BMW U11

Automodell

U11 ist die interne Modellbezeichnung der dritten Generation des Kompakt-SUV BMW X1 von BMW. Das Modell, das es erstmals auch als vollektrische Variante iX1 gibt, wurde am 1. Juni 2022 auf der Website von BMW angekündigt und ist seit Oktober 2022 erhältlich.[1]

BMW
BMW X1 (seit 2022)
BMW X1 (seit 2022)
U11
Produktionszeitraum: seit 2022
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,5–2,0 Liter
(100–160 kW)
Ottohybride:
1,5 Liter
(180–240 kW)
Dieselmotoren:
2,0 Liter
(110–155 kW)
Elektromotor:
230 kW
Länge: 4500 mm
Breite: 1845 mm
Höhe: 1616–1642 mm
Radstand: 2692 mm
Leergewicht: 1575–2085 kg
Vorgängermodell BMW F48

DesignBearbeiten

Die Gestaltung weicht nur geringfügig von der Vorgängerversion F48 ab. Der Kühlergrill ist größer, die Linienführung ähnelt dem bisherigen Modell und dem Active Tourer. Auffällig ist verglichen mit der vorherigen zweiten Generation des X1 neben einer leichten Heckwölbung die Form der Rückleuchten. Außerdem wurde der Wagen größer: fünf Zentimeter länger, zwei Zentimeter breiter und vier Zentimeter höher. Von der Längezunahme entfallen 2,2 Zentimeter auf den Radstand, der jetzt 269,2 Zentimeter beträgt. Es sind erstmals 20-Zoll-Räder erhältlich.[1] Auch Versionen mit Verbrennungsmotor haben keine sichtbaren Auspuffendrohre mehr.[2]

AusstattungBearbeiten

Neben der Basisausstattung wird der neue BMW X1 als xLine und als Modell M Sport angeboten. Zur Grundausstattung gehören Navigationssystem, eine Zweizonen-Klimaautomatik, ein Park-Assistent mit Rückfahrkamera und weitere Fahrer-Assistenzsysteme. Auf Wunsch ist ein Driving Assistant mit Spurwechselwarner, Heckkollisionswarner und Querverkehrswarner hinten erhältlich; er beinhaltet einen Ausstiegswarner, der vor dem Öffnen der Tür warnt, wenn sich ein Motorfahrzeug oder ein Radfahrer nähert. Ebenso zählt ein um 15 Millimeter tiefergelegtes und adaptives M-Sportfahrwerk zu den Sonderausstattungen.[2]

TechnikBearbeiten

Wie das Vorgängermodell BMW F48 basiert der U11 auf derselben Frontantriebsplattform wie der 2er-Kompaktvan Active Tourer, dessen aktuelle Version U06 im Oktober 2021 vorgestellt wurde. Der U11 wird mit Otto- und Dieselmotoren mit 48-Volt-Startergenerator (Mild-Hybrid), als Plug-in-Hybrid-Modell mit gesteigerter elektrischer Reichweite und als vollelektrische Version mit der Bezeichnung iX1 angeboten;[3] er kann mit 130 kW Gleichstrom geladen werden.[4]

Die von einem Turbolader aufgeladenen Verbrennungsmotoren werden mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (Steptronic) kombiniert, ein herkömmliches Schaltgetriebe ist nicht erhältlich.[4] Der xDrive23i und der xDrive23d haben ein 48-Volt-Bordnetz; der 48-Volt-Startergenerator ist in die Steptronic-Getriebe integriert[3] und kann mit 14 kW (19 PS) und einem Drehmoment von 55 Nm[2] die Beschleunigung unterstützen.[2] Der Tank fasst 45 Liter.[4]

Bei der Plug-in-Hybrid-Variante treibt der Elektromotor die Hinterachse an, der Verbrennungsmotor die Vorderachse. Die Akkukapazität beträgt nun 14 kWh und die Ladeleistung wurde auf 7,4 kW verdoppelt.[1]

Die vollelektrische Version wird von einem Elektromotor je Achse angetrieben, die von einem 64,7 kWh großen Akku, der flach im Unterboden eingebaut ist, gespeist werden. Die übrigen Modelle mit Verbrennungsmotor sind jeweils mit Allrad- oder Vorderradantrieb erhältlich.[1]

Die Vorderachse ist eine Eingelenkachse aus Aluminium und Stahl, die Hinterachse eine Dreilenkerachse in Stahl-Leichtbauweise.[5]

Wie bei anderen BMWs auch ist die Regelung für die Radschlupf-Begrenzung in die Motorsteuerung integriert, was die Regeleingriffe zehnmal schneller und präziser dosierbar machen soll. In einem neuen integrierten Bremssystem sind Bremsbetätigung, Bremskraftverstärkung und die Bremsenregelung in einem Modul zusammengefasst.[2]

