Hauptmenü öffnen
Missionsemblem
ISS Expedition 60 Patch.png
Missionsdaten (geplant)
Mission: ISS-Expedition 60
Besatzung: 6
Rettungsschiffe: Sojus MS-12, Sojus MS-13
Raumstation: Internationale Raumstation
Beginn: 25. Juni 2019
Ende: 3. Oktober 2019
Mannschaftsfoto
v.l.i.UZS.: Hammock-Koch, Owtschinin, Hague, Parmitano, Skworzow und Morgan
v.l.i.UZS.: Hammock-Koch, Owtschinin, Hague, Parmitano, Skworzow und Morgan
Navigation
Vorherige
Mission:
ISS-Expedition 59
Nachfolgende
Mission:
ISS-Expedition 61

ISS-Expedition 60 ist die Missionsbezeichnung für die 60. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS). Die Mission soll mit dem Abkoppeln des Raumschiffs Sojus MS-11 von der ISS voraussichtlich am 25. Juni 2019 beginnen und mit dem Abkoppeln von Sojus MS-12 voraussichtlich am 3. Oktober 2019 enden.

Inhaltsverzeichnis

Mannschaft (geplant)Bearbeiten

Nach dem Abdocken von Sojus MS-12 mit Owtschinin, Hammock-Koch und einem mit Sojus MS-15 gestarteten Astronauten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten übernimmt Parmitano das Kommando und bildet mit Hague, Skworzow und Morgan die anfängliche Crew der ISS-Expedition 61.[2]

ErsatzmannschaftBearbeiten

Die Ersatzmannschaft der ISS-Expedition rekrutiert sich aus den Backup-Crews der jeweiligen Sojus-Zubringerraumschiffe (siehe dort). Sollte alles planmäßig laufen, kommen diese Mannschaften dann in der Regel zwei Sojus-Missionen und damit zwei ISS-Expeditionen später zum regulären Einsatz.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: ISS Expedition 60 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Экипажи на подготовке. Центр подготовки космонавтов имени Ю. А. Гагарина, abgerufen am 10. Dezember 2017 (russisch).
  2. US to Extend Use of Russia's Soyuz for ISS Missions Until April 2020 - Source. In: Sputnik News. 12. Februar 2019, abgerufen am 9. März 2019 (englisch).