Hauptmenü öffnen
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: Sojus MS-11
NSSDC ID 2018-098A
Raumfahrzeug:  Sojus 7K-MS (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 741
Trägerrakete:  Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG)
Rufzeichen:  Антарес („Antares“)
Besatzung:  3
Start: 3. Dezember 2018, 11:31 UTC[1]
Startplatz:  Baikonur LC-1
Raumstation:  ISS
Andockplatz:  Poisk
Angekoppelt an ISS:  3. Dezember 2018, 17:33 UTC
Landung: 25. Juni 2019 (geplant)
Landeplatz: Kasachstan (geplant)
Bahnneigung 51,6°
Mannschaftsfoto
Anne McClain, Oleg Kononenko und David Saint-Jacques
Anne McClain, Oleg Kononenko und David Saint-Jacques
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus MS-10
Nachfolgende
Mission:
Sojus MS-12

Sojus MS-11 ist ein Flug des russischen Sojus-Raumschiffs zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-57S. Es ist der 57. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 163. Flug im Sojusprogramm.

Inhaltsverzeichnis

BesatzungBearbeiten

HauptbesatzungBearbeiten

Ursprünglich war die NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor für diesen Flug vorgesehen. Anne McClain rückte nach, als Auñón-Chancellor auf Sojus MS-09 vorgezogen wurde, um dort Jeanette Epps zu ersetzen.[2]

ErsatzmannschaftBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

Ursprünglich war der Start für den 20. Dezember 2018 geplant. Das Raumschiff sollte drei Raumfahrer zur ISS bringen, um die ISS-Expedition 58 von zwei auf fünf Personen zu verstärken. Durch den Fehlstart von Sojus MS-10 konnte dieser Plan nicht durchgeführt werden; alle bemannten Starts wurden ausgesetzt. Nach der Aufhebung dieser Sperre am 1. November 2018 sollte Sojus MS-11 früher als geplant starten, um die ISS nach der Rückkehr von Sojus MS-09 nicht unbemannt zu lassen.[4] Der Start wurde deshalb auf den 3. Dezember 2018 vorverlegt.[5]

Sojus MS-11 dockte planmäßig im „Express-Modus“, d. h. nach sechs Stunden und vier Erdumläufen, am russischen ISS-Modul Poisk an.

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sojus MS-11 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Launch Schedule. Spaceflight Now, abgerufen am 2. Dezember 2018 (englisch).
  2. NASA: NASA Announces Updated Crew Assignments for Space Station Missions. In: NASA Press Release 18-004. 18. Januar 2018, abgerufen am 20. Januar 2018 (englisch).
  3. Экипажи на подготовке. Центр подготовки космонавтов имени Ю. А. Гагарина, abgerufen am 10. Dezember 2017 (russisch).
  4. The Guardian: 'We will fly again': Nasa to keep using Russia's Soyuz despite failure. 13. Oktober 2018, abgerufen am 13. Oktober 2018 (englisch).
  5. Roscosmos. Press-conference on the findings of the State Committee investigation of the Soyuz failure of October 11, 2018 (englisch - auch russisch), Roscosmos-Pressekonferenz zum Abschlussbericht, TsNIImash, 1. November 2018.