Hauptmenü öffnen

Der BMW 8er (interne Bezeichnung: G14Cabriolet, G15Coupé, G16Viertüriges Coupé) ist ein Oberklasse-Pkw der 8er-Reihe von BMW, der 2018 als erstes Modell das Coupé (F13) der 6er-Reihe ablöste. 2019 folgten das Cabrio als Nachfolger des F12[1] und das viertürige Coupé als Nachfolger des F06.[2]

BMW
BMW 840d Coupé, G15
BMW 840d Coupé, G15
G14, G15, G16
Verkaufsbezeichnung: 8er
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet, Limousine
Motoren: Ottomotoren:
3,0–4,4 Liter
(250–460 kW)
Dieselmotor:
3,0 Liter (235 kW)
Länge: 4843–5082 mm
Breite: 1902–1932 mm
Höhe: 1339–1407 mm
Radstand: 2822–3023 mm
Leergewicht: 1785–2090 kg
Vorgängermodell BMW F06, F12, F13

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

KonzeptfahrzeugeBearbeiten

Einen ersten Ausblick auf ein neues Modell der 8er-Reihe gab BMW mit dem Concept 8 beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este im Mai 2017.[3] Auf dem 88. Genfer Auto-Salon im März 2018 wurde mit dem Concept M8 Gran Coupé – interne Bezeichnung für das Serienmodell F93[4] – ein Ausblick auf die viertürige Variante der 8er-Reihe gegeben.[5]

SerienfahrzeugeBearbeiten

Die Serienversion des 8er Coupé präsentierte BMW am 15. Juni 2018 im Rahmen des 24-Stunden-Rennens von Le Mans.[6] Sie kam im November 2018 auf den Markt.[7]

Das 8er Cabriolet (G14) wurde am 2. November 2018 vorgestellt und formal erstmals öffentlich auf der LA Auto Show 2018 präsentiert;[8] im März 2019 kam es in den Handel.[1]

Als Topmodell der Baureihe wurde Anfang Juni 2019 der M8 sowohl als Coupé als auch als Cabriolet präsentiert. Ab September 2019 wird es ausgeliefert. Der M8 wird vom aus dem BMW M5 bekannten 4,4-Liter-V8-Ottomotor des Typs S63B44Tx angetrieben.[9]

Die viertürige Variante Gran Coupé kommt ebenfalls im September 2019 auf den Markt.[10]

Night SkyBearbeiten

 
M850i xDrive Coupé Night Sky, Genfer Auto-Salon 2019

Im Januar 2019 wurde mit dem M850i xDrive Coupé Night Sky ein Einzelstück zum 25-jährigen Jubiläum von BMW Individual vorgestellt. Außerdem wird ein Sternschnuppen-Schauer zitiert. Das Fahrzeug hat einen Sonderlack und im Innenraum Oberflächen aus dem Material des Muonionalusta-Meteoriten. Erstmals der Öffentlichkeit gezeigt wurde das Einzelstück auf dem 89. Genfer Auto-Salon im März 2019. Vorerst bleibt das Coupé im Besitz von BMW.[11]

ProduktionBearbeiten

BMW produziert das Fahrzeug wie die Vorgängerbaureihe (F06, F12, F13) im Werk in Dingolfing.[12] Anfang Juli 2018 wurde die Produktion des G15 aufgenommen,[13] die des G14 folgte im November 2018.[14] Der G16 wird seit Anfang Juli 2019 gebaut.[15]

TechnikBearbeiten

KarosserieBearbeiten

 
Cabrioletvariante als Erlkönig, 15. Februar 2019

Die Karosserie des G15 hat eine Stirnfläche von 2,22 m² (vergleiche VW Golf VII: 2,19 m²[16]) und je nach Ausführung einen Strömungswiderstandskoeffizienten (cW) von 0,29 bis 0,33.[17] Für den G14 reichen die cW-Werte von 0,30 bis 0,32, die Stirnfläche ist gleich groß.[18] Ihr Mitteltunnel und einige andere tragende Teile sind aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff hergestellt.[19] Auf Wunsch ist u. a. das aus dem BMW i8 bekannte Laserlicht erhältlich.[20]

Beim Cabriolet werden für die Stabilität zusätzliche Zugstreben und ein sogenanntes Schubfeld im Unterboden verwendet. Das Mehrgewicht gegenüber dem Coupé beträgt 125 kg. Die Durchlademöglichkeit vom Kofferraum ist wie beim Coupé gegeben, ist aber verkleinert.[1]

Beim Gran Coupé beträgt der Radstand 3,02 m, die Gesamtlänge 5,08 m; das Gewicht liegt 70 kg höher. Auf Wunsch gibt es ein 1,5 m² großes Panorama-Glasdach, das von der Front- bis zur Heckscheibe reicht.[10]

InnenraumBearbeiten

 
Innenansicht
 
Kofferraum des Coupés mit Durchlademög­lichkeit
 
Serienfahrzeug M850i, Tür­verkleidung

Die Instrumententafel ist wie beim im selben Zeitrahmen eingeführten BMW G05 (X5)[21] ausschließlich mit digitalen Anzeigen bestückt („BMW Live Cockpit Professional“).[19] Dessen Betriebssystem ermöglicht drahtlose Softwareupdates.[22]

FahrwerkBearbeiten

Die Vorderräder sind einzeln an Doppelquerlenkern aufgehängt, wobei der untere Lenker in zwei nebeneinander am Radträger angelenkte Stäbe aufgelöst ist, um den Lenkrollradius zu verkleinern. Hinten gibt es eine Fünflenkerachse mit einem Hilfsrahmen. Die Dämpfer sind elektronisch gesteuert. Auf Wunsch gibt es eine aktive Wankstabilisierung.[20] Die Zahnstangenlenkung arbeitet mit elektrischer Servounterstützung. Auch die Hinterachse lenkt mit. An den Rädern der Vorderachse sind Vierkolben-Festsattel-Scheibenbremsen, an der Hinterachse Einkolben-Faustsattel-Scheibenbremsen verbaut. An Vorder- und Hinterachse sind die Bremsscheiben innenbelüftet.[17] Radträger und Lenker sind aus Aluminium.

Der M8 M Competition erlaubt die Einstellung zweier Bremskennlinien, was die für den Fahrer spürbare Pedalkraft beeinflusst.[9]

AntriebBearbeiten

Zum Verkaufsstart ist der 8er ausschließlich mit 8-Stufen-Automatikgetriebe von ZF und mit dem variablen Allradantrieb xDrive lieferbar.[20] Letzterer ermöglicht, die Antriebskraft bis zu 100 % auf die Hinterräder zu verteilen.[19]

Zur Wahl stehen zwei Motoren: ein maximal 390 kW (530 PS) leistender 4,4-Liter-V8-Ottomotor und ein Dreiliter-Reihen-Dieselmotor mit sechs Zylindern mit einer maximalen Leistung von 235 kW (320 PS). Sie erfüllen die Euro 6d-Temp-Abgasnorm. Beide Motoren haben direkte Kraftstoffeinspritzung, vier Ventile pro Zylinder und sind aufgeladen: der Ottomotor von zwei parallel geschalteten Turboladern (Biturbo) mit doppelten Turbineneinlaufspiralen (Twin-Scroll), der Dieselmotor zweistufig, das heißt, die beiden Lader sind hintereinander geschaltet. Sie sind mit verstellbaren Leitschaufeln ausgerüstet (VTG-Lader).

Seit Sommer 2019 gibt es mit dem 840i ein Ottomotormodell mit Reihensechszylindermotor, das mit Hinterrad- und Allradantrieb angeboten wird.[23]

Vom aus dem BMW M5 bekannten 4,4-Liter-V8-Ottomotor des Typs S63B44Tx wird der M8 angetrieben. Im M8 mit der maximalen Leistung von 441 kW bzw. dem M8 M Competition mit 460 kW maximaler Leistung, hält das maximale Drehmoment von 750 Nm zwischen 1800/min und 5600/min bzw. 5860/min an statt zwischen 1800/min und 4600/min wie im M850i.[9]

Die Ein- und Auslasssteuerzeiten und der Hub der Einlassventile des Ottomotors werden last- und drehzahlabhängig geregelt (Vanos, Valvetronic).

Technische DatenBearbeiten

840i 840i xDrive M850i xDrive M8 xDrive M8 Competition xDrive 840d xDrive
Bauzeitraum seit 07/2019 seit 11/2018 seit 06/2019 seit 11/2018
Motorart Ottomotor Dieselmotor
Motorbauart R6 V8 R6
Gemischaufbereitung Benzindirekteinspritzung Common-Rail-Einspritzung
Aufladung Twin-Scroll-AbgasturboladerTPT Biturbo zweistufige Turboaufladung(1)
Motortyp B58B30 N63B44 S63B44Tx B57D30
Hubraum 2998 cm³ 4395 cm³ 2993 cm³
Verdichtungsverhältnis 11,0 : 1 10,5 : 1 10,0 : 1 16,5 : 1
Nennleistung
bei 1/min
250 kW (340 PS)/
5500–6500
390 kW (530 PS)/
5500–6000
441 kW (600 PS)/
6000
460 kW (625 PS)/
6000
235 kW (320 PS)/
4400
max. Drehmoment
bei 1/min
500 Nm/
1600–4500
750 Nm/
1800–4600
750 Nm/
1800–5600
750 Nm/
1800–5860
680 Nm/
1750–2250
Getriebe, serienmäßig 8-Stufen-Automatikgetriebe
Getriebehersteller ZF
Antrieb, serienmäßig Hinterradantrieb Allradantrieb xDrive
Länge × Breite × Höhe in mm
Coupé 4843 × 1902 × 1341 4851 × 1902 × 1346 4867 × 1907 × 1362 4843 × 1902 × 1341
Cabriolet 4843 × 1902 × 1339 4851 × 1902 × 1345 4867 × 1907 × 1353 4843 × 1902 × 1339
Gran Coupé 5074 × 1932 × 1401 5082 × 1932 × 1407 5074 × 1932 × 1401
Radstand in mm
Coupé 2822 2827 2822
Cabriolet
Gran Coupé 3023 3023
Leergewicht nach EU in kg
Coupé 1785 1845 1965 1960 1905
Cabriolet 1905 1955 2090 2085 2030
Gran Coupé 1875 1930 2070 2000
Beschleunigung, 0 bis 100 km/h in s
Coupé 5,0 4,7 3,7 3,3 3,2 4,9
Cabriolet 5,3 4,9 3,9 3,4 3,3 5,2
Gran Coupé 5,2 4,9 3,9 5,1
Höchstgeschwindigkeit in km/h
Coupé 250(2) 250(2)
305(2)(3)
250(2)
Cabriolet
Gran Coupé
Kraftstoffverbrauch, nach EWG-Richtlinie, kombiniert in l/100 km
Coupé 7,2–7,3 S 7,5–7,7 S 9,7–9,8 S 10,5–10,6 S 6,1–6,2 D
Cabriolet 7,4–7,5 S 7,7–7,8 S 9,9–10,0 S 10,6–10,8 S 6,2–6,3 D
Gran Coupé
CO2-Emission, kombiniert in g/km
Coupé 164–167 172–174 221–224 238–242 160–164
Cabriolet 168–170 175–178 225–229 241–246 161–165
Gran Coupé 164–170 176–179 226–229 162–166
Tankinhalt in Liter 68 66
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP
(1) Hoch- und Niederdrucklader mit verstellbaren Leitschaufeln[17]
(2) abgeregelt
(3) mit M Driver's Package
TPT von BMW verwendete Marketingbezeichnung: „TwinPower“

ZulassungszahlenBearbeiten

Im ersten Verkaufsjahr 2018 wurden in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt 495 BMW 8er – davon 239 mit Dieselantrieb – neu zugelassen.[24]