Die Rückleuchten sind serienmäßig in LED-Technik ausgeführt.[1] Statt des iDrive-Systems wird ein Curved Display-Touchscreen eingebaut, in dessen Hintergrund das BMW-Betriebssystem OS 8 arbeitet.[2]

Technische DatenBearbeiten

sDrive18i sDrive20i xDrive23i xDrive25e xDrive30e sDrive18d xDrive20d xDrive23d iX1 xDrive30
Bauzeit seit 10/2022 ab 11/2022 seit 10/2022 ab 11/2022 seit 10/2022 ab 11/2022 seit 10/2022 ab 11/2022
Motorart Ottomotor Ottomotor + Elektromotor Dieselmotor Dieselmotor + Elektromotor Elektromotor
Motorbauart R3 R4 R3 R4
Gemisch­aufbereitung Benzindirekteinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Twin–Scroll–Abgas­turbo­lader
variable Ventil­steuerung Miller-Ventilsteuerung
Nockenwellen­verstellung
Hubraum 1499 cm³ 1998 cm³ 1499 cm³ 1995 cm³
Verdichtungs­verhältnis 11,1 : 1 16,5 : 1
max. Leistung
bei 1/min (Verbrennungsmotor)
100 kW (136 PS)/
4400–6500
115 kW (156 PS)/
5000–6500
150 kW (204 PS)/
5000–6500
100 kW (136 PS)/
4400–6500
110 kW (150 PS)/
4700–6500
110 kW (150 PS)/
3750–4000
145 kW (197 PS)/
4000
max. Leistung
(Elektromotor)
10 kW (14 PS) 14 kW (19 PS) 80 kW (109 PS) 130 kW (177 PS) 10 kW (14 PS) 14 kW (19 PS) 230 kW (313 PS)
max. Systemleistung 125 kW (170 PS) 160 kW (218 PS) 180 kW (245 PS) 240 kW (326 PS) 120 kW (163 PS) 155 kW (211 PS)
max. Drehmoment
bei 1/min
230 Nm/
1500–4000
240 Nm/
1500–4400 + 55 Nm (Elektromotor)
320 Nm/
1500–4000 + 55 Nm (Elektromotor)
230 Nm/
1500–4400 + 247 Nm (Elektromotor)
230 Nm/
1500–4400 + 247 Nm (Elektromotor)
360 Nm/
1500–2500
360 Nm/
1500–2500 + 55 Nm (Elektromotor)
400 Nm/
1500–2750 + 55 Nm (Elektromotor)
494 Nm
Getriebe, serienmäßig 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe[2] 1-Gang-Automatik­getriebe
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb Allradantrieb Vorderradantrieb Allradantrieb
Leergewicht in kg (DIN/ EU) 1575 1625 1730 1930 1935 1650 1765 1765 2085
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
9,2 8,3 7,1 6,8 5,7 8,9 8,6 7,4 5,6
Höchst­geschwindigkeit
in km/h
208 216 233 190 210 225 180
Kraftstoff­verbrauch,
nach WLTP,
kombiniert in l/100 km
6,3–7,0 5,9–6,6 6,5–7,2 0,8–1,1 4,9–5,5 4,8–5,4 4,8–5,3
Stromverbrauch,
nach WLTP,
kombiniert in kWh/100 km
16,4–18,2 16,8–19,0
CO2-Emissionen,
kombiniert in g/km
143–158 133–149 146–162 17–24 129–144 127–142 125–140
Tankinhalt 45 l 47 l 45 l
Akkukapazität 14,2 kWh (netto) / 16,3 kWh (brutto) 64,7 kWh (netto)
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d

WeblinksBearbeiten

Commons: BMW U11 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Roland Hildebrandt: BMW X1 (2022): Alles zur Neuauflage plus Marktstart und Preis. In: Motor1.com. Auto News Medien, 1. Juni 2022, abgerufen am 19. Juni 2022.
  2. a b c d e f g Gregor Hebermehl, Holger Wittich: BMW IX1 und X1: Eine Optik, zwei Namen, drei Antriebsarten. In: auto motor und sport. Motor Presse Stuttgart, 1. Juni 2022, abgerufen am 27. Juni 2022.
  3. a b Der neue BMW X1 (U11) und der erste BMW iX1. In: BMW-Syndikat. Scope-Design, 1. Juni 2022, abgerufen am 19. Juni 2022.
  4. a b c Martin Franz: BMW X1: Nummer drei kommt auch als Elektroauto. In: heise.de. 1. Juni 2022, abgerufen am 30. Juni 2022.
  5. BMW X1 (U11): Motoren & technische Daten. In: bmw.de. Juni 2022, abgerufen am 18. Juli 2022. (PDF, 245 kB)