Haute-Amance

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Haute-Amance
Wappen von Haute-Amance
Haute-Amance (Frankreich)
Haute-Amance
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Langres
Kanton Chalindrey
Gemeindeverband Pays de Chalindrey, de Vannier Amance et de la Région de Bourbonne-les-Bains
Koordinaten 47° 50′ N, 5° 33′ OKoordinaten: 47° 50′ N, 5° 33′ O
Höhe 242–417 m
Fläche 46,33 km2
Einwohner 956 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 52600
INSEE-Code

Haute-Amance ist eine französische Gemeinde mit 956 Einwohnern (Stand:1. Januar 2017) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Langres und zum Kanton Chalindrey (bis 2015: Kanton Varennes-sur-Amance). Die Einwohner werden Hortois genannt.

GeografieBearbeiten

Haute-Amance liegt etwa 42 Kilometer südöstlich von Chaumont am Amance. Umgeben wird Haute-Amance von den Nachbargemeinden Celsoy im Norden und Nordwesten, Lesnoy und Marcilly-en-Bassigny im Norden, Arbigny-sous-Varennes im Osten und Nordosten, Maizières-sur-Amance im Osten, Rougeux im Süden und Südosten, Chaudenay im Süden und Südwesten, Torcenay im Südwesten, Culmont im Westen und Südwesten, Chatenay-Vaudin im Westen sowie Lecey im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

1972 wurde die Gemeinde Hortes mit Montlandon, Troischamps und Rosoy-sur-Amance zusammengelegt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 660 602 1.106 1.190 1.062 1.018 1.001 950
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kloster Beaulieu-en-Bassigny in Hortes, 1166 gegründet, 1790 geschlossen
  • Kirche Notre-Dame in Montlandon
  • Kapelle Saint-Didier in Hortes
  • Festung Montlandon

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der französischen Gemeinde Montlandon im Département Eure-et-Loire besteht seit 1999 eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

Commons: Haute-Amance – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien