Missionsemblem
ISS Expedition 61 Patch.svg
Missionsdaten
Mission: ISS-Expedition 61
Besatzung: 6
Rettungsschiffe: Sojus MS-13, Sojus MS-15
Raumstation: Internationale Raumstation
Beginn: 3. Oktober 2019, 07:37 UTC
Begonnen durch: Abkopplung von Sojus MS-12
Ende: 6. Februar 2020, 05:50 UTC
Beendet durch: Abkopplung von Sojus MS-15
Dauer: 126 Tage
Mannschaftsfoto
v. l. n. r.: Andrew Morgan, Alexander Skworzow, Luca Parmitano (Kommandant), Oleg Skripotschka, Jessica Meir und Christina Hammock Koch
v. l. n. r.: Andrew Morgan, Alexander Skworzow, Luca Parmitano (Kommandant), Oleg Skripotschka, Jessica Meir und Christina Hammock Koch
Navigation
Vorherige
Mission:
ISS-Expedition 60
Nachfolgende
Mission:
ISS-Expedition 62

ISS-Expedition 61 ist die Missionsbezeichnung für die 61. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS). Die Expedition begann mit dem Abkoppeln des Raumschiffs Sojus MS-12 von der ISS am 3. Oktober 2019 und endete mit dem Abkoppeln von Sojus MS-13 am 6. Februar 2020.

MannschaftBearbeiten

HauptbesatzungBearbeiten

Zwischenzeitliche Planungen enthielten die Möglichkeit des Besuchs von weiteren Raumfahrern im Zuge der erstem bemannten Mission (Boe-CFT) des neuen Raumschiffs CST-100 Starliner. Terminverschiebungen machten dies jedoch obsolet.

ErsatzmannschaftBearbeiten

Seit Expedition 20 wird wegen des permanenten Trainings für die Sechs-Personen-Besatzungen keine offizielle Ersatzmannschaft mehr bekanntgegeben. Inoffiziell gelten die Backup-Crews der jeweiligen Zubringerraumschiffe (siehe dort) als Ersatzmannschaft. In der Regel kommen diese Crews dann jeweils zwei Missionen später selbst zum Einsatz.

MissionsbeschreibungBearbeiten

Erstmals seit 2009 war die ISS zu Beginn einer Expedition mit sechs Raumfahrern voll besetzt, weil das Zubringerschiff Sojus MS-15 bereits vor Beginn der Expedition 61 eingetroffen war.

Am Tag vor dem Expeditionsende übernahm Skripotschka das Kommando.[1] Nach dem Abdocken von Sojus MS-13 mit Skworzow, Parmitano und Koch begann die ISS-Expedition 62.

AußenbordarbeitenBearbeiten

 
Jessica Meir (links) und Christina Koch (rechts) vor ihrem Außenbordeinsatz, mit (v. l. n. r.) Alexander Skworzow,  Kommandant  Luca Parmitano, Oleg Skripotschka und Andrew Morgan

Es fanden mehrere Wartungsarbeiten an den Ladeeinrichtungen und Batterien des P6-Photovoltaikmoduls statt. Die ersten beiden wurden am 6. und 11. Oktober 2019 durch Andrew Morgan und Christina Koch durchgeführt.

Am 18. Oktober 2019 tauschten Jessica Meir und Christina Koch in diesem Zuge eine defekte Ladeeinrichtung aus. Dieser Einsatz fand weltweit große Aufmerksamkeit als der erste Außenbordeinsatz in der Geschichte, der nur von Frauen ausgeführt wurde.[2][3] In den nachfolgenden Monaten fanden weitere Arbeiten außerhalb der Station statt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: ISS Expedition 61 – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stephen Clark: Live coverage: Space station crew readies for return to Earth. Spaceflight Now, 6. Februar 2019.
  2. First of Five Power Upgrade Spacewalks This Month Wraps Up – Space Station. Abgerufen am 19. Oktober 2019 (amerikanisches Englisch).
  3. NASA Astronauts Wrap Up Historic All-Woman Spacewalk – Space Station. Abgerufen am 19. Oktober 2019 (amerikanisches Englisch).