Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Avrecourt liegt rund 36 Kilometer südöstlich der Stadt Chaumont im Südosten des Départements Haute-Marne.

GeschichteBearbeiten

Die Mechanisierung der Landwirtschaft führte zu einer Abwanderung im späten 19. Jahrhundert und im 20. Jahrhundert. Im Vergleich zu anderen Gemeinden der Region war der Bevölkerungsrückgang allerdings gering. Avrecourt gehört historisch zur Bailliage de Langres innerhalb der Provinz Champagne. Der Ort gehörte von 1793 bis 1801 zum District Langres. Zudem von 1793 bis 1801 zum Kanton Hortes und 1801 bis 2015 zum Kanton Montigny (Name ab 1974: Val-de-Meuse). Von 1972 bis zum 1. Januar 2012 war die Gemeinde in Val-de-Meuse eingegliedert. Zwischen 1790 und 1794 wurde Serfiliers in Avrecourt eingegliedert.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1793 1806 1831 1851 1901 1906 1936 1946 1954 1962 1968 2012
Einwohner 293 312 262 314 270 238 245 209 207 203 180 137
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Dorfkirche Saint-Vinebaud aus dem Jahr 1851[1]
  • mehrere Wegkreuze im Dorf selber und in Forfilliéres
  • Blumengarten La grange aux fleurs

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Avrecourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien