

S943 0490 Shanghai, Hafenstadt in China und Partnerstadt Hamburgs 2006  
Shanghaibrücke

(Lage)

S945 0035 in Anlehnung an die Shanghaiallee 2006 überquert im Zuge der Shanghaiallee den Brooktorhafen  
Singapurstraße

(Lage)

S942 0145 Singapur, Stadtstaat in Südostasien 2006  
St. Annenbrücke

(Lage)

0025 in Anlehnung an die Straße Bei St. Annen 1881 führt im Zuge der Straße Bei St. Annen über das St. Annenfleet  
St. Annenplatz

(Lage)

S954 0060 × 30 in Anlehnung an die Straße Bei St. Annen und das St. Annenfleet[3] 2013  
St. Annenufer

(Lage)

S566 0100 in Anlehnung an die Straße Bei St. Annen 1890  
Steinschanze

(Lage)

S649 0090 nach einer dort 1655 erbauten steinernen Feldschanze 1875  
Stockmeyerstraße

(Lage)

S700 0370 Heinrich Christian Meyer (1797–1848), Industrieller 1854 Den Spitznamen „Stockmeyer“ erhielt Meyer bereits als Kind, als er die in der väterlichen Tischlerwerkstatt hergestellten Spazierstöcke auf der Straße zum Verkauf anbot.  
Störtebeker Ufer

(Lage)

S953 0215 Klaus Störtebeker (* um 1360; † 1401), Seeräuber[3] 2013 Am Störtebeker Ufer steht das von Hansjörg Wagner geschaffene Denkmal des Piraten.  
Strandhöft

(Lage)

S724 0 nach der Lage an der Spitze des Strandhafens 1888  
Strandkai

(Lage)

S725 0495 nach der Lage am Strandhafen 1877  
Teerhof

(Lage)

T037 0060 nach einem 1611 hier errichteten Teermagazin 1907 Die Straße führte seit dem 18. Jahrhundert den Namen Bei dem Teerhof  
Tokiostraße

(Lage)

T235 0160 Tokio, japanische Haupt- und Hafenstadt 2006  
Überseeallee

(Lage)

U055 0690 nach der Lage im Überseequartier 2006  
Überseeboulevard

(Lage)

U056 0495 nach der Lage im Überseequartier 2008 Fußweg  
Überseeplatz

(Lage)

U058 0120 × 40 nach der Lage im Überseequartier[3] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Vancouverstraße

(Lage)

V152 0100 Vancouver, Hafenstadt in Kanada[2] 2013 Zur Zeit noch in der Entstehung. (Stand Juni 2019)
Vasco-da-Gama-Platz

(Lage)

V150 0055 × 45 Vasco da Gama (* um 1469; † 1524), portugiesischer Seefahrer 2005  
Versmannkai

(Lage)

V032 0965 Johannes Versmann (1820–1899), Rechtsanwalt und Erster Bürgermeister von Hamburg 1890  
Versmannstraße

(Lage)

V033 1120 nach der Lage am Versmannkai 1935 Die Versmannstraße ist zur Zeit (Stand Juni 2019) für den Verkehr gesperrt, es gibt eine Umleitung über die südlich parallel verlaufende Kirchenpauerstraße.
Wandbereiterbrücke

(Lage)

0025 nach den hier ansässigen Tuchmachern (Wandbereitern) 1903 überquert im Zuge der Straße Bei St. Annen das Wandrahmsfleet  
Wandrahmsfleetbrücke

(Lage)

0015 nach Lage und Funktion im Zuge der Dienerreihe über das Wandrahmsfleet führend 1900  
Wandrahmsteg

(Lage)

0030
(im Stadtteil)
in Anlehnung an die Straßen Alter und Neuer Wandrahm 1962 überquert den Zollkanal, nördlicher Teil in Hamburg-Altstadt  
Wilhelminenbrücke

(Lage)

0030 in Anlehnung an den früheren Wilhelminenplatz 1976 überquert das Kehrwiederfleet  
Yokohamastraße

(Lage)

Y003 0080 Yokohama, Hafenstadt in Japan 2007  
Zweibrückenstraße

(Lage)

Z060 0340 nach der Lage zwischen den Norderelbbrücken und der Freihafenelbbrücke 1893  

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Digitaler Atlas Nord
  2. a b c d e f g h i j k l m n Senatsbeschluss vom 27. März 2013, veröffentlicht im Amtlichen Anzeiger Nr. 27 vom 5. April 2013, abgerufen am 20. Juni 2019
  3. a b c d e f g h i j k Senatsbeschluss vom 12. August 2013, veröffentlicht im Amtlichen Anzeiger Nr. 66 vom 20. August 2013, abgerufen am 20. Juni 2019
  4. Senatsbeschluss vom 30. Oktober 2013, veröffentlicht im Amtlichen Anzeiger Nr. 89 vom 8. November 2013, abgerufen am 20. Juni 2019
  5. Senatsbeschluss vom 29. Mai 2012, veröffentlicht im Amtlichen Anzeiger Nr. 44 vom 8. Juni 2012, abgerufen am 20. Juni 2019

Literatur und QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Straßen in Hamburg-HafenCity – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien