Hauptmenü öffnen
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: Sojus MS-01
NSSDC ID 2016-044A
Raumfahrzeug:  Sojus 7K-MS (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 731
Trägerrakete:  Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG)
Rufzeichen:  Иркут („Irkut“)
Besatzung:  3
Start: 7. Juli 2016, 01:36 UTC
Startplatz:  Baikonur LC-1
Raumstation:  ISS
Andockplatz:  Rasswet
Angekoppelt an ISS:  9. Juli 2016, 04:06 UTC
Abgekoppelt von ISS:  30. Oktober 2016, 00:35 UTC
Dauer auf ISS:  112d 20h 29min
Landung: 30. Oktober 2016, 03:59 UTC
Landeplatz: 155 km SO von Scheskasgan, Kasachstan
47° 21′ N, 69° 41′ O
Flugdauer:  115d 02h 22min
Erdumkreisungen:  1811
Bahnneigung 51,65°
Apogäum 247
Perigäum 199
Mannschaftsfoto
Kathleen Rubins, Anatoli Iwanischin und Takuya Ōnishi
Kathleen Rubins, Anatoli Iwanischin und Takuya Ōnishi
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus TMA-20M
Nachfolgende
Mission:
Sojus MS-02

Sojus MS-01 (Sojus MS) ist eine Missionsbezeichnung für den Flug des russischen Raumschiffs Sojus zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trug der Flug die Bezeichnung ISS AF-47S. Es war der 47. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 153. Flug im Sojusprogramm.

Inhaltsverzeichnis

BesatzungBearbeiten

HauptbesatzungBearbeiten

ErsatzmannschaftBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

Die Mission brachte drei Besatzungsmitglieder der ISS-Expeditionen 48 und 49 zur Internationalen Raumstation.

Erstmals kam das weiterentwickelte Sojus-MS-Raumschiff zum Einsatz.[1] Dieses unterscheidet sich von der bisherigen Version unter anderem durch das neue Annäherungs- und Kopplungssystem Kurs-NA.[2]

Um die neuen Systeme ausgiebig testen zu können, wurde statt des zuletzt üblichen Sechs-Stunden-Rendezvous mit der ISS wieder auf die zwei Tage dauernde alte Variante umgestellt. Dies wurde bei den nächsten Missionen noch einmal wiederholt.[3]

Das Abdocken erfolgte schließlich am 30. Oktober 2016 um 0:35 UTC, damit begann auf der Station die ISS-Expedition 50 mit Shane Kimbrough als Kommandanten. Die Landung erfolgte am selben Tag um 3:59 UTC 155 km südöstlich von Scheskasgan in der kasachischen Steppe.

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sojus MS-01 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. News 11.08.2011. RSC Energia, 11. August 2011, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  2. FliegerRevue April 2014, S. 9, Modernere Sojus und Progress-Kapseln
  3. Mark Garcia: Crew Will Take Two-Day Ride on Upgraded Soyuz. NASA, 5. Juli 2016, abgerufen am 6. Juli 2016 (englisch).