Hauptmenü öffnen
Missionsemblem
ISS Expedition 54 Patch.svg
Missionsdaten
Mission: ISS-Expedition 54
Besatzung: 6
Rettungsschiffe: Sojus MS-06, Sojus MS-07
Raumstation: Internationale Raumstation
Beginn: 14. Dezember 2017, 05:14 UTC
Begonnen durch: Abkopplung von Sojus MS-05
Ende: 27. Februar 2018, 23:08 UTC
Beendet durch: Abkopplung von Sojus MS-06
Dauer: 75d 17h 54min
Anzahl der EVAs: 3
Gesamtlänge der EVAs: 21h 34min
Mannschaftsfoto
v. l. n. r.: Joseph Acaba, Mark Vande Hei, Alexander Missurkin, Anton Schkaplerow, Scott Tingle und Norishige Kanai
v. l. n. r.: Joseph Acaba, Mark Vande Hei, Alexander Missurkin, Anton Schkaplerow, Scott Tingle und Norishige Kanai
Navigation
Vorherige
Mission:
ISS-Expedition 53
Nachfolgende
Mission:
ISS-Expedition 55

ISS-Expedition 54 ist die Missionsbezeichnung für die 54. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS). Die Mission begann mit dem Abkoppeln des Raumschiffs Sojus MS-05 von der ISS am 14. Dezember 2017 und endete mit dem Abkoppeln von Sojus MS-06 am 27. Februar 2018.

MannschaftBearbeiten

Übernommen von ISS-Expedition 53:

Zusätzlich ab 19. Dezember 2017:

ErsatzmannschaftBearbeiten

Seit Expedition 20 wird wegen des permanenten Trainings für die Sechs-Personen-Besatzungen keine offizielle Ersatzmannschaft mehr bekanntgegeben. Inoffiziell gelten die Backup-Crews der beiden Sojus-Zubringerraumschiffe MS-06 und MS-07 (siehe dort) als Ersatzmannschaft der Expedition 54. In der Regel kommen diese Crews dann jeweils zwei Missionen später selbst zum Einsatz.

MissionsbeschreibungBearbeiten

 
Aufnahme der Besatzung vom 19. Dezember 2017

CrewaustauschBearbeiten

Am 19. Dezember 2017 – fünf Tage nach Expeditionsbeginn – koppelte das Zubringerraumschiff Sojus MS-07 nach etwa zweitägigem Flug an die ISS an; die Stammbesatzung wurde damit wieder auf sechs Personen aufgestockt.

Am Tag vor dem Abdocken von Sojus MS-06 mit Alexander Missurkin, Mark Vande Hei und Joseph Acaba übernahm Anton Schkaplerow das ISS-Kommando.[1] Zusammen mit Norishige Kanai und Scott Tingle bildete er die anfängliche Crew der nachfolgenden ISS-Expedition 55.

FrachterverkehrBearbeiten

 
Dragon CRS-13 an der ISS

Das Raumschiff Dragon CRS-13 erreichte die ISS am 17. Dezember und wurde von Mark Vande Hei und Joseph Acaba mithilfe des Canadarm2-Roboterarms eingefangen. Der Transporter wurde um 13:26 UTC auf der erdzugewandten Seite von Harmony angekoppelt.

Am 28. Dezember wurde Progress MS-06 vom Dockingport des Swesda-Moduls abgekoppelt.

Am 13. Januar 2018 wurde Dragon CRS-13 von Joseph Acaba und Scott Tingle mithilfe des Canadarm2-Roboterarms vom Harmony-Modul gelöst und in einer eigenen Umlaufbahn ausgesetzt. Die Wasserung im Pazifik erfolgte noch am selben Tag.

Am 15. Februar um 10:38 UTC koppelte Progress MS-08 an das Swesda-Modul an. Der Frachter soll sechs Monate mit der ISS verbunden bleiben, ehe er im August 2018 mit Abfall beladen abgekoppelt und über dem Südpazifik zum Verglühen gebracht wird.

AußenbordarbeitenBearbeiten

 
Scott Tingle beim ersten Außenbordeinsatz

Am 23. Januar ersetzten Mark Vande Hei und Scott Tingle im Rahmen einer EVA einen von zwei Latching End Effectors (LEE) am Greifarm Canadarm2.

Am 2. Februar verließen Alexander Missurkin und Anton Schkaplerow die Station durch die Luftschleuse im Modul Pirs. Die Hauptaufgabe war der Abbau und der Abwurf des „ShA-317A-II“-Funkempfängers und des „Lira“-Antennensystems auf der Rückseite des Swesda-Moduls. Außerdem fertigten die Kosmonauten detaillierte Fotos von der Außenhülle der russischen Module, insbesondere einer Materialprobenkassette, an.

Am 16. Februar führten Mark Vande Hei und Norishige Kanai den dritten Außeneinsatz durch. Die beiden Astronauten versetzten den Latching End Effector (LEE), also die „Hand“ des Greifarms Canadarm2, von einer Plattform auf dem Schlitten (Mobile Base System) der Station zur Luftschleuse Quest.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: ISS Expedition 54 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Christine Lunsford: Space Station Photos: Expedition 55 Crew in Orbit. Space.com, 4. März 2018.