WeblinksBearbeiten

  Commons: BMW G14 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: BMW G15 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: BMW Concept 8 Series – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: BMW Concept M8 Gran Coupe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Gregor Hebermehl,Gerd Stegmaier: BMW 8er Cabrio 2019 (G14): Sportliche Konkurrenz für die offene S-Klasse. In: auto-motor-und-sport.de. 2. November 2018, abgerufen am 6. November 2018.
  2. Uli Baumann: Neues BMW 8er Gran Coupé (2019): Oberklasse-Coupé als Viertürer. In: auto-motor-und-sport.de. 19. Juni 2019, abgerufen am 3. Juli 2019.
  3. Heiko Dilk: BMW Concept 8 (G14, G15): Premiere am Comer See – BMW 8er. In: motor-talk.de. 25. Mai 2017, abgerufen am 22. Juni 2018.
  4. Benny: Genf 2018: Offizielle Bilder zum BMW M8 Gran Coupé Concept. In: bimmertoday.de. 6. März 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  5. Holger Wittich: Neues BMW 8er Gran Coupé (2019): Erstes Bild der viertürigen Coupés. In: auto-motor-und-sport.de. 20. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  6. Benny: Erste Live-Fotos: BMW 8er G15 glänzt als M850i in Le Mans. In: bimmertoday.de. 15. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  7. Uli Baumann, Gerd Stegmaier: Neuer BMW 8er (G15, 2018) (M850i xDrive): Allrad-Sportcoupé greift Luxusklasse an. In: auto-motor-und-sport.de. 15. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  8. Max Friedhoff: L. A. Autoshow: Gute Laune auch ohne Premierenflut - Ratgeber - Berliner Morgenpost. In: morgenpost.de. 9. Dezember 2018, abgerufen am 15. Februar 2019.
  9. a b c Holger Wittich, Uli Baumann, Thomas Harloff: BMW M8 2019 (G14 und G15): Coupé und Cabrio mit bis zu 625 PS. In: auto-motor-und-sport.de. 5. Juni 2019, abgerufen am 7. Juni 2019.
  10. a b Uli Baumann: Oberklasse-Coupé als Viertürer (Neues BMW 8er Gran Coupé (2019): Bilder, Daten). In: auto-motor-und-sport.de. 19. Juni 2019, abgerufen am 22. Juni 2019.
  11. Gregor Hebermehl: BMW Individual M850i xDrive Coupé Night Sky: Power Coupé aus Meteoriten-Material. In: auto-motor-und-sport.de. 5. Januar 2019, abgerufen am 18. März 2019.
  12. Benny: BMW Dingolfing und Landshut: Rekorde im Rücken, 8er im Blick. In: bimmertoday.de. 26. Februar 2018, abgerufen am 23. Juni 2018.
  13. Produktionsstart des neuen BMW 8er Coupé im BMW Group Werk Dingolfing. In: press.bmwgroup.com. 6. Juli 2018, abgerufen am 15. Februar 2019.
  14. Produktionsstart in Dingolfing: Erstes BMW 8er Cabriolet läuft vom Band. In: press.bmwgroup.com. 7. November 2018, abgerufen am 15. Februar 2019.
  15. Produktions-Auftakt: BMW 8er Gran Coupé in Aventurin-Rot II. In: bimmertoday.de. 2. Juli 2019, abgerufen am 13. Juli 2019.
  16. Holger Wittich, Uli Baumann: Neuer VW Golf VII auf dem Autosalon Paris: Das ist der neue Volks-Wagen - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 11. September 2012, abgerufen am 22. Juni 2018.
  17. a b c Technische Daten. Das neue BMW 8er Coupé. (PDF; 1,0 MB) In: press.bmwgroup.com. BMW Group, Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018 (Übersichtsseite: https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/article/detail/T0281744DE/das-neue-bmw-8er-coup%C3%A9).
  18. Technische Daten. Das neue BMW 8er Cabriolet. (PDF; 317 kB) In: press.bmwgroup.com. BMW Group, November 2018, abgerufen am 15. Februar 2019 (Übersichtsseite: https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/article/detail/T0286150DE/das-neue-bmw-8er-cabriolet).
  19. a b c Benny: BMW 8er Coupé: Interview mit Produktmanagerin Leßmann. In: bimmertoday.de. 18. Juni 2018, abgerufen am 14. Februar 2019.
  20. a b c Patrick Schäfer: Fahrzeugtechnik | BMW baut mit dem 8er wieder ein sportliches Luxus-Coupé | springerprofessional.de. In: springerprofessional.de. 18. Juni 2018, abgerufen am 3. Juli 2018.
  21. Patrick Schäfer: Fahrzeugtechnik - Das ist neu an der vierten Generation des BMW X5. In: springerprofessional.de. 7. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  22. Nicolas La Rocco: BMW 3er, 8er, X5 und Z4: Details zum Operating System 7.0 und Remote Upgrade - ComputerBase. In: computerbase.de. 28. September 2018, abgerufen am 23. April 2019.
  23. Benny: BMW 840i und 840i xDrive: Neuer Einstieg in die 8er-Welt. In: bimmertoday.de. 17. Mai 2019, abgerufen am 17. Juli 2019.
  24. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2018 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 14. Januar 2018.