Der BMW G70 ist eine Limousine der siebten Generation des BMW 7ers und wurde als Nachfolger des G11 im April 2022 in der Kleinen Olympiahalle München präsentiert. Wie alle seine Vorgänger wird er im BMW-Werk Dingolfing hergestellt. Marktstart war im November 2022.[1]

BMW
BMW 740d (seit 2022)
BMW 740d (seit 2022)
BMW 740d (seit 2022)
G70
Verkaufsbezeichnung: 7er
Produktionszeitraum: seit 2022
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
3,0–4,4 Liter
(210–400 kW)
Ottohybride:
3,0 Liter
(360–420 kW)
Dieselmotor:
3,0 Liter
(210 kW)
Elektromotoren:
335–485 kW
Länge: 5391 mm
Breite: 1950 mm
Höhe: 1544 mm
Radstand: 3215 mm
Leergewicht: 2150–2770 kg
Vorgängermodell BMW G11

Modellgeschichte Bearbeiten

Allgemeines Bearbeiten

Die Gestaltung zielt auf den asiatischen[2] Markt.[3] Auch im Hinblick darauf wird für den Fond ein etwas über 31 Zoll großer Bildschirm angeboten.[4] Die Türen öffnen und schließen elektrisch auf Knopfdruck oder durch Anstoßen.[4][5] Die gegenüber dem Vorgänger um 13 cm längere Karosserie wird nur mit einem einzigen Radstand hergestellt;[6] er liegt über dem der bisherigen Langversion.[1][7] Der cW-Wert ist bei der elektrischen Version mit 0,24 am günstigsten. Der Hersteller verwendet für alle Antriebsarten seine modifizierte CLAR-Plattform.[8] Das Fahrzeug war für autonomes Fahren der Stufe drei vorbereitet,[9] zum Dezember 2023 wurde die Technik mit der Möglichkeit, die Hände vom Lenkrad zu lassen, als Sonderausstattung verfügbar. Erkennt das System Grenzen, wird der Fahrer optisch und akustisch gewarnt und der Wagen gegebenenfalls bis zum Stillstand abgebremst.[10] Der Rahmen der BMW-Niere kann beleuchtet werden.[3]

Innenraum Bearbeiten

Der sogenannte iDrive-Controller hat eine Kristallglasoptik, neu ist eine Bedienfläche mit nahtlos integrierten Touchbedienflächen (Interaction Bar), die etwa in Höhe der Lenkradmitte über die ganze Innenraumbreite läuft und bis in die Türverkleidung reicht. Sie ist hinterleuchtet; die Farben können die Passagiere in einem entsprechenden Menü (My Modes) beeinflussen. Das Panorama-Glasdach hat entsprechend veränderbare LED-Leuchtfäden.[7] Im Fond kann ein 31,3-Zoll-8K-Bildschirm eingebaut werden.[6]

Technik Bearbeiten

Antrieb Bearbeiten

Obgleich BMW Europas Flottenvorgaben übererfüllte, bleibt das Angebot von Verbrennungsmotoren in Europa auf Sechszylinder beschränkt.[1] Das erste in Europa angebotene Modell ist seit November 2022 die rein elektrische Variante i7 xDrive60, die je Achse mit einem Elektromotor ohne Permanentmagneten („stromerregt“[11][12]) ausgestattet ist; zusammen ergibt sich eine Leistung von 400 kW (544 PS) und 745 Nm Drehmoment; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h.[1][8] Das Gewicht der 102-kWh-Batterie im Wagenboden beträgt etwa 700 kg. Sie kann mit 195 kW Gleichstrom geladen werden.[13] Weiter werden in Europa seit März 2023 ein Dieselmotor und zwei Plug-in-Hybrid-Systeme angeboten,[14] deren Ottomotoren mit dem Miller-Verfahren arbeiten (B58TÜ2)[2]: Der Diesel 740d xDrive leistet 286 PS bei 650 Nm Drehmoment (von 1500 bis 2500/min), mit der 48-Volt-Elektro-Unterstützung (Mildhybrid) ergeben sich 220 kW (299 PS) und 670 Nm Systemleistung. Der 750e xDrive leistet insgesamt 360 kW (490 PS), wovon 220 kW vom Verbrennungsmotor kommen, und hat ein Drehmoment von 700 Nm, und der M760e xDrive mit 420 kW (571 PS) und 800 Nm Drehmoment.[14] Die elektrische WLTP-Reichweite liegt über 80 km.

Für die USA gibt es den BMW B58 als 740i und einen 4,4-Liter-Turbo-V8 als 760i xDrive mit 400 kW (544 PS) und 750 Nm Drehmoment. In China gibt es die Modelle 735i und 740i mit 210 kW beziehungsweise 280 kW. Auch diese Versionen mit Verbrennungsmotor erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.[14] Der 7er erhält auch die mit dem 1er 2019 vorgestellte aktornahe Radschlupfbegrenzung, bei der die Antriebsschlupfregelung in die Motorsteuerung integriert ist. Das verkürzt die langen Signalwege zum ESP-Steuergerät (bei BMW DSC, Dynamische Stabilitäts Control), sodass Regeleingriffe bis zu zehnmal schneller sein sollen.[7]

Auf der Shanghai Auto Show präsentierte BMW im April 2023 das elektrische Topmodell i7 M70 xDrive mit einer maximalen Leistung von 485 kW (660 PS). Die Markteinführung war im Juli 2023.[15] Im gleichen Monat wurde auch der schwächere i7 eDrive50 mit Hinterradantrieb eingeführt.[16]

Fahrwerk Bearbeiten

Anders als beim Vorgängerfahrzeug wird bislang nur ein Radstand angeboten;[6] er beträgt 3,215 Meter und entspricht fast genau dem der längeren Version der Mercedes S-Klasse. Weiter hat das Fahrwerk vorn eine Doppelquerlenker- und hinten eine Fünflenkerachse. Gelenkt wird mit einer elektromechanischen Servolenkung mit lenkwinkelabhängiger Übersetzung, die Lenkkraftunterstützung ist geschwindigkeitsabhängig. Zudem lässt sich eine komfortbetonte oder eine sportliche Kennlinie einstellen. Gegen Aufpreis gibt es eine Allradlenkung, die den Wendekreis um 0,8 m verkleinert. Ab Frühjahr 2023 soll es möglich sein, sämtliche Ein- und Ausparkmanöver außerhalb des Fahrzeugs mit einem Smartphone zu steuern. Ein Manövrierassistent kann durch GPS und Aufzeichnung der Lenkbewegungen verschiedene Rangiermanöver mit Streckenlänge von bis zu 200 Metern abspeichern, das ist für zehn Orte möglich.

Beide Achsen haben Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung und elektronisch geregelten Dämpfern, womit der Wagen im Sportmodus um 10 mm abgesenkt, darüber hinaus auch 20 mm angehoben werden kann. Eine Wankstabilisierung, die mit 48-Volt-Schwenkmotoren arbeitet, kann ergänzt werden. Die Radgröße beträgt 19 Zoll, auf Wunsch sind Räder bis zu 22 Zoll Größe lieferbar.[7]

Technische Daten Bearbeiten

735i(1) 740i(1) 760i xDrive(1) 740d xDrive 750e xDrive M760e xDrive i7 eDrive50 i7 xDrive60 i7 M70 xDrive
Bauzeitraum seit 11/2022 seit 03/2023 seit 07/2023 seit 11/2022 seit 07/2023
Antrieb
Motorart Ottomotor Dieselmotor Ottomotor + Elektromotor Elektromotor 2 Elektromotoren
Motorbauart R6 V8 R6 fremderregte Synchronmaschine
Gemischaufbereitung Benzindirekteinspritzung Common-Rail-Einspritzung Benzindirekteinspritzung
Aufladung Twin-Scroll-Turbolader zwei Twin-Scroll-Turbolader Twin-Scroll-Turbolader
Motortyp BMW B58 BMW S68 BMW B57 BMW B58
Hinterachse: HA0004N0
Vorderachse: HA0002N0
Hinterachse: HA0003N0
Vorderachse: HA0002N0
Hinterachse: HA0004N0
Hubraum 2998 cm³ 4395 cm³ 2993 cm³ 2998 cm³
max. Leistung bei 1/min 210 kW (286 PS)/
5000–6500
280 kW (380 PS)/
5200–6250
400 kW (544 PS)/
5500
210 kW (286 PS)/
4000
360 kW (489 PS)/
5000–6500
420 kW (571 PS)/
5200–6250
335 kW (455 PS) 400 kW (544 PS) 485 kW (660 PS)
Dauerleistung (30 min) 125 kW (170 PS) 135 kW (184 PS)
max. Drehmoment bei 1/min 425 Nm/
1750–4500
540 Nm/
1850–5000
750 Nm/
1800–5000
650 Nm/
1500–2500
700 Nm/
1750–4700
800 Nm/
5000
650 Nm 745 Nm 1100 Nm
Getriebe, serienmäßig 8-Stufen-Automatikgetriebe(2) Festübersetzung

Hinterachse: 8,77
Festübersetzung
Vorderachse: 8,77
Hinterachse: 9,37
Festübersetzung
Vorderachse: 8,77
Hinterachse: 8,77
Antrieb, serienmäßig Hinterradantrieb Allradantrieb xDrive Hinterradantrieb Allradantrieb xDrive
Tank/Antriebsbatterie
Tankinhalt, in Liter 74 65
Energiegehalt des Akkus, nutzbar in kWh 18,7 101,7
Elektrische Reichweite, kombiniert in km 80–89 80–84 575–611 590–625 488–560
Messwerte
Leergewicht nach EU in kg 2150 2165 2345 2255 2455 2525 2595 2715 2770
max. Zuladung in kg 710 695 710 715 740 680 610 555
max. Anhängelast in kg 2100 2100 2000 2000
Beschleunigung, 0 bis 100 km/h in s 6,7 5,4 4,2 5,8 4,9 4,3 5,5 4,7 3,7
Höchstgeschwindigkeit, km/h 250(3) 205(3) 240(3) 250(3)
Kraftstoff-/Energieverbrauch,
nach EWG-Richtlinie,
kombiniert pro 100 km
7,9 l Super 7,0–8,0 l Super 11,2 l Super 6,1–6,8 l Diesel 1,0–1,2 l Super 1,1–1,2 l Super 19,1–20,3 kWh 18,4–19,6 kWh(4) 20,8–23,8 kWh
CO2-Emission, kombiniert in g/km 182 159–183 255 160–178 22–28 25–28
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6d
(1) 
nicht in Europa
(2) 
Bezeichnung von BMW: Steptronic
(3) 
abgeregelt
(4) 
In einem Verbrauchstest der Zeitschrift auto motor und sport im März 2023 ergaben sich Verbräuche von 26,2 („Eco-Runde“) bis 39,7 kWh/100 km („sportlich bewegt“). Im Durchschnitt ergaben sich 35,0 kWh/100 km.[17]

Sonderschutzfahrzeug Protection Bearbeiten

 
BMW i7 Protection

Für den G70 ist das nach Beschussklasse VR10 (i7: VR9) zertifizierte Sonderschutzfahrzeug Protection erhältlich.[18][19] Es wiegt bis zu 4450 kg, ist aber äußerlich nur schwierig von den konventionellen Fahrzeugen der Baureihe zu unterscheiden.[20]

Weblinks Bearbeiten

Commons: BMW G70 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c d Henning Peitsmeier: Privatkino auf vier Rädern. In: FAZ.net. 20. April 2022, abgerufen am 24. April 2022.
  2. a b Gerd Stegmaier: BMW 3,0-Liter-Reihen-6-Zylinder-Turbo (B58): Brennverfahren wie im Prius, 500 PS dank PHEV? In: auto-motor-und-sport.de. 16. April 2022, abgerufen am 24. April 2022.
  3. a b Thomas Geiger: BMW i7 und 7er: Extremes Design, entscheidungsschwach im Antrieb. In: spiegel.de. 6. November 2022, abgerufen am 20. Dezember 2023.
  4. a b Benny: BMW 7er 2022: Alle Bilder & Infos zu 7er G70 & i7. In: bimmertoday.de. 20. April 2022, abgerufen am 24. April 2022.
  5. Stefan Wagner: Neuer BMW 7er (2022) kriegt ein eigenes Kino in den Fond. In: de.motor1.com. 4. Januar 2022, abgerufen am 24. April 2022.
  6. a b c Manuel Lehbrink: Neuer BMW 7er (2022) im Test: Freude am gefahren werden? In: de.motor1.com. 5. November 2022, abgerufen am 15. Januar 2023.
  7. a b c d Gerd Stegmaier, Uli Baumann: Neuer BMW 7er (G70): Ein Schuss Rolls-Royce, aber kein V12. In: auto-motor-und-sport.de. 20. April 2022, abgerufen am 24. April 2022.
  8. a b Gerd Stegmaier, Holger Wittich: Neuer BMW i7 (2022): Strom im Antrieb, Streaming im Fond. In: auto-motor-und-sport.de. 20. April 2022, abgerufen am 24. April 2022.
  9. dpa: Noch in diesem Jahr: BMW 7er kommt als Diesel, Plug-in-Hybrid und E-Modell. In: zeit.de. 20. April 2022, abgerufen am 24. April 2022.
  10. Roland Hildebrandt: BMW 7er: Hochautomatisiertes Fahren auf Level 3 ab 2024. In: de.motor1.com. 10. November 2023, abgerufen am 19. Dezember 2023.
  11. Andreas Burkert: Der ideale Elektromotor für die Elektromobilität. In: springerprofessional.de. 19. August 2013, abgerufen am 29. April 2022.
  12. Gerd Stegmaier, Alexander Bloch: Elektromotoren im Auto (ASM, PSM, SSM): Die Wahrheit und 10 Irrtümer über E-Motoren. In: auto-motor-und-sport.de. 12. Juni 2021, abgerufen am 26. April 2022.
  13. Boris Schmidt: In zehn Minuten auf 170. In: FAZ.net. 9. November 2022, abgerufen am 20. November 2022.
  14. a b c Stefan Wagner: Der neue BMW 7er (2022) ist opulenter und streitbarer denn je. In: de.motor1.com. 20. April 2022, abgerufen am 25. April 2022.
  15. Stefan Leichsenring: BMW i7 M70 xDrive: Die Topversion der großen Limousine. In: insideevs.de. 17. April 2023, abgerufen am 17. April 2023.
  16. Roland Hildebrandt: BMW i7 eDrive50 (2023): Neue Variante der Luxuslimousine. In: insideevs.de. 24. Mai 2023, abgerufen am 24. Mai 2023.
  17. Sebastian Renz, Marcel Sommer: Kosten und Realverbrauch: BMW i7 xDrive60. In: auto-motor-und-sport.de. 9. März 2023, abgerufen am 11. März 2023.
  18. Manuel Lehbrink: BMW i7 (2023) wird erstes vollelektrisches Sonderschutzfahrzeug. In: insideevs.de. 9. August 2023, abgerufen am 9. August 2023.
  19. Auch elektrisch auf Nummer sicher. In: stern.de. 26. Oktober 2022, abgerufen am 14. April 2024.
  20. Thomas Hellmanzik: 00 Sieben - Stirb an einem anderen Tag. In: Auto Motor und Sport. Band 9, Nr. 2024, 11. April 2024, S. 84–89.