SpaceX Crew-1

zweite bemannte Mission des US-amerikanischen Raumschiffs Crew Dragon
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: SpaceX Crew-1
Raumfahrzeug: Crew Dragon
Seriennr. C207
Rufzeichen: „Resilience“[1]
Trägerrakete: Falcon 9 Block 5
Besatzung: 4
Start: 16. November 2020, 00:27 UTC
Startplatz: Kennedy Space Center, LC-39A
Raumstation: ISS
Ankopplung: 17. November 2020, 04:00 UTC
Abkopplung: 2. Mai 2021, 00:35 UTC[2]
Dauer auf ISS: 165d 20h 35min
Landung: 2. Mai 2021, 06:56 UTC[2]
Landeplatz: Atlantik
Flugdauer: 167d 6h 29min
Mannschaftsfoto
Shannon Walker, Victor Glover, Michael Hopkins, Sōichi Noguchi
Shannon Walker, Victor Glover, Michael Hopkins, Sōichi Noguchi
◄  Vorher / nachher  ►
SpX-DM2
(bemannt)
SpaceX Crew-2
(bemannt)

SpaceX Crew-1, auch kurz Crew-1, war die zweite bemannte Raumfahrtmission des US-amerikanischen Raumschiffs Crew Dragon.[3] Die Mission, die am 16. November 2020 startete, brachte vier Astronauten für einen Langzeiteinsatz im Rahmen der Expedition 64 zur ISS und wieder zurück zur Erde.

BesatzungBearbeiten

Bereits am 3. August 2018 wurden die US-Astronauten Michael Hopkins und Victor Glover für SpaceX Crew-1 eingeteilt.[4] Am 31. März 2020 nominierte die NASA außerdem Shannon Walker und den japanischen Astronauten Sōichi Noguchi.[5] Für Glover war es der erste Raumflug; die übrigen Crewmitglieder hatten jeweils schon einen ISS-Einsatz absolviert.

Hopkins übernahm die Funktion des Kommandanten der Crew Dragon und Glover die des Piloten. Walker und Noguchi waren Missionsspezialisten.[6]

Benennung der KapselBearbeiten

In einer Pressekonferenz der Astronauten Ende September 2020 gaben diese der Crew-Dragon den Funknamen Resilience (englisch für Widerstandsfähigkeit, Belastbarkeit).[7]

Missionszweck und -durchführungBearbeiten

 
Crew-1 im Anflug auf die ISS

Die Crew Dragon ist eine für bemannte Flüge zugelassene Nachfolgeversion des von SpaceX entwickelten Dragon-Raumschiffs. Nach mehreren unbemannten Tests und dem bemannten Testflug SpX-DM2 dockte die Crew-1-Kapsel erstmals für die volle Dauer von einem halben Jahr an der Raumstation an. Das Raumschiff startete am 16. November 2020[8] auf einer Falcon-9-Trägerrakete vom Kennedy Space Center in Florida. Das Andockmanöver an die ISS fand wie geplant 27 Stunden nach dem Start am 17. November um 4:00 Uhr UTC statt.[9]

Am 5. April 2021 wurde die Crew Dragon von ihrem ursprünglichen Ankopplungspunkt – dem Adapter PMA-2/IDA-2 des Harmony-Moduls – zum oberen Kopplungsadapter am selben Modul (PMA-3/IDA-3) umgesetzt, um Platz für das Docking der nächsten Crew Dragon zu schaffen, deren Frachtraum nur dort für den Roboterarm der ISS zugänglich ist. Es handelte sich um das erste Umparken einer Crew Dragon an der ISS. Wie bei solchen Manövern üblich flogen aus Sicherheitsgründen alle vier Besatzungsmitglieder des Raumschiffs mit, damit sie in einem Notfall mit Notlandung auf der Erde nicht ihr Rückkehrschiff verloren hätten.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: SpaceX Crew-1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Crew Dragon “Resilience” meets Falcon 9 rocket at Florida spaceport. Spaceflight Now, 6. November 2000.
  2. a b William Harwood: Crew Dragon brings four astronauts back to nighttime splashdown. Spaceflight Now, 2. Mai 2021.
  3. Stephen Clark: NASA, JAXA assign two more astronauts to second piloted Crew Dragon flight. Spaceflight Now, 31. März 2020.
  4. Meet the Astronauts Assigned to SpaceX’s First Mission. NASA, 3. August 2018.
  5. Jeff Foust: NASA selects astronauts for Crew Dragon mission. Spacenews, 31. März 2020.
  6. Crew-1 auf der NASA-Website, abgerufen am 18. Februar 2021.
  7. Robert Z. Pearlman 30 September 2020: SpaceX Crew-1 astronauts name Dragon capsule 'Resilience'. Abgerufen am 8. Oktober 2020 (englisch).
  8. NASA and SpaceX Update Target Launch Date for the Crew-1 Mission to Station – Commercial Crew Program. Abgerufen am 29. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  9. Hanneke Weitering-Associate Editor 17 November 2020: SpaceX Crew Dragon capsule docks at space station with its 1st crew of 4. In: www.space.com. Abgerufen am 17. November 2020 (englisch